Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

Alles, was mit der Technik der LUFTgekühlten R1200xx zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5138
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#1 Beitrag von ChristianS » 15. Oktober 2017, 22:15

R1200GS Adventure, BJ 03/2013



Fehlt nur noch der Momentanverbrauch....
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1199
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#2 Beitrag von Chucky1978 » 15. Oktober 2017, 22:59

Betriebsstunden ist tatsächlich interessant. Könnte man den Austausch der Leuchtmittel besser vorausplanen.. Wobei LED-Tagfahrlicht.. na bis 50.000 hat es ja auch keinen Sinn das Teil durchlaufen zu lassen.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5138
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#3 Beitrag von ChristianS » 15. Oktober 2017, 23:13

Die derzeitige H7 ist seit 3000km überfällig. :lol:

Ansonsten gilt: haben ist besser als brauchen.

Wobei, gerade jetzt zur nass-kalten Jahreszeit ist schon spannend zu sehen, wie die klimatischen Bedingungen in Verbindung mit dem Fahrstil unmittelbaren Einfluss auf die Reifen nehmen. Ist ja in gewisser Weise auch ein Sicherheitsaspekt. Erst aufheizen, dann ballern.

Interessant finde ich, dass bereits alles vorhanden ist. Man muss es nur auf "aktiv" gesetzt werden.
Christian grüßt den Rest der Welt

aimypost
Beiträge: 1086
Registriert: 1. September 2011, 10:58
Mopped(s): R1200R
Wohnort: BN
Kontaktdaten:

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#4 Beitrag von aimypost » 16. Oktober 2017, 08:05

Soso,
woher soll denn die "Reifen"-Temperatur kommen?
Wenn Du dir den Begriff selber ausgedacht hast, dann blödsinn, wenn von Motoscan dann auch blödsinn.
Richtig: Reifenlufttemperatur

<<*S----ß* aus>>
greetings
aimypost

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5138
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#5 Beitrag von ChristianS » 16. Oktober 2017, 08:51

Ja natürlich Reifenlufttemperatur.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Werner
Moderator
Beiträge: 4556
Registriert: 15. März 2004, 20:18
Mopped(s): R1200GS TÜ-K25
Wohnort: im Pfaffenwinkel

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#6 Beitrag von Werner » 16. Oktober 2017, 09:37

:shock: ..... und wer hats gemacht?
Warst beim :D oder hast du selbst Hand/PC angelegt
Find ich toll diese ganzen Info's zu haben
Griaserl Werner Mod: R-Modelle

die knackige Nackte BMW
Rockster Edition R80 Nr.1790
22.03.2004 - 11.10.2008 104.002km
Rockster in orange/schwarz
02.04.2009 - 23.08.2015
R1200GS http://www.macinacs.de/smile/dribb40x21.gif
15.09.2015 -
Bayern-Song

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5138
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#7 Beitrag von ChristianS » 16. Oktober 2017, 10:02

Einfach die Vollversion der Motoscan App aufs Handy laden und einen der beworbenen Bluetooth Adapter mittels Adapterkabel (rund auf eckig) an den Diagnosestecker vom Motorrad stecken. Schon kanns losgehen.

Nein ich will keine Werbung machen. Finds einfach nur genial.

Der ausschlaggebende Punkt zum Rumprobieren war eigentlich, dass nach der diesjährigen Inspektion bei Zündung an keine Serviceanzeige mehr angezeigt wird. Nein, natürlich nicht der Schriftzug "Service", der einem mitteilt, dass man hin muss. Ich meine vielmehr Monat+Jahr und Restkilometer für die Nächste. Müsste also 10-18 und 10000 kommen. Kommt aber nicht. Vor zwei Jahren kam beides. Letztes Jahr nur noch Monat+Jahr und diesmal garnichts mehr. Der :D gibt sich ahnungslos und kann sichs nicht erklären.

Gescrollter Screenshot vom Handydisplay
https://abload.de/img/screenshot_2017-10-13duxns.jpg
Und das ist nur das Steuergerät "Kombiinstrument". Gibt noch sieben (!) weitere.
Christian grüßt den Rest der Welt

emca

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#8 Beitrag von emca » 16. Oktober 2017, 10:33

Bei der Reifenlufttemepratur, die alles andere als Blödsinn ist, würde ich mir nicht die bezifferte Anzeige wünschen, zB. ein Symbol, Reifenbetriebstemperatur noch nicht vorhanden, das beim Erreichen verlischt. Die Ziffernazeige ist auf alle Fälle besser als nichts.

Weißt du, ob das bei meiner alten GS von 2008 auch schon integriert ist?

Benutzeravatar
Steinhuder
Beiträge: 1079
Registriert: 20. Juni 2013, 04:57
Mopped(s): Earl Grey
Wohnort: Nahe WBL

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#9 Beitrag von Steinhuder » 16. Oktober 2017, 10:55

ChristianS hat geschrieben:
16. Oktober 2017, 10:02
Einfach die Vollversion der Motoscan App aufs Handy laden und einen der beworbenen Bluetooth Adapter mittels Adapterkabel (rund auf eckig) an den Diagnosestecker vom Motorrad stecken. Schon kanns losgehen.
Welchen BT Adapter hast Du wo gekauft?
Ich will nur sicher gehen, den richtigen zu erwischen.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5138
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#10 Beitrag von ChristianS » 16. Oktober 2017, 11:13

emca hat geschrieben:
16. Oktober 2017, 10:33
Weißt du, ob das bei meiner alten GS von 2008 auch schon integriert ist?
Das weiß ich leider nicht. Der ausgelesene Hardwarestand von meinem Kombiinstrument ist angeblich 06-2004. Auch wenn die ersten GS die Tankanzeige auf der falschen Seite haben, gab es wohl hardwaremäßig keine Änderung. Ergo sind alle gleich und es sollte klappen. Letztendlich kann man das wohl nur durch einen Versuch herausfinden. Das Wetter soll ja die Tage noch schön bleiben.... :wink:

---
Steinhuder hat geschrieben:
16. Oktober 2017, 10:55
Welchen BT Adapter hast Du wo gekauft?
Direkt vom "Erfinder" der App. Also alles aus einer Hand.
https://www.obd-2.de/shop/obd-2-diagnos ... =OBDL-LX.4
Ab und zu gibts auch mal Sonderangebote. Ich hab damals glaub 79EUR bezahlt. Funktioniert sogar im Auto.
Wichtig: Kabel für BMW Motorrad nicht vergessen! (rund auf eckig)

Gibts auch als WLan Adapter. Dummerweise kann das Handy immer nur eine WLan- bzw mobile Datenverbindung zur selben Zeit. Somit ist Bluetooth praktischer.

Die China Dinger, die es zuhauf bei Ebay gibt, funktionieren übrigens nicht. Hab selbst 10EUR versenkt.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
varoque
Beiträge: 669
Registriert: 21. Juni 2008, 20:02
Mopped(s): R1200R
Wohnort: HD

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#11 Beitrag von varoque » 16. Oktober 2017, 15:07

Das mit der Reifenlufttemperatur ist klasse.
Ich denke Voraussetzung dafür sind die RDC Sensoren.
Wäre spannend zu erfahren, ob die Freischaltung bei der R1200R ebenfalls möglich ist.

Edit: Der Betriebsstundenzähler kann zurückgestellt werden? 33 tkm in 139 Stunden ist sehr sportlich.
Gruß Alex

Benutzeravatar
Lingman
Beiträge: 412
Registriert: 6. April 2012, 06:25
Mopped(s): R 1200 GS 2015
Wohnort: Bochum

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#12 Beitrag von Lingman » 16. Oktober 2017, 15:59

Ha, da drängt sich (mir) doch die bisher ungefragte Frage auf, was sich im BC der LC so alles verbirgt!?
Grüße ausm Ruhrpott

Bernd

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5138
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#13 Beitrag von ChristianS » 16. Oktober 2017, 18:37

varoque hat geschrieben:
16. Oktober 2017, 15:07
Ich denke Voraussetzung dafür sind die RDC Sensoren.
Ja.
Wie gesagt, die messen die Temperatur sowieso mit. Anders würde vermutlich die Kompensation auf 20°C nicht funktionieren. Vielleicht weiß Helmi mehr darüber?

varoque hat geschrieben:Edit: Der Betriebsstundenzähler kann zurückgestellt werden?
Gute, berechtigte Frage. Keine Ahnung, noch nicht weiter verfolgt. 139h sind ja knappe sechs Tage. Vor drei Tagen hab ichs aber erst aktiviert. Batterie war auch nicht draußen. Werde das mal weiter beobachten.
Christian grüßt den Rest der Welt

pennymax
Beiträge: 48
Registriert: 8. November 2014, 19:05
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Sauerland

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#14 Beitrag von pennymax » 16. Oktober 2017, 21:14

Hallo,
habe mir diese APP auch zugelegt. Momentanverbrauch konnte ich bei meiner R12R BJ2011 damit aktivieren.
Verstehe nicht wieso der ab Werk inaktiv ist.
Würde jetzt gerne noch die automatische Blinkerrückstellung etwas kürzer einstellen.
Weiß wer ob das geht?

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5138
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#15 Beitrag von ChristianS » 16. Oktober 2017, 21:28

Blinker konnte ich noch nicht entdecken. Genauso wenig wie den Momentanverbrauch, dem ich schon jahrelang hinterher renne.
Kannst du mir bitte sagen wo der genau zu finden ist? Auch im Kombiinstrument?
Würde mich seeehr freuen.

Kann mir vorstellen, dass sich die Blinker im Motorsteuergerät befinden. Ich schau morgen nochmal nach.
Christian grüßt den Rest der Welt

emca

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#16 Beitrag von emca » 16. Oktober 2017, 21:53

ChristianS hat geschrieben:
16. Oktober 2017, 11:13
Die China Dinger, die es zuhauf bei Ebay gibt, funktionieren übrigens nicht. Hab selbst 10EUR versenkt.
Kann man damit Auslesen, aber nicht verändern oder geben sie gar keine Informationen aus?

Benutzeravatar
Chico Malo
Beiträge: 540
Registriert: 24. Juli 2017, 19:18
Wohnort: Im Norden

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#17 Beitrag von Chico Malo » 16. Oktober 2017, 22:18

Mal eine ganz dumme Frage.

Werden die freigeschalteten Feauteres im Display des Mopeds angezeigt oder nur in der App auf dem Smartphone? Wenn im Display, erfolgt die Umschaltung über die Info-Taste oder wie? Und muss der Diagnoseadapter immer angeschlossen sein oder nur zum Auslesen und Freischalten? Ich kenne mich leider damit nicht aus.

Übrigens kann ich bei meiner R12R 90 Jahre Edition serienmäßig den Momentanverbrauch im Display anzeigen lassen. Mache ich aber äußerst selten.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5138
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#18 Beitrag von ChristianS » 16. Oktober 2017, 22:47

emca hat geschrieben:
16. Oktober 2017, 21:53
Kann man damit Auslesen, aber nicht verändern oder geben sie gar keine Informationen aus?
Funktionieren überhaupt nicht. Weder senden noch empfangen. Nichts. In den Motoscan FAQs ist davon die Rede, dass nur ein ganz besonderer Chip mit dem Motorrad kommunizieren kann. Nennt sich ELM327 und ist wohl auch ein geschützter Name. Weiß ich nicht so genau. Na jedenfalls geizig wie ich bin, hab ich bei Ebay nach ELM327 OBD Adaptern gesucht und auch sehr viele gefunden. Äußerst günstig, Versand aus Asien. Also bestellt und, als geliefert, angeschlossen. Nichts. Bis auf ein paar bunte Blinklämpchen keine Reaktion. Frustriert das Gehäuse des Adapters aufgebrochen und den Chip betrachtet. Da stand alles mögliche drauf,aber mit keiner Silbe ELM327. Also Schrott. Dem Verkäufer freundlich aber bestimmend im perfekten Businessenglisch das Problem geschildert und meine 10EUR mit der Entschuldigung zurückerhalten, dass man die Dinger nur unter der Bezeichnung anbietet, um den Verkaufserfolg zu maximieren.
Fazit: wer billig kauft, kauft oft.

---
Chico Malo hat geschrieben:Werden die freigeschalteten Feauteres im Display des Mopeds angezeigt oder nur in der App auf dem Smartphone? Wenn im Display, erfolgt die Umschaltung über die Info-Taste oder wie? Und muss der Diagnoseadapter immer angeschlossen sein oder nur zum Auslesen und Freischalten?
Sieh dir das puplizierte Video im ersten Beitrag an. Umschaltung der Reifenlufttemperatur per Infotaste. Umschaltung der Betriebsstunden per Tageskilometertaste. Der Diagnoseadapter wird nur zum Kodieren benötigt und wird, wenn fertig, entfernt. Die neuen Bordcomputermenüpunkte bleiben.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5138
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#19 Beitrag von ChristianS » 16. Oktober 2017, 23:13

Frustriert das Gehäuse des Adapters aufgebrochen und den Chip betrachtet. Da stand alles mögliche drauf,aber mit keiner Silbe ELM327. Also Schrott
Erwähnt sei noch, dass die das Ding als Chipversion 2.1 verkaufen. Laut Aufkleber ist es 1.5 - was auch immer das bedeuten mag.

Darüber hinaus sieht man dem Kunststoff schon regelrecht die minderwertige Qualität an.
Die verlinkten vernünftigen Adapter aus Beitrag #10 sind da deutlich wertiger.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Chico Malo
Beiträge: 540
Registriert: 24. Juli 2017, 19:18
Wohnort: Im Norden

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#20 Beitrag von Chico Malo » 17. Oktober 2017, 00:57

ChristianS hat geschrieben:
16. Oktober 2017, 22:47
Sieh dir das puplizierte Video im ersten Beitrag an. Umschaltung der Reifenlufttemperatur per Infotaste. Umschaltung der Betriebsstunden per Tageskilometertaste. Der Diagnoseadapter wird nur zum Kodieren benötigt und wird, wenn fertig, entfernt. Die neuen Bordcomputermenüpunkte bleiben.
Danke für die Info, aber ein Video finde ich in Deinem ersten Beitrag leider nicht, daher auch meine Frage.

pennymax
Beiträge: 48
Registriert: 8. November 2014, 19:05
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Sauerland

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#21 Beitrag von pennymax » 17. Oktober 2017, 07:04

emca hat geschrieben:
16. Oktober 2017, 21:53
Kann man damit Auslesen, aber nicht verändern oder geben sie gar keine Informationen aus?
Ich konnte mit einem Billigadapter alles machen incl. Service zurückstellen. Nur das kodieren ging nicht.

pennymax
Beiträge: 48
Registriert: 8. November 2014, 19:05
Mopped(s): R1200R
Wohnort: Sauerland

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#22 Beitrag von pennymax » 17. Oktober 2017, 07:09

Chico Malo hat geschrieben:
16. Oktober 2017, 22:18
Mal eine ganz dumme Frage.

Werden die freigeschalteten Feauteres im Display des Mopeds angezeigt oder nur in der App auf dem Smartphone? Wenn im Display, erfolgt die Umschaltung über die Info-Taste oder wie? Und muss der Diagnoseadapter immer angeschlossen sein oder nur zum Auslesen und Freischalten? Ich kenne mich leider damit nicht aus.
Der Momentanverbrauch wird im Bordcomputer beim durchschalten in dieser Reihenfolge angezeigt:
Reichweite
Durchschnittsverbrauch
Durchschnittsgeschwindigkeit
Momentanverbrauch
Umgebungstemp

Steht so auch in der Bedienungsanleitung. Daher verstehe ich auch nicht warum es bei meiner nicht aktiv war.

emca

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#23 Beitrag von emca » 17. Oktober 2017, 07:49

pennymax hat geschrieben:
17. Oktober 2017, 07:04
Ich konnte mit einem Billigadapter alles machen incl. Service zurückstellen. Nur das kodieren ging nicht.
Hast du den genauen Typ? Habe nämlich hier noch so ein Teil liegen, welches ich mit Torque an meinem Mercedes nutze. Kann allerdings nur Auslesen und den Fehler löschen, aber nicht im Fahrzeugsystem, sondern nur im Gerätespeicher. Hat schon einmal jemand das BMW Adapterkabel in China bestellt? Kostet dort 8,50 € und hier 37 €, was ich für dieses Spielzeug, mehr ist es für mich nicht, einfach nicht ausgeben möchte.

Wenn ich den Service selbst zurücksetzen könnte, würde sich das schon amortisieren, denn die letzte Sevicerückstellung wurde mir in Rechnung gestellt, in welcher Höhe weiß ich nicht, war in den 18 AW enthalten wurde aber extra aufgeführt.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5138
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#24 Beitrag von ChristianS » 17. Oktober 2017, 13:04

@pennymax:
ich konnte bei mir leider keine Blinkerrückstellung finden. Hab alles durchgesucht. Nichts. Tut mir leid. Von Momentanverbrauch mal ganz zu schweigen :(
Muss allerdings dazusagen, dass es einige Punkte gibt, aus deren Benennung nicht hervorgeht, was sie bewirken. Diese zu ändern hab ich dann doch lieber erstmal unterlassen :oops:

---

Dafür weiß ich jetzt, dass man das ASC früher oder später eingreifen lassen kann.

Und die Umgebungslufttemperatur wird jetzt schon bei Zündung an gemessen - nicht erst bei Motor an.

Gaaanz wichtig :lol:
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 5138
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Dank Motoscan neu im Bordcomputer: Reifentemperatur und Betriebsstunden

#25 Beitrag von ChristianS » 17. Oktober 2017, 16:50

Der "Betriebsstundenzähler" lässt sich tatsächlich resetten....
Wurde dementsprechend gerade auf "Reisezeitrechner" reduziert :roll: :oops:
Christian grüßt den Rest der Welt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste