Hauptständer an der K1200GT

Alles, was mit der Technik zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
schmulx
Beiträge: 17
Registriert: 19. August 2020, 21:21
Mopped(s): K1200GT, F650CS

Hauptständer an der K1200GT

#1 Beitrag von schmulx » 11. September 2020, 20:08

Hallo,
ich bin jetzt seit ein paar Tagen der stolze Besitzer einer K1200GT (K41). Das Motorrad macht wirklich Spaß und hat vorn und hinten Dämpfer von Wilbers verbaut. Die Sitzhöhe ist durch einen abgepolsterten Sitz noch ausbaufähig (wird auch ausgebaut). Was allerdings eine ziemliche Arie ist, ist das aufbocken auf den Hauptständer. Ist das normal oder könnte es sein, dass die Maschine tiefergelegt wurde? Wenn ich auf ebener Fläche in meiner Garage das Motorrad mit links am Lenker und mit rechts am Aufbockgriff halte muss ich wirklich Schwung holen, damit ich, wenn ich mit komplett auf den Fußhebel des Mittelständers stelle es aufgebockt bekomme. Ist das normal oder passt da irgendwas nicht.

Vielen Dank für Eure Hinweise,
Michael

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10451
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Hauptständer an der K1200GT

#2 Beitrag von wolfgang » 11. September 2020, 20:40

Michael, wie weit ist das Hinterrad vom Boden weg nach dem aufbocken?
Meine gelbe 589 ist auch zu nieder auf dem hauptständer, aber keine Probleme beim aufbocken.
Ich denke ehr, es sind andere Themen.
- du bockst falsch auf.
- die Buchsen in der Lagerung sind fest bzw eingelaufen.
. Dein Ständer ist im Eimer.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1171
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1600GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Hauptständer an der K1200GT

#3 Beitrag von LuK » 12. September 2020, 07:02

Schaust du hier... Bei der Gelegenheit kann man gleich die Verstärkung am HS der 12er GT einschweißen. Da sind nämlich einige „BetätigungsRohre“ an der Schweißnaht abgebrochen. Daraufhin wurde der HS für die 13er geändert...

http://www.bmw-k-forum.de/viewtopic.php ... 2#p9498083


Gesendet ... natürlich von mir
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

schmulx
Beiträge: 17
Registriert: 19. August 2020, 21:21
Mopped(s): K1200GT, F650CS

Re: Hauptständer an der K1200GT

#4 Beitrag von schmulx » 12. September 2020, 09:07

wolfgang hat geschrieben:
11. September 2020, 20:40
Michael, wie weit ist das Hinterrad vom Boden weg nach dem aufbocken?
Meine gelbe 589 ist auch zu nieder auf dem hauptständer, aber keine Probleme beim aufbocken.
Ich denke ehr, es sind andere Themen.
- du bockst falsch auf.
- die Buchsen in der Lagerung sind fest bzw eingelaufen.
. Dein Ständer ist im Eimer.
Hinterrad ist ca. 3cm vom Boden. Denke aber mal das der Ständer im Original vorne nicht so aussehen sollte.
1.jpg
2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Andi1992
Beiträge: 157
Registriert: 1. Juni 2019, 21:45
Mopped(s): K1200RS (589)
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hauptständer an der K1200GT

#5 Beitrag von Andi1992 » 12. September 2020, 10:38

Ich habe an meiner K589 ne Tieferlegung von Wilbers und da MUSS der Hauptständer demontiert werden und der Seitenständer um 1,5 cm gekürzt werden. Wenn ich Ihn für Wartungsarbeiten montier, dann geht das Aubocken auch schwer. Vielleicht ist deine Tiefergelegt und der Ständer darf gar nicht montiert sein?

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1171
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1600GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Hauptständer an der K1200GT

#6 Beitrag von LuK » 12. September 2020, 14:12

Sorry, da passt mein Beitrag natürlich nicht; hatte die K44 "auf dem Schirm"...
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

schmulx
Beiträge: 17
Registriert: 19. August 2020, 21:21
Mopped(s): K1200GT, F650CS

Re: Hauptständer an der K1200GT

#7 Beitrag von schmulx » 12. September 2020, 15:36

Ich werde mal einen Kollegen fragen, ob er mit da vielleicht so einen kleinen Schild anschweißen kann, damit man nicht so über die Kante hebeln muss. Im Neuzustand ist da wohl auch so eine Abrundung vorhanden.

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1171
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1600GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Hauptständer an der K1200GT

#8 Beitrag von LuK » 12. September 2020, 17:12

Original sieht es so aus...
//uploads.tapatalk-cdn.com/202009 ... ac9d73.jpg


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 783
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Hauptständer an der K1200GT

#9 Beitrag von gerreg » 12. September 2020, 17:32

Hallo,

Ich hab noch einen gebrauchten Ständer liegen. Komplett mit Seitenständer und Montagekonsole.

Wenn Du Interesse hast melde Dich bitte.
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
eine kaputte 03er K1200RS, Zumo 595, Schuberth C4 mit Sena20S

schmulx
Beiträge: 17
Registriert: 19. August 2020, 21:21
Mopped(s): K1200GT, F650CS

Re: Hauptständer an der K1200GT

#10 Beitrag von schmulx » 12. September 2020, 17:37

LuK hat geschrieben:
12. September 2020, 17:12
Original sieht es so aus...
Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Das sieht aber schon ganz anders aus...

Benutzeravatar
LuK
Beiträge: 1171
Registriert: 21. Mai 2004, 11:05
Skype: LKreul
Mopped(s): K1600GT
Wohnort: Vogtlandkreis (085..)

Re: Hauptständer an der K1200GT

#11 Beitrag von LuK » 12. September 2020, 18:26

Habe gerade mal in meinen Fotos gestöbert... tatsächlich weicht der Originalständer doch ein wenig von der bildlichen Darstellung in RealOEM ab...
[IMG]//uploads.tapatalk-cdn.com/202009 ... 2d8350.jpg[/IMG]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es grüßt Lutz aus dem Vogtland!
***************************************
K1600GT - Bj. 06/2018 - ... VIN Z504996;
K1300GT - Bj. 05/2010 - von 04/2012 bis 06/2018;
K1200RS - Bj. 04/2002 - von 10/2004 bis 03/2012

http://up.picr.de/1039922.jpg http://up.picr.de/13388012jw.jpg

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10451
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Hauptständer an der K1200GT

#12 Beitrag von wolfgang » 12. September 2020, 19:39

Ich denke, er sieht normal aus. Ich kann morgen ein Foto von meiner 589 machen. Die luft am Hinterrad ist ok aus meiner Sicht. In Bild 2 sieht es so aus, dass der rechte fuß nicht auf dem Boden ist. Die pos. 7 und 8 verschleißen. Bau das Zeugs auseinander und du wirst sehen was herauskommt. Die anschlagpuffer kannst du dann auch kürzen. Der Ständer geht dann weiter hoch und er setzt nicht so schnell auf
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

schmulx
Beiträge: 17
Registriert: 19. August 2020, 21:21
Mopped(s): K1200GT, F650CS

Re: Hauptständer an der K1200GT

#13 Beitrag von schmulx » 13. September 2020, 17:47

Habe heute noch mal mit einem Kollegen die Sache begutachtet. Es sieht schon etwas abgefressen vorne aus, aber es liegt wohl eher an den ungewohnten und ungewöhnlichen Hebelverhältnissen, die es mir etwas schwierig machen die Maschine auf den Hauptständer zu bewegen. Wenn der Aufstellgriff etwas höher wäre, würde das bestimmt besser gehen, aber ich denke die Übung wird es machen. Damit wird sich auch das Gefühl verbessern, wann sie wirklich gerade steht.

Danke für die Unterstützung,
Michael

schmulx
Beiträge: 17
Registriert: 19. August 2020, 21:21
Mopped(s): K1200GT, F650CS

Re: Hauptständer an der K1200GT

#14 Beitrag von schmulx » 16. September 2020, 19:18

Ich habe mir jetzt an den Aufstellgriff einen kurzen Gurt gemacht. Jetzt kann ich die Maschine aus dem Oberschenkel und nicht aus dem Rücken "heben" und jetzt ist es auch ok.

Jetzt ist als nächstes die Sache mit den Erhöhungen dran. Lenkererhöhung ist bestellt und bei der Sitzbank bin ich noch unschlüssig, ob ich es selbst aufpolster oder es lieber dem Fachmann überlasse. Das ist aber ein anderes Thema.

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10451
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Hauptständer an der K1200GT

#15 Beitrag von wolfgang » 16. September 2020, 21:20

Die Bezüge sind in der Regel auf den Schaumstoff aufgeklebt. Ziemliche Schweinearbeit es ab zu bekommen, aber günstig in der Montage und wirft keine Falten
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

schmulx
Beiträge: 17
Registriert: 19. August 2020, 21:21
Mopped(s): K1200GT, F650CS

Re: Hauptständer an der K1200GT

#16 Beitrag von schmulx » 17. September 2020, 08:04

Bezug habe ich schon runter, war eigentlich leichter als bei der anderen. Auch die Tackernadeln waren einiges leichter zu lösen. Die komplette Auflage lässt sich auch vom Grundkörper abnehmen. Habe zu meinen Anfragen hinsichtlich der professionellen Aufarbeitung noch keine Rückmeldung erhalten, vielleicht versuche ich es jetzt doch noch mal auf eigene Faust. Material habe ich hier eigentlich noch genug liegen. In die andere Sitzbank hatte ich noch ein Gelpolster eingebaut, was ich mir aber wohl schenken werde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste