Batterie kauf

Alles, was mit der Technik zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 482
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Batterie kauf

#51 Beitrag von joerg58kr » 2. Dezember 2017, 09:17

Mit einer Hawker schaffst du problemlos 10 Jahre oder mehr, aber mit der original 1. Eingebauten........????????????????????????
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Soccerkojak
Beiträge: 192
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: Batterie kauf

#52 Beitrag von Soccerkojak » 2. Dezember 2017, 10:50

Die Batterie bei meinem S 2000 hat auch 16 Jahre gehalten.

VG

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1332
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Batterie kauf

#53 Beitrag von emca » 2. Dezember 2017, 13:37

Die Haltbarkeit einer Batterie in einem Boxer ist eine besondere Geschichte und nicht mit einem Vierzylinder o.ä. Motoren zu vergleichen. Der hohe Anlaßstrom beim Boxer ist ein echter Spielverderber. :wink:
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

MarkusRS
Beiträge: 13
Registriert: 17. Oktober 2017, 10:12

Re: Batterie kauf

#54 Beitrag von MarkusRS » 19. Dezember 2017, 09:36

Fahre nun auch schon seit über 10 Jahre mit der Gelbatterie "LICENCE" (von Hornig : https://www.motorradzubehoer-hornig.de/ ... terie.html ) und hab noch keine besondere Probleme gehabt. Und meine Freundin fährt ne K1200R, ebenfalls mit der Gelbatterie LICENCE (seit ungefähr 2007) und hat auch bisher keine Probleme gehabt :)

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1332
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Batterie kauf

#55 Beitrag von emca » 19. Dezember 2017, 23:21

MarkusRS hat geschrieben:
19. Dezember 2017, 09:36
Fahre nun auch schon seit über 10 Jahre mit der Gelbatterie "LICENCE" ...
In welcher Maschine?
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4679
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Batterie kauf

#56 Beitrag von ChristianS » 20. Dezember 2017, 14:48

joerg58kr hat geschrieben:
2. Dezember 2017, 09:17
Mit einer Hawker schaffst du problemlos 10 Jahre oder mehr, aber mit der original 1. Eingebauten........????????????????????????
Hab die Tage in irgendeiner Zeitung gelesen (Bild?), dass Hawker angeblich auch U-Boot-Batterien nach Argentinien geliefert hat..... :cry:

Falls das stimmt, mal sehn wie lange es den Hersteller noch gibt.... :(
Christian grüßt den Rest der Welt

snopy
Beiträge: 14
Registriert: 9. April 2008, 23:16
Mopped(s): K1200RS Bj.98
Wohnort: 40724 Hilden

Re: Batterie kauf

#57 Beitrag von snopy » 27. März 2018, 19:28

Hallo Leute,

ich habe jedes Jahr Theater mit der Batterie. Die einzige die wirklich damals länger als 2 Jahre überstanden hat war das Original das von BMW verbaut wurde. 1. Salto hielt 2 Jahre, die 2. Salto war schon nach dem langsamen einfüllen defekt. Was ich dazwischen hatte weiß ich nicht mehr. Meine vorletzte war die Delo und kam von Louis und die meinten nach 2 x Garantie- und 1x Gewährleistungsanspruch reichte es nun. Mir auch!!! Habe jetzt nee Varta drin, und bin mal gespannt. Bei Batterie24-de, Preis 49,70€ ohne Batterietausch,da kann man nicht meckern.
Die heutigen Batterien bestehen bei den meisten Herstellern zu keinem geringen Teil aus Reycelten Batterien. Daher auch der schwache Test beim ADAC. Rein Blei Batterien habe ich noch nicht auspobiert. Ist auch nee Kosten/Nutzen Rechnung. Die werden halt nicht besser!!!! Im Auto fahre ich Banner wegen der Kaltlaufeigenschaften und weil die das gute Stück öfter länger steht. Also Anwendungszweck beachten!!!
Beim Starten läuft meist Starter,Einspritzpumpe,Licht,ABS....also stark belastet besonders wenns kalt ist.
Ohne Batterie geht bei BMW nix! Mit der neuen GS das selbe Spiel. Während der Tour geht einem Freund die Batterie platt. War 5 Wochen alt und nur noch durch den Diesel des Servicemitarbeiters zu bewegen. Übrigends Silizium Batterien reagieren mit stark verkürztem Lebenlauf auf Tiefenentladungen. Mir ist auch noch keine Motorradbatterie im Sommer oder in Betrieb kaputt gegangen.
Es half auch keine Batteriewartung - jedes Jahr aus Erfahrung immer wieder verbessert. Fast alles durch. Der Frust bleibt.
Ach ja einmal war das Netzteil defekt - lud nicht voll auf, trotz Kontrolle des Herstellers mit Ladekurve. Hat mich fast 2 Wochen gekostet! Habe auch schön überlegt ob ich mich mal als Tester bewerben sollte. Werde aber das Gefühl nicht los, das es keinen Hersteller interessiert.

Vielleicht sollten wir uns lieber über Preis/Haltbarkeit unterhalten. Allen anderen jedenfalls viel Glück.

I am looking forward to Varta and seeing us anywhere on the road

Franky

Benutzeravatar
emca
Beiträge: 1332
Registriert: 18. Mai 2012, 15:52
Mopped(s): R1200GS LC
Wohnort: S-H

Re: Batterie kauf

#58 Beitrag von emca » 27. März 2018, 20:06

Bei deiner K1200 sollte es im Gegensatz zum Boxer eine Allerweltsbatterie tun. Wovon ich dir aber auch dabei abraten möchte, vermeide den Murks mit der Erhaltungsladung, das hat bei mir den regelmäßigen Batterietod nach 1,5 bis 2 Jahren bedeutet.

Egal ob Motorrad oder meine anderen Fahrzeuge, ich bin weg von jeder Billigbatterie. Mit dem Lehrgeld das ich bei meinen Boxern bezahlt habe, hätte ich mir die besten Batterien (zB. Hawker Reinblei) kaufen können. Aktuell habe ich die original von BMW drin, hält schon den vierten Winter, hat ca. 140 € gekostet und zeigt keinerlei Schwächen.
Eine Lösung hatte ich, sie passte leider nicht zum Problem.

Bubi
Beiträge: 79
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R850R
Wohnort: Bochum

Re: Batterie kauf

#59 Beitrag von Bubi » 27. März 2018, 22:33

"Hab ich Geld", kauf dir eine Lithium Ionen Batterie, hast du keine Probleme mehr.

Benutzeravatar
geolax
Beiträge: 413
Registriert: 4. Dezember 2013, 15:19
Mopped(s): BMW K 1200 RS
Wohnort: Osthofen

Re: Batterie kauf

#60 Beitrag von geolax » 28. März 2018, 08:33

Ich habe seit vier Jahren eine Gel-Batterie von Exide in meinem Ziegelstein. Habe ich bei Basba.de bestellt. Bisher keine Schwierigkeiten gehabt.....
die linke zum Gruß

Jörg




Huuuuuuuiiiiiiiiiiiiii

Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4679
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Batterie kauf

#61 Beitrag von ChristianS » 28. März 2018, 15:23

Meine 35€ No-Name-AGM-Batterie ("Winner Centaurus") tut ebenfalls seit 4 Jahren anstandslos ihren Dienst.
Erhaltungsladungen kenn sie nicht.
Christian grüßt den Rest der Welt

Benutzeravatar
Tomes
Beiträge: 12
Registriert: 9. Juni 2015, 20:41

Re: Batterie kauf

#62 Beitrag von Tomes » 14. April 2018, 20:16

Hallo Leute,

hier meine Erfahrung:

hab seit ca. 8 Jahren eine Banner GiV 12-18 in meiner R1100R und bisher keine Probleme gehabt.
Die R1100 steht in der Garage und die Batterie hängt immer an einem mikroprozessorgesteuertes Batterieladegerät.
Eigentlich wollte ich vorsichtshalber schon vor zwei Jahren die Batterie austauschen, da ich das Gefühl hatte, dass
sie sich etwas "schwerer" tut. Aber solang die ABS Leuchten nicht wegen Unterspannung blinken, lass ich sie noch drin.


Viele Grüße - Tomes

S. Beck
Beiträge: 57
Registriert: 15. April 2018, 15:05
Mopped(s): schwarze R1100GS
Wohnort: 87437 Kempten (Allgäu)

Re: Batterie kauf

#63 Beitrag von S. Beck » 15. April 2018, 16:44

Ich habe mir bei meiner R1100GS eine Reinblei-Batterie der Marke Hawker Odyssey besorgt.
Fazit:
Keine Probleme mehr mit ABS Mindestspannung beim Start und 3x so großer Startstrom möglich wie herkömmliche Blei- oder Gel-Batterien. Dazu mehrere Jahre Garantie (10-12).
Viele Grüße aus dem Allgäu...
Bringt Mich Weiter :)

TEE1200RS
Beiträge: 4
Registriert: 2. April 2011, 15:57
Mopped(s): K1200RS Bj. 1999 (589)

Re: Batteriekauf - Nach 19 Jahren !

#64 Beitrag von TEE1200RS » 17. April 2018, 14:58

Hallo !

Meine Exide-Originalbatterie von 1999 ist dieses Jahr (2018), also nach 19 Jahren (!!!) verschieden.
Die Steckdose, an dem mein Ctec-Ladegerät (MXS 7.0) angeschlossen war, wurde leider vor dem
Winter versehentlich abgeschaltet. Sonst währe die Exide wohl noch immer putzmunter.

Ich bestelle gerade eine neue, gleiches Modell (19Ah), für günstige € 75,- (zzgl. Versand + Pfand).
Eine Gelbatterie kleckert nicht und läuft erst recht nicht aus. Das allein ist mir den kleinen Auf-
preis zu den billigen Säurekästchen schon wert. Gel ist auch etwas unempfindlicher gegen Tief-
entladung und im geladenen Zustand auch etwas länger lagerfähig.
Das sind echte technische Vorteile und keine unausgegorene Glaubensfragen.

Viel Spaß !
Hier könnte eine Signatur versteckt sein.

Benutzeravatar
Detlev
Beiträge: 1402
Registriert: 18. Dezember 2002, 21:19
Mopped(s): BMW, Kawasaki, Yamaha
Wohnort: 24819 Schläfrig-Holzbein

Re: Batterie kauf

#65 Beitrag von Detlev » 17. April 2018, 17:37

Meine Hawker ist nach 4 Jahren von jetzt auf gleich während der Fahrt ausgefallen.
Keine Probleme hatte ich bisher mit LiFePO4 Akkus.
Grüße, Detlev
2-ventiler.de

ackerschiene
Beiträge: 362
Registriert: 10. Mai 2010, 20:59
Mopped(s): K1200 RS *00
Wohnort: Siegerland

Re: Batterie kauf

#66 Beitrag von ackerschiene » 18. April 2018, 20:38

Och Leute, Batteriekauf ist wie Ölkauf, wie Reifenkauf, wie Bremsbelägekauf, jeder hat seine eigene Religion....
Kauf eine teure, fall damit auf die Nase, kauf eine billige, fall damit auf die Nase, oder wundere dich über deren ewiges Leben, man steckt da einfach nicht drin. Es gibt mittlerweile viel zu viele Anbieter, als dass man da wirklich was empfehlen könnte, von dem man weiß, dass es nicht das selbe Produkt ist, das mit anderen Aufklebern als andere Marke angeboten wird.

Tendenziell versuchen die Markenanbieter aber schon, ihren Ruf nicht zu schädigen, dazu gehören auch die von BMW selbst verkauften Batterien, egal was drauf steht.

Gruß, Uwe
Wenn man einen Deutschen mit ein paar Konservendosen in den Urwald jagt
kommt er mit einer Lokomotive wieder heraus....

Ephraim Kishon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste