mögliche neue BMW Modelle?

Diskussionen, Vermutungen und Spekulationen über neue BMW- Motorradmodelle
Antworten
Benutzeravatar
Vmax
Beiträge: 600
Registriert: 9. Februar 2020, 10:24
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Lüneburger Heide

mögliche neue BMW Modelle?

#1 Beitrag von Vmax »

Die R18 wird es sicherlich in vielen neuen Facetten geben. Ob der große Boxer auch in ein Super Nacked Bike kommt?

Ferner könnte ich mir gut vorstellen, das auch nach unten hin ein kleiner Boxer Richtung 900 ccm für das absatzstarke Mittelfeld in den nächsten Jahren herauskommt. Boxer Motor & Kardanantrieb bei niedrigen Gewicht (um 200/210 kg), Motor um die 800/900 ccm, Leistung um die 90/100 PS.

Wäre so ein Motorrad interessant?
Pumpe
Beiträge: 1859
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#2 Beitrag von Pumpe »

Hallo
Für mich schon. Halt lieber 190/200kg, 900-1000 ccm, 100-110 Ps :wink:
Gruss
Soccerkojak
Beiträge: 576
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R, DucScrambler, MG V85TT
Wohnort: Vilsbiburg

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#3 Beitrag von Soccerkojak »

Genau deswegen habe ich mir gerade eine Moto Guzzi V85TT gekauft. 80 PS, 80 NM und Kardan. Dazu das ganze in meinen Augen schön verpackt. Wenn BMW sowas im Programm hätte, wäre ich nicht fremdgegangen.
Aber meine R1200R hat ja auch Platz in der Garage 😘👍
Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 1628
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, F750GS

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#4 Beitrag von Mangfalltaler »

Sollte dieser Boxermotor eine Neuentwicklung sein oder könnte man nicht die bestehenden Motoren aus der R9T Serie nehmen? Vielleicht ist dieser ja noch zu schwer, eine Mittelklasse Enduro sollte schon nicht wesentlich mehr als 200 kg wiegen.

Schau ich mir die Guzzi V85 an, ist die z.B. für die gebotene Leistung eindeutig zu schwer geraten, weil man halt ins Regal gegriffen hat. KTM und Yamaha zeigen ja, wie es richtig gehen kann.
Viele Grüße,
Ralf
Benutzeravatar
Schwenker66
Beiträge: 876
Registriert: 3. Juli 2020, 16:08
Mopped(s): R1200R (K27), R1100R, SR500
Wohnort: Biberach

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#5 Beitrag von Schwenker66 »

Aber leider sind die KTMs und die XT 700 für meinen Geschmack zu hässlich und mit Kette.
Schönen Cruise
Martin
Bubi
Beiträge: 765
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R K27
Wohnort: Bochum

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#6 Beitrag von Bubi »

kleinen drehfreudigen Boxer, gekoppelt mit Elektromotor als Booster, wäre doch mal ein Ding. Anstatt diese Dampfmaschinentechnik mit verstellbarer Nockenwelle, wo man nur noch mit Hubraumvergrößerung was raus bekommt.
Benutzeravatar
Vmax
Beiträge: 600
Registriert: 9. Februar 2020, 10:24
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#7 Beitrag von Vmax »

Ich bin mir sicher, dass BMW so etwas sehr gut verwirklichen könnte. So ein kleines leichtes Boxermotorrad hätte schon etwas und sicherlich gutes Absatzpotential.
Die Moto Guzzi Modelle gefallen mir auch, nur wie steht es da mit der Qualität / Haltbarkeit und Service?
Soccerkojak
Beiträge: 576
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R, DucScrambler, MG V85TT
Wohnort: Vilsbiburg

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#8 Beitrag von Soccerkojak »

@Vmax

Die V85TT ist seit 2 Jahren auf dem Markt. Und bis auf 2 Rückrufe gibt es absolut keine Probleme. Siehe auch den Dauertestzwischenbericht in der Motorrad.
Ich lass mich überraschen, ob mir die 80 PS reichen, aber es gibt einige, die von einer GS auf die V85TT umgestiegen sind. Und nebenbei: die V85TT ist mehr als 10 kg leichter als die aktuelle R1250R.
Ich lass mich auf das Wagnis ein, zum ersten Mal ein 🏍 ohne Probefahrt gekauft zu haben.
Aber die R ist und bleibt in der Garage, allein weil ich den Motor klasse finde.
Benutzeravatar
AndreS
Beiträge: 313
Registriert: 26. Mai 2011, 07:50
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Zoetermeer, Nl

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#9 Beitrag von AndreS »

Pumpe hat geschrieben: 23. Januar 2021, 08:28 Hallo
Für mich schon. Halt lieber 190/200kg, 900-1000 ccm, 100-110 Ps :wink:
Gruss
Ganz meiner Meinung!
Mit E-Unterstützung kommt eine schwere Batterie und E-motor dazu. Mit die heutige Stand der Hybride-Technik führt das zu ein viel zu hohes Gewicht.
Gruss, André
Bubi
Beiträge: 765
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R K27
Wohnort: Bochum

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#10 Beitrag von Bubi »

ne, das ganze würde keine 5 Kilo mehr oder weniger wiegen. Etwas größere Lithium Batterie und den Anlasser zusätzlich als E-Motor und Generator umfunktionieren, minus das Gewicht zum größeren Motor, fertig ist die Weltneuheit. Für kleinere Bedürfnisse hat BMW schon die F Modelle im Angebot.
Benutzeravatar
Addur
Beiträge: 298
Registriert: 9. Februar 2020, 09:00
Mopped(s): BMW
Wohnort: Nürnberg

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#11 Beitrag von Addur »

So ein kleinerer Boxer wäre sogar hochinteressant
Ich bremse schon am Anfang der Geraden
Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 1628
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, F750GS

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#12 Beitrag von Mangfalltaler »

Bubi hat geschrieben: 23. Januar 2021, 12:37Für kleinere Bedürfnisse hat BMW schon die F Modelle im Angebot.
Leider auch viel zu schwer, unter kleinere Bedürfnisse verstehe ich primär nicht weniger Leistung, sondern heftiges abspecken, das kommt der Fahrbarkeit und dem Handling zu Gute.
Viele Grüße,
Ralf
Benutzeravatar
Schwenker66
Beiträge: 876
Registriert: 3. Juli 2020, 16:08
Mopped(s): R1200R (K27), R1100R, SR500
Wohnort: Biberach

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#13 Beitrag von Schwenker66 »

Moto Guzzi kann aber im Gegensatz den allermeisten anderen Herstellern schöne luftgekühlte Moppeds mit Kardan bauen. Für meine Augen jedenfalls.
Schönen Cruise
Martin
Benutzeravatar
Vmax
Beiträge: 600
Registriert: 9. Februar 2020, 10:24
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#14 Beitrag von Vmax »

Ja, Moto Guzzi ist lange auf dem Markt und die bleiben ihrer Linie seit Jahrzehnten treu. Die V7 Reihe hat im Prinzip fast alles bis auf zu wenig Leistung.
Nun bekommt sie 65 statt 55 PS. BMW holt da einfach mehr aus ihren Motoren heraus.

Nichtsdestotrotz ist es schön, dass Moto Guzzi weiterhin am Markt ist, wenn man mal älter ist und ein leichtes Moped mit Kardan haben möchte, wäre das auch meine erste Wahl. Ich möchte persönlich einen Kardanantrieb nicht mehr missen. Schade, dass dieser kaum noch verbaut wird.
Benutzeravatar
Bernhard-J
Beiträge: 55
Registriert: 22. November 2020, 14:15
Mopped(s): BMW nineT & Racer KTM 990 Adv.

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#15 Beitrag von Bernhard-J »

Schwenker66 hat geschrieben: 23. Januar 2021, 20:32 Moto Guzzi kann aber im Gegensatz den allermeisten anderen Herstellern schöne luftgekühlte Moppeds mit Kardan bauen. Für meine Augen jedenfalls.
Ziehen halt keinen Hering vom Teller. Und die Qualität ist auch eher berüchtigt denn berühmt.
Benutzeravatar
Schwenker66
Beiträge: 876
Registriert: 3. Juli 2020, 16:08
Mopped(s): R1200R (K27), R1100R, SR500
Wohnort: Biberach

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#16 Beitrag von Schwenker66 »

Ich denke, dass die luftgekühlten 65 PS der neuen V7 für einen Landstraßen Hering ausreichen.
Über die Qualität der aktuellen Guzzis kann ich keine Aussagen machen, sehe aber bei anderen Marken, die vor Jahren eher berühmt für Qualität waren, seit einer Weile ein Schwächeln :(
Schönen Cruise
Martin
Benutzeravatar
Addur
Beiträge: 298
Registriert: 9. Februar 2020, 09:00
Mopped(s): BMW
Wohnort: Nürnberg

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#17 Beitrag von Addur »

Ich habe mir mal eben den 50.000 km Test von der V85 TT gegeben. Mich würden ehrlich gesagt die Kleinigkeiten nerven
Ich bremse schon am Anfang der Geraden
Soccerkojak
Beiträge: 576
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R, DucScrambler, MG V85TT
Wohnort: Vilsbiburg

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#18 Beitrag von Soccerkojak »

Addur hat geschrieben: 28. Januar 2021, 13:20 Ich habe mir mal eben den 50.000 km Test von der V85 TT gegeben. Mich würden ehrlich gesagt die Kleinigkeiten nerven
Wo hast du schon einen 50.000 km Test gelesen?
Und: Kleinigkeiten hatte meine bmw ja auch. Ich behalt sie mir trotzdem 😘.
Benutzeravatar
zir
Beiträge: 59
Registriert: 23. Januar 2017, 19:42
Mopped(s): Z900RS / XB9SX / LM II / M2
Kontaktdaten:

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#19 Beitrag von zir »

Wer sich nicht nur über Kleinigkeiten ärgern will macht es wie ich und fährt RR- und XB-Buells. :D

Für Kleinigkeiten habe ich noch meine Le Mans II von 1981.
Fahre immer vorsichtig, es sind auch andere Verrückte unterwegs ...
Benutzeravatar
Addur
Beiträge: 298
Registriert: 9. Februar 2020, 09:00
Mopped(s): BMW
Wohnort: Nürnberg

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#20 Beitrag von Addur »

Soccerkojak hat geschrieben: 28. Januar 2021, 15:26 Wo hast du schon einen 50.000 km Test gelesen?
Und: Kleinigkeiten hatte meine bmw ja auch. Ich behalt sie mir trotzdem 😘.
Auf motorradonline solltest du es lesen können
Ich bremse schon am Anfang der Geraden
Benutzeravatar
Vmax
Beiträge: 600
Registriert: 9. Februar 2020, 10:24
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#21 Beitrag von Vmax »

Defekte kann es überall geben, Ich hatte vor 2 Wochen einen elektronischen Supergau im Firmen Wagen (Mercedes 200 D, 1 Jahr jung).
Nach dem Einkaufen wollte ich losfahren, elektrische Feststellbremse ließ sich nicht lösen, ferner gab es zig Fehleranzeigen (ABS und andere System ausgefallen. Dann wollte ich den Motor abschalten, ging auch nicht.
Letztendlich den Mercedes Hilfstaste gedrückt und Pannendienst angefordert. Nach 5 min herumspielen, ging es plötzlich wieder. Pannendienst wieder abbestellt und nächsten Tag in die Werkstatt gefahren.
Problem war: Error im Steuergerät. 2 h hat das draufspielen neuer Software gedauert.

Wenn so etwas mal beim Motorrad passieren würde......Da ist man wirklich hilflos.
Benutzeravatar
Schwenker66
Beiträge: 876
Registriert: 3. Juli 2020, 16:08
Mopped(s): R1200R (K27), R1100R, SR500
Wohnort: Biberach

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#22 Beitrag von Schwenker66 »

Werden Motorräder von heute jemals zum Oldtimer, oder bleiben sie vorher einfach stehen, weil der Support eingestellt ist und es keine Updates mehr gibt? :?:
Dann lieber "Kleinigkeiten" :)
Vergaser synchronisieren und Kontakte einstellen hat Vorteile, auch wenn ich diese Arbeiten bei meiner alten XS hasse. Sie fährt irgendwie immer ohne update...
Schönen Cruise
Martin
Soccerkojak
Beiträge: 576
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R, DucScrambler, MG V85TT
Wohnort: Vilsbiburg

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#23 Beitrag von Soccerkojak »

Addur hat geschrieben: 28. Januar 2021, 17:31 Auf motorradonline solltest du es lesen können
Nö, da waren die erst bei 25.000 km, also Halbzeit. Und das Fazit ist: Voll Tolles Teil

Aber jeder wie er mag, deswegen gibts ja die Auswahl. Und wenn ich feststelle, dass die 80 PS bei einem Reisemoped nicht reichen, dann warte ich halt, bis BMW eine kleinen Boxer mit Kardan bringt. :D
Denn für die GS bin ich zuwenig Mensch... finde ich zumindest. Außerdem, gefällt mir die Guzzi sehr gut.
Benutzeravatar
Addur
Beiträge: 298
Registriert: 9. Februar 2020, 09:00
Mopped(s): BMW
Wohnort: Nürnberg

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#24 Beitrag von Addur »

Jo das ist er "Zwischenbilanz" vom 50.000er Test
Ich bremse schon am Anfang der Geraden
Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 1628
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, F750GS

Re: mögliche neue BMW Modelle?

#25 Beitrag von Mangfalltaler »

Soccerkojak hat geschrieben: 28. Januar 2021, 20:15... dann warte ich halt, bis BMW eine kleinen Boxer mit Kardan bringt. :D
Was spricht eigentlich gegen die GS auf R9T Basis? Ist das nur eine optische Reise-Enduro, weil die Federwege limitiert sind oder ist es das Gewicht von 223 kg, wobei sie damit ja immerhin auch unter der Guzzi liegt? Weiterhin liefert der Boxer gut 35 PS mehr als der V2.
Viele Grüße,
Ralf
Antworten