Unterfahrschutz R1200R LC

Zubehör: Gepäck etc.
Antworten
Benutzeravatar
Südstadler
Beiträge: 80
Registriert: 3. Oktober 2019, 16:12
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bodman-Ludwigshafen

Unterfahrschutz R1200R LC

#1 Beitrag von Südstadler »

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage:
Würde der Unterfahrschutz der 1200 GS LC auch auf die R1200R LC passen?
Ich finde die etwas dezenter wie die ganzen Zubehöranbieter.

Danke und Grüße
MAthias
Benutzeravatar
RuDolFiUs
Beiträge: 49
Registriert: 17. September 2019, 15:06

Re: Unterfahrschutz R1200R LC

#2 Beitrag von RuDolFiUs »

Die Aufnahmepunkte und der vordere Krümmerverlauf müssten prinzipiell identisch sein.
Falls es Kollisionen mit Rahmen oder anderen Teilen geben würde, könnten diese dann eigentlich problemlos entfernt / verkürzt werden.

Ich habe den passenden IBEX Motorschutz verbaut und finde, dass es mMn keine dezentere Variante gibt:
IMG_20210401_180203.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Weissblau
Beiträge: 645
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC + GSXR 750
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: Unterfahrschutz R1200R LC

#3 Beitrag von Weissblau »

Südstadler hat geschrieben: 12. Juli 2021, 10:50 Hallo zusammen,

ich habe eine Frage:
Würde der Unterfahrschutz der 1200 GS LC auch auf die R1200R LC passen?
Ich finde die etwas dezenter wie die ganzen Zubehöranbieter.

Danke und Grüße
MAthias
"Dezent" ist ..... wenn kein solches Blech da unten ist. :D
Wozu benötigt man das Teil an einer R?
Mal schauen! :)
Benutzeravatar
Südstadler
Beiträge: 80
Registriert: 3. Oktober 2019, 16:12
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bodman-Ludwigshafen

Re: Unterfahrschutz R1200R LC

#4 Beitrag von Südstadler »

Vielen Dank RuDolFiUs.
Also mir persönlich geht es darum, den Motor vor Steinschlägen zu schützen.
Es liegt zumindest bei uns in der Region einiges auf der Strasse rum.

Grüße
Mathias
Benutzeravatar
Südstadler
Beiträge: 80
Registriert: 3. Oktober 2019, 16:12
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bodman-Ludwigshafen

Re: Unterfahrschutz R1200R LC

#5 Beitrag von Südstadler »

Hallo zusammen,

eine weiter Frage:
Mit wieviel Newtonmeter muß ich die Schrauben am Motor festziehen für den Unterfahrschutz?

Danke und Grüße
Mathias
Benutzeravatar
Frank@S
Moderator
Beiträge: 8143
Registriert: 5. September 2008, 12:18
Wohnort: Vorderpfalz

Re: Unterfahrschutz R1200R LC

#6 Beitrag von Frank@S »

8Nm (M6)
Benutzeravatar
RE7
Beiträge: 749
Registriert: 21. August 2018, 11:28
Mopped(s): R 1200 R, ZRX 1200 R, GTS 300,
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Unterfahrschutz R1200R LC

#7 Beitrag von RE7 »

Wenn Du keine genauen Anzugsmomente hast, dann lieber zu leicht, als zu fest. Lieber einen Sprengring oder ein Tröpfchen Loctite nutzen, als ein Gewinde zu schrotten.

https://www.anzugsmoment.de/anzugsmoment/

Tabellen dazu gibt es wie Sand am Meer. Und immer dran denken, dass die Tabellen i.d.R für fettfreie Gewinde gelten.
Jetzt kommen natürlich eigentlich noch so Faktoren wie Oberflächen und Reibwert dazu, aber man kann auch eine Wissenschaft draus machen. Mit 8 Nm für M 6 bist Du auf der ganz sicheren Seite.
Benutzeravatar
Südstadler
Beiträge: 80
Registriert: 3. Oktober 2019, 16:12
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bodman-Ludwigshafen

Re: Unterfahrschutz R1200R LC

#8 Beitrag von Südstadler »

Alles klar Männer.

Viele Dank euch allen

Grüße
Mathias
Antworten