Bridgestone BT 31

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
anton01
Beiträge: 6
Registriert: 30. August 2018, 06:35
Mopped(s): BMW R 850 R / R28
Wohnort: Hamburg

Bridgestone BT 31

#1 Beitrag von anton01 » 10. Oktober 2018, 09:19

Moin,

fährt jemand schon den BT 31 montiert und kann seine Erfahrungen mit uns teilen? Sind ja ziemlich neu auf dem Markt.
Zur Zeit fahr ich Michelin "Pilot Road" und muss jetzt die Reifen wechseln?
1. kurz vor Verschleißanzeige.
2. zu Alt DOT V: 1311 / H: 0410.
3. meiner Meinung nach zu rutschig, liegt vielleicht auch am Alter.

Gruss
Anton
Du darfst nicht stehlen. Das Finanzamt duldet keine Konkurrenz.

Benutzeravatar
yy-zz
Beiträge: 166
Registriert: 24. Oktober 2016, 20:32
Wohnort: Bodensee

Re: Bridgestone BT 31

#2 Beitrag von yy-zz » 10. Oktober 2018, 11:16


mr.chruris
Beiträge: 301
Registriert: 13. April 2006, 07:42
Skype: mr.chruris
Mopped(s): R1200R Bj.2012
Wohnort: Transdanubia

Re: Bridgestone BT 31

#3 Beitrag von mr.chruris » 11. Oktober 2018, 07:34

Servus.

Habs riskiert und vorne den BT 31 (hinten BT30 Evo ) genommen und muss sagen....
Ja was soll man sagen wenn der BT 30 Evo kurz vorm Ende schon so "spitz" war dass ich beim Einlenken stark dagegenhalten musste und das in Arbeit ausartete.

Aber an sich hatte ich gleich von Anfang an ein gutes Gefühl mit dem BT31 ( da er natürlich wesentlich entspannter zu fahren ist, siehe oben).

Das Profil ist scheinbar auch für bessere Wasserableitung gestaltet, was mir schon wieder etwas mehr Vertrauen gibt obwohl ich noch nicht im Regen gefahren bin ( hatte aber auch mit den Vorgängern kaum Probs ).

Ich habe jetzt quasi die ganze Palette der Brückensteine hinter mich gebracht und immer wieder ein besseres Gefühl empfunden ( beim BT 30 EVO besonders und ich denke beim T31 wirds auch so sein).
Gruß Karl

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 530
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Bridgestone BT 31

#4 Beitrag von Alpenbummler » 11. Oktober 2018, 08:05

Wollen wir nicht besser im bestehenden Thread weiterdiskutieren?

Benutzeravatar
Achim1958
Beiträge: 443
Registriert: 3. April 2014, 08:32
Mopped(s): K1200RS, nun K1200S Bj.06.08
Wohnort: D-Wendlingen
Kontaktdaten:

Re: Bridgestone BT 31

#5 Beitrag von Achim1958 » 11. Oktober 2018, 08:59

Hi,
yy-zz hat geschrieben:
10. Oktober 2018, 11:16
viewtopic.php?f=152&t=69601
Erfahrungen von der R dort zu posten bringt nichts, da diese mit der K nicht verglichen werden können ....
Frank@S hat geschrieben:
4. Juli 2018, 11:04
:!: wie Michael schon schrub: Erfahrungen von der R hier zu posten bringt nichts, da diese mit der K nicht verglichen werden können ....

:arrow: daher BITTE im R-Forum posten :!:
Gruß Achim
Die Katze ist ein Wunder der Natur***Leonardo da Vinci***
& wer Rechtschreibfehler findet,darf sie behalten

Benutzeravatar
yy-zz
Beiträge: 166
Registriert: 24. Oktober 2016, 20:32
Wohnort: Bodensee

Re: Bridgestone BT 31

#6 Beitrag von yy-zz » 11. Oktober 2018, 12:34

Alpenbummler hat geschrieben:
11. Oktober 2018, 08:05
Wollen wir nicht besser im bestehenden Thread weiterdiskutieren?
Mann Alpenbummler,
jetzt habe ich mir so mühe gegeben es diesemal
richtig zu machen und du bringst wieder alles durcheinander
:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

teileklaus
Beiträge: 1893
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Bridgestone BT 31

#7 Beitrag von teileklaus » 11. Oktober 2018, 13:09

hilfe Polizei, da scheibt schon wieder ein aRtfremder über den T31.. nene

Tom_DN
Beiträge: 69
Registriert: 2. November 2015, 12:11
Mopped(s): R1200St
Wohnort: Kreis Düren

Re: Bridgestone BT 31

#8 Beitrag von Tom_DN » 11. Oktober 2018, 16:25

Ich habe schon einen Satz T31 mit 6500 km durch gefahren... hatte von der Laufleistung mehr erhofft... Vorne war er am Ende und dabei die Kontur eher spitz ... hinten hatte er noch 1mm bis zur Verschleißgrenze... vielleicht wäre ein GT ganz gut, hat aber keine Freigabe... :-(
Bei reichlich Geradeausfahren hält er vermutlich deutlich länger, der mittlere Profilbereich am Vorderreifen scheint mir zu weich zu sein

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 530
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Bridgestone BT 31

#9 Beitrag von Alpenbummler » 11. Oktober 2018, 22:22

yy-zz hat geschrieben:
11. Oktober 2018, 12:34
Mann Alpenbummler,
jetzt habe ich mir so mühe gegeben es dieses mal richtig zu machen und du bringst wieder alles durcheinander
:D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
Wieso? Ich hab' doch in dein Horn geblasen - hab' dabei aber (auch?) übersehen, dass der bestehende Thread "nur für die K" gilt.

Dann reden wir hier also über den BT31 auf der R.

Nach dem Originalreifen Michelin Pilot Road 4 auf meiner R12R, mit dem ich überhaupt nicht zufrieden war, hab' ich als zweiten Satz den BT31 montiert. Ich kannte meine R nicht wieder mit dem BT31. Sowas von stabil in Schräglage, dass ich gleich bei der ersten Tour die Rasten aufgesetzt hab' und hatte dabei kein bisschen Unruhe oder den Eindruck von "jetzt schmiert sie gleich ab" wie es beim MPR4 immer war. Ich war sofort verliebt in den BT31 (und das als alter MPR2-Fan).

Die Kehrseite der Medaille: im kurvigen Geläuf in den heimatlichen Gefilden hat der BT31 gerade mal 4.400 km gehalten.

Für eine große Tour hab' ich dann auf den Dunlop RoadSmart III gewechselt, der nach 4.000 km noch halb da ist. Klar, kann man den Fahrstil in heimatlichen Gefilden nicht mit dem auf großer Tour vergleichen aber soo zart war ich mit dem Dunlop auch nicht zu Gange. Von daher ist es wohl schon so, dass der BT31 zwar super klebt, aber kein Langläufer ist.

Benutzeravatar
anton01
Beiträge: 6
Registriert: 30. August 2018, 06:35
Mopped(s): BMW R 850 R / R28
Wohnort: Hamburg

Re: Bridgestone BT 31

#10 Beitrag von anton01 » 14. Oktober 2018, 19:42

Moin,
Vielen Dank für die Infos.
Habe jetzt den T31 bestellt.
Du darfst nicht stehlen. Das Finanzamt duldet keine Konkurrenz.

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 530
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Bridgestone BT 31

#11 Beitrag von Alpenbummler » 14. Oktober 2018, 20:56

Du wirst begeistert sein. Lässt du uns mal wissen, wie du sie findest und wie lange sie halten?

Benutzeravatar
RE7
Beiträge: 189
Registriert: 21. August 2018, 11:28
Mopped(s): R 1200 R, ZRX 1200 R, GTS 300,
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Bridgestone BT 31

#12 Beitrag von RE7 » 15. Oktober 2018, 17:37

anton01 hat geschrieben:
14. Oktober 2018, 19:42
Moin,
Vielen Dank für die Infos.
Habe jetzt den T31 bestellt.
alles besser, als die alten Holzreifen, die Du drauf hattest.... :D :D

Grüße

MArtin

Benutzeravatar
anton01
Beiträge: 6
Registriert: 30. August 2018, 06:35
Mopped(s): BMW R 850 R / R28
Wohnort: Hamburg

Re: Bridgestone BT 31

#13 Beitrag von anton01 » 15. Oktober 2018, 20:30

Werde ich machen. Morgen hole ich die Räder ab und zugleich hinten neue Beläge. Spätestens bis Freitag will ich sie erstmal einfahren, damit das Wochenende noch eine größere Tour gefahren werden kann.
Nächste Baustelle sind dann Stahlflex und zugleich Bremsflüssigkeitwechsel (Werkstatt). Ist mir zu heikel, an der I-ABS Hand anzulegen.

Grüße
Anton
Du darfst nicht stehlen. Das Finanzamt duldet keine Konkurrenz.

mr.chruris
Beiträge: 301
Registriert: 13. April 2006, 07:42
Skype: mr.chruris
Mopped(s): R1200R Bj.2012
Wohnort: Transdanubia

Re: Bridgestone BT 31

#14 Beitrag von mr.chruris » 24. Oktober 2018, 06:19

@ Anton
Wie siehts nun aus mit dem neuen Gummi ?

Ich bin am Montag den 22. Okt. eine Abschlussrunde gefahren ( 200 Km ) und obwohl die Straßen sicher nicht mehr optimal fürs "Heizen" waren hatte ich nie das Gefühl ich wäre zu schnell.

Schade dass nicht schon das Frühjahr kommt........
Gruß Karl

Benutzeravatar
anton01
Beiträge: 6
Registriert: 30. August 2018, 06:35
Mopped(s): BMW R 850 R / R28
Wohnort: Hamburg

Re: Bridgestone BT 31

#15 Beitrag von anton01 » 25. Oktober 2018, 09:04

Moin,

am Freitag habe ich sie 50 km "eingefahren". Es war am Anfang eine ziemlich rutschige / schmierige Angelegenheit. Finde dies aber bei Neureifen für Normal.
Nachdem ich sie griffig gefahren hatte, bin ich das Wochenende 400km auf trockenen Asphalt gefahren.
- sehr guter Grip
- sauberes Einlenken
- liegt gut auf den Bremsen
- Schräglage ließ sich gut korrigieren

Mehr kann ich noch nicht sagen.

Gruss
Anton
Du darfst nicht stehlen. Das Finanzamt duldet keine Konkurrenz.

teileklaus
Beiträge: 1893
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Bridgestone BT 31

#16 Beitrag von teileklaus » 25. Oktober 2018, 09:16

bridgestone haben bei mir immer eine zuerst sehr rutschige Oberfläche! kommt vl vom Seeversand beschichtet.

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 530
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Bridgestone BT 31

#17 Beitrag von Alpenbummler » 25. Oktober 2018, 20:27

Beim T31 ist mir bzgl. "rutschig am Anfang" nichts besonderes aufgefallen. Die ersten 50 km steigert man langsam die Schräglage und gut iss.

Der Dunlop Roadsmart III, der danach auf meine R kam, war schlimm. Rutschig, kippelig - einfach fürchterlich. Ich dachte 300 km lang, "wie werd' ich den wieder los". Aber danach war's ok. Dran gewöhnt oder besser geworden. Seit dem ist auch der gut was Grip und vor allem Langlebigkeit betrifft. Der Dunlop hält mir wohl rund doppelt so weit wie der T31. Der T31 hat da nämlich keine Maßstäbe gesetzt (4.400 km Hausrunden).

mr.chruris
Beiträge: 301
Registriert: 13. April 2006, 07:42
Skype: mr.chruris
Mopped(s): R1200R Bj.2012
Wohnort: Transdanubia

Re: Bridgestone BT 31

#18 Beitrag von mr.chruris » 26. Oktober 2018, 09:33

Ich hab auch nichts betr.rutschig bemerkt als mit anderem Neureifen.

Dies behaupte ich mal so denn ich fahre die Gummis immer auf einem Lagerplatz der ÖBB ein , d.h. viele Runden im Kreis und Achter das ich dann gar nicht mehr geradeaus fahren kann *gg*.
Gruß Karl

teileklaus
Beiträge: 1893
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Bridgestone BT 31

#19 Beitrag von teileklaus » 27. Oktober 2018, 19:25

Kann ja auch sein dass Bridgestone seit dem BT Typen was geändert hat, ich hatte jedenfalls einen bösen Lowsider mit 6 Wochen Gips, 200 m gefahren angehalten und nach rechts abgebogen mit Halbgas ..Und ich bin nicht schlimm ans Gas= das war ne Fremdmaschine..
nen Schwarzen Streifen auf den Asphalt. Der Reifen hatte ne babbige Oberfläche wie Wachs..In Zukunft erstmal nur geradeaus Vollgas, bis das weg ist, und piano in Kurven..

Bubi
Beiträge: 124
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bochum

Re: Bridgestone BT 31

#20 Beitrag von Bubi » 28. Oktober 2018, 20:49

Würde dir den Michelin Pilot Road 5 empfehlen.

teileklaus
Beiträge: 1893
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1200R, 2008, 110 000 km
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Bridgestone BT 31

#21 Beitrag von teileklaus » 28. Oktober 2018, 20:58

ich auch, aber hier gehts um Erfahrungen mit dem T31..
Der T31 ist die länger haltende Version des BT16 Pro.

Bubi
Beiträge: 124
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: Bochum

Re: Bridgestone BT 31

#22 Beitrag von Bubi » 28. Oktober 2018, 21:39

teileklaus hat geschrieben:
28. Oktober 2018, 20:58
ich auch, aber hier gehts um Erfahrungen mit dem T31..
Der T31 ist die länger haltende Version des BT16 Pro.
War mal wieder schneller als mein Hirn, Wünsche allen einen schönen Abend.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast