K26 "kotzt" nach Start

Alles, was mit der Technik der LUFTgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
rqqtprt
Beiträge: 143
Registriert: 15. Februar 2015, 11:22
Mopped(s): R1200RT
Wohnort: Winnenden

K26 "kotzt" nach Start

#1 Beitrag von rqqtprt » 30. Juni 2020, 08:00

Hallo,

ich hatte vor einigen Tagen folgendes Erlebnis:

meine K26 (DOHC) sprang morgens schlecht an, ging mehrmals aus.
Ich hab dann das nächste Fahrzeug genommen.
Das Moped stand in der Nacht zuvor draussen (sonst immer in der Garage) und es hatte auch stark geregnet.
Trotzdem kenne ich so etwas überhaupt nicht; auch wenn ich schon längere Zeit im Regen unterwegs war und die auch unterwegs mal im Freien schlafen muss.
Am nächsten Morgen (in der Annahme, dass es ein Feuchtigkeitsproblem wäre) habe ich es erneut versucht.
Schlechtes Startverhalten, Kotzen, liess sich nur mit Gas am Laufen halten, schlechte Gasannahme auf den ersten 500 m. Danach lief sie, wie wenn nichts gewesen wäre.
Ich fuhr dann zu einem Bekannten (gut 20km), war dann zuerst in der richtigen Strasse, aber an der falschen Hausnummer.
Habe also dort den Motor gestoppt, nach der richtigen Adresse gesucht und dann nach ca. 3 Min. den Motor wieder gestartet und genau dieselbe Geschichte wieder: schlechte Gasannahme, kotzen. Also auch bei warmem Motor.
Bei dem Bekannten war ich dann ca vier Stunden, also Motor kalt: dasselbe Spiel wieder.
Gestern fuhr ich in die Arbeit damit: beim Hinfahren waren die Symptome schwächer, beim Rückweg ganz weg.
Feuchtigkeit schliesse ich mittlerweile (fast) aus; seither steh sie wieder unter Dach, müsste auch alles trocken sein.

Nun die entscheidende Frage:
kennt das jemand von euch?
Ich würde mal spontan auf die Benzinpumpe tippen.
Wie kann ich die überprüfen?
Oder habt ihr andere Ideen?

Gruss Frankie

Pascher
Beiträge: 50
Registriert: 20. Januar 2018, 21:57

Re: K26 "kotzt" nach Start

#2 Beitrag von Pascher » 30. Juni 2020, 13:03

Hallo
Bei mir waren es klemmende Stepper.
LG
Pascher

rqqtprt
Beiträge: 143
Registriert: 15. Februar 2015, 11:22
Mopped(s): R1200RT
Wohnort: Winnenden

Re: K26 "kotzt" nach Start

#3 Beitrag von rqqtprt » 1. Juli 2020, 00:10

Wie hast du das herausgefunden und wie behoben?

Gruss Frankie

Pascher
Beiträge: 50
Registriert: 20. Januar 2018, 21:57

Re: K26 "kotzt" nach Start

#4 Beitrag von Pascher » 1. Juli 2020, 11:35

Hallo
Mit dem Tester neu angelernt.
Da der Fehler wieder auftrat, die Stepper erneuert.
Danach war Ruhe.
LG
Pascher

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast