Michelin Road 5

Alles rund um die Reifen: Tests, Kommentare
Antworten
Benutzeravatar
Tester
Beiträge: 54
Registriert: 25. Februar 2018, 15:08
Mopped(s): K1300s / S51
Wohnort: Leipziger Umland

Re: Michelin Road 5

#51 Beitrag von Tester »

Für den Conti gibt es leider keine Freigabe für die K13s. Die will ich schon haben, da letztens der TÜV-Mensch mir gesagt hatte ohne die Freigabe würde er mich nicht durch lassen. Wie einen sagen so die anderen sagen es anders. Ich will da keinen Stress.
Benutzeravatar
MondMann
Beiträge: 2045
Registriert: 7. Januar 2005, 15:32
Mopped(s): 2 x BMW K 1200 RS
Wohnort: Odin's Wald

Re: Michelin Road 5

#52 Beitrag von MondMann »

Ich sehe jetzt das Mopedreifen.de für die K1300s den Conti garnicht im Lieferprogramm haben.., schade, kann man nix machen.
viele Grüße,
Erwin

1) K 1200 RS, ALT, Ez. 03/2003, bisher selbstgefahrene 214.000 km, 130 PS, Conti Road Attack 3 GT
2) K 1200 RS, NEU, Ez. 05/2003, Kauf am 30.03.2015 mit 17.500 km, bisher 82.000 Km, 130 PS
Benutzeravatar
WalterP
Beiträge: 413
Registriert: 6. Dezember 2007, 15:18
Mopped(s): K1300S black is beautiful
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

Re: Michelin Road 5

#53 Beitrag von WalterP »

Tester hat geschrieben: 16. November 2020, 13:39 Für den Conti gibt es leider keine Freigabe für die K13s. Die will ich schon haben, da letztens der TÜV-Mensch mir gesagt hatte ohne die Freigabe würde er mich nicht durch lassen. Wie einen sagen so die anderen sagen es anders. Ich will da keinen Stress.
Gibt doch von Conti eine Freigabe für die K1300S, den CSA4C

http://www.reifen-freigaben.de/tireappr ... ml?lang=de#
Grüße aus dem Fürstentum WALDECK
Walter

Ein Leben ohne Motorrad ist möglich…aber nicht sinnvoll !


1 x K1100RS 2 x K1200RS, 03.2012 K1300S, seit 09.2015 K13S in black, seit 09.2019 30 Jahre K Edition!
Benutzeravatar
Tester
Beiträge: 54
Registriert: 25. Februar 2018, 15:08
Mopped(s): K1300s / S51
Wohnort: Leipziger Umland

Re: Michelin Road 5

#54 Beitrag von Tester »

Ja, Walter die Freigabe ist aber für den ContiSportAttack 4. Ein Sportreifen ist denke ich nicht so das Richtige für mich. Der wird dann noch weniger Laufleistung machen und ich werde den erst Recht nicht artgerecht bewegen.

Ich hatte zwar auch schon einmal über den Power 5 nachgedacht, weil der angeblich am Vorderrad länger halten soll. Ein Sportfahrer bin ich aber nicht wirklich. Das muss man sich dann schon eingestehen.

Der Road 5 ist vom Fahrverhalten schon schön handlich und auch mit einer angenehmen Eigendämpfung. Im Regen habe ich mich damit auch sicher gefühlt. Also rundum eine schöner handlicher Tourensport-Reifen mit einer nicht ganz so hohen Laufleistung.
Benutzeravatar
werner1966
Beiträge: 13
Registriert: 7. Februar 2013, 09:43
Mopped(s): BMW K1200GT
Wohnort: Gänserndorf

Re: Michelin Road 5

#55 Beitrag von werner1966 »

Hallo liebe Community, Ich habe das Problem bei meiner K1200Gt, daß ich seitdem der Pilot 5 GT montiert ist, ich in niedrigen Geschwindigkeiten(bis~60km/h) keinen sauberen Geradeauslauf habe. Ich fahre im unteren Geschwindigkeitsbereich wie ein Besoffener durch die Gegend. Ich lebe mittlerweile heuer schon ganze 20.000km damit (2Reifensätze). Ich dachte zuerst es liegt an den Kugeln des Telelever (Lenkkopflager) oben und unten, doch nachdem ich beide getauscht habe, unverändert das selbe Problem. Wenn es naß und kalt ist, ist der Geradeauslauf relativ gut. Wenn es jedoch heiß und sehr griffig ist, dann ist das Moped fast unfahrbar (im Langsamfahrbereich). Ich fahre seit ich die Gt fahre alle Michelins Pilots von Beginn an durch. Der 5er hält in allen Lebenslagen und unter den wiederlichsten Bedingungen wirklich gut (meine Erfahrung). Ich bin ein Vielfahrer und fahre bis auf Schnee das ganze Jahr durch. Aber der Geradeauslauf ist unter jeder Sau. Ich bin eigentlich gewohnt, daß meine GT wie auf Schienen fährt, aber seit dem 5er ist das nicht mehr so. Hat irgendjemand die gleiche Erfahrung? Ich weiß sonst nicht mehr an was das liegen könnte! Lenkdämpfer ist auch top in Ordnung.
Liebe Grüße Werner
K1200GT/K41/2004-90.00km
teileklaus
Beiträge: 2387
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 127 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Michelin Road 5

#56 Beitrag von teileklaus »

wenn das dein Eindruck auf der K ist dann bleibt nur der Wechsel. Der Road 5 ( Pilot 5 gibt es nicht , nur den Power5 ) ist halt handlich, der Pilot Road 4 ist auf der K wohl auch ein Bewährter Reifen, wobei der Road 5 vermutlich auf der Kante klebriger ist.
Der Conti Attack 3 ist genauso klebrig, nicht ganz so kippelig, vl ist das deine beste Alternative.
Ich kann speziell für die K dazu nichts sagen, weil der auf der R1200R bestens funktioniert , die K ist frontlastiger.
2,5 Bar reicht wohl vorne auch nicht.
Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 11110
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Michelin Road 5

#57 Beitrag von wolfgang »

Werner ich denke, wenn du solange die K schon fährst, wirst du deinen Luftdruck auch gefunden haben.
Wenn das Problem nur auftritt bis ca. 60 km/h und dann ruhig wird, sind es wohl kreiselkräfte. Diese verstärken sich, wenn die Reifen warm werden = mehr grip.
Wenn du vorne schon alles abgesucht hast, dann schau mal hinten. Es kann alles sein.
Was ich mir nicht vorstellen kann, aber nicht außer Acht lassen würde, wäre ein rahmenbruch. Habe ich bei der K noch nie gehört, aber wenn du auch hinten nichts findest muß es eine Ursache geben.
Hast du nach dem lenkungsdämpfer geschaut?
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki
Benutzeravatar
werner1966
Beiträge: 13
Registriert: 7. Februar 2013, 09:43
Mopped(s): BMW K1200GT
Wohnort: Gänserndorf

Re: Michelin Road 5

#58 Beitrag von werner1966 »

Danke für Eure Antworten! O.K, o.k ich hab mich vertan😂 Road 5 natürlich! Ist ja die Nachfolge der Pilot-Serie! Sorry! Ich bin eben ein Michelin Fan. Die haben mich nie im Stich gelassen! Wurscht wie immer die auch jedes Jahr anders heißen😎. Ich bin Fahrtechniktrainer und hab eben schon ein paar Kilometer runter. Hatte vorher eine K1200S, aber das war mir für meine Nutzung ganz einfach zu unbequem. Der erste Verdacht war auch der Lenkdämpfer, darum hab ich ihn probehalber auch einmal ausgebaut und bin ohne gefahren. Die K braucht den eigentlich nicht, fährt genauso sauber ohne. Und kein Unterschied. Selbes Problem bei Geschwindigkeiten unter 50. kein sauberer Geradeauslauf. Kippelig und unangenehm. Ich muß mich echt anstrengen gerade zu fahren und keine Schlangenlinien. Ich habe dieses Problem erst seit dem Road 5 vorher fuhr sie eben supersauber. Ich habs auch schon mit vorne 2,6,2,7 und den vorgegebenen 2,5 probiert. Ändert sich nix. Rahmen hat keine Schäden, keine Probleme auf der Hinterachse. Ich dachte mir ich frag einmal nach, ob jemand dieses Problem kennt. Ich werd eben bei der nächsten Garnitur wirklich einmal von Michelin weggehen und etwas anderes probieren. So gefällt mir das nicht! Der Pilot Road 4 hat sich echt häßlich schuppig abgefahren und das war gar nicht schön. Danke nochmals und vielleicht finde ich doch irgendeine Lösung. Ich bin so happy mit meiner K, daß ich sie eigentlich bis zum bitteren Ende fahren will. Ist wie ein zweiter Schuh😂. Aber mit dem Reifen in der Stadt Nein danke. Überland ganz toll, aber so langsam chillig dahinrollen geht im Moment gar nicht! Schade, ich hoffte so etwas ähnliches zu hören. Na dann bleibt nur ein anderer Reifensatz und sehen ob es was ändert. Am Moped liegt es glaub ich nicht. Hab schon alles geändert was mit der Lenkung zu tun hat
K1200GT/K41/2004-90.00km
Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 11110
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Michelin Road 5

#59 Beitrag von wolfgang »

Die K braucht den eigentlich nicht,
Aus meiner Sicht ein Irrglaube. BMW verbaut nichts ohne Grund, die Kostenrechner waren damals schon in der Spur.
Bei normaler Fahrt kein Problem, in extremen Situationen aber sicherlich berechtigt. Es kommt ein lenkerschlagen, was ich nicht mehr beherrscht habe und lag auf der Klappe, mit ca 30-40 km/h. Schaden Moped ca. 2.000 €, schaden bei mir, Jacke im Eimer + Rippenprellung + Bluterguss rechte Hüfte.
Verbaut war ein nachrüstdämpfer mit Einstellung und die war auf 0.
Ich kann nur warnen und jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen.
Ich bin gespannt, was du findest. Eine Ursache muß ergeben
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki
teileklaus
Beiträge: 2387
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 127 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Michelin Road 5

#60 Beitrag von teileklaus »

Mach mal versuchsweise vorne den Pi Road 4 drauf, ich wuerde fast wetten, dass es dann gut ist. Schuppig ist nicht schön aber immer noch besser als Schlangenlinie.. Eine K ist fuer mich eine Maschine zum schnell Reisen..
Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 11110
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Michelin Road 5

#61 Beitrag von wolfgang »

Eine K ist fuer mich eine Maschine zum schnell Reisen.
Kommt auf das setup drauf an. Geht auch anders, trotz langem Radstand
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki
Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 11110
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Michelin Road 5

#62 Beitrag von wolfgang »

Werner, nur damit ich dich richtig verstehe. Du hast den Reifen gewechselt und seither hast du die Probleme?
Luftdruck 2,9/3,1 ist dir bekannt?
Z8 funktionieren auf der 589 ohne Probleme, auch in der CN Ausführung
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki
teileklaus
Beiträge: 2387
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 127 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Michelin Road 5

#63 Beitrag von teileklaus »

@ werner auch neue Kugelköpfe können zu schwer gehen und ein Taumeln begünstigen.
Ich las von einem, der genau das feststellte , einen Neuen einbaute, dann war es auch nicht gut, dann auf einen anderen Kugelkopfhersteller ging und das Losbrechmoment war besser. GGf kann man die Köpfe auch schmieren.

Wenn es nur heiß auffällt, erwärme doch mal die ausgebauten Kugelköpfe, ob die dann schwerer gehen?

Gingen der/die ausgebauten Kugeköpfe denn überhaupt schwer?
Ohne Dämpfer ist die Losbrechkraft beim Lenken geringer. Also das Taumeln (wenn es das ist) geringer.
Die K - Dämpfer sind relativ hart eingestellt, drum sollten die auch verbaut bleiben.
Man muss erst mal unterscheiden, ist der Geradeauslauf Kippelig, dann liegt es an der Reifenkontur, ist es eher so das man dauernd lenkend eingreifen muss weil die Nullage nicht von selbst leichtgängig ist.. Freihändig fahren nur mit Lastverlagerung nicht möglich.
Benutzeravatar
werner1966
Beiträge: 13
Registriert: 7. Februar 2013, 09:43
Mopped(s): BMW K1200GT
Wohnort: Gänserndorf

Re: Michelin Road 5

#64 Beitrag von werner1966 »

Danke nochmals für eure fundierten Kommentare! Und Teileklaus, du beschreibst das für mich sehr passend. Ich habe die Kugelköpfe original bei BMW gekauft, da ich bei Bremsen u. Lenkung nicht auf Nachbauteile greife. Was mir auffiel, und das kenne ich eben so nicht, wenn das Vorderrad frei in der Luft ist, habe ich einen kleinen Widerstand so wie du es nennst Losbrechmoment glaub ich sagtest du(mit ausgebautem Lenkdämpfer!!). Das kenne ich so nicht. Ein normales Lenkkopflager hat keinen Widerstand. Ich hatte noch nie so ein Problem und deshalb hab ich mich noch nie damit beschäftigt. Keine Ahnung was eine Telelever normalerweise für einen Widerstand hat. Ein kaputtes richtiges Lenkkopkugellager hatte ich schon auf einer Yamaha, aber das war wirklich krass. Ich kam von Bozen nicht mehr heim weil das Möpi auf der Geraden echt wegkippte, und ich mußte 2Tage auf das Lager warten. Die Kugeln vom Telelever sind ja wie ein jedes Spurgelenk eingepreßt. Und dieses Losbrechmoment ist ganz einfach da. Die Kugeln auszubauen ist schon eine echte Sch… Arbeit überhaupt die obere! Diese dann noch anzuwärmen Pfff. Die Sache genau ist die: (Ich hoffe ich mache mich jetzt nicht unbeliebt weil ich eigentlich nicht mehr beim Reifenthema bin). Angefangen hat das Problem so, ich hatte keinerlei Probleme und alles war gut! Pilot Road 4 vorne u. hinten. Reifentausch auf Road 5 und dann hatte ich das Problem. Dann sah ich, daß die Manschette der oberen Kugel komplett zerrissen war und dachte die Kugel ist angerostet und hat einen Widerstand. Also neu gegeben. Die Kugel war echt ausgeschlagen und ich konnte auch ein minimales Spiel feststellen. ~85.000km. Keine Änderung. Noch immer kein gerader Lauf. Dann dachte ich gut, wird die untere auch defekt sein. Erneuert, und diese war aber voll i.O. Problem weiterhin. Dann hab ich das auf die mittlerweile auch wieder abgenutzten Reifen geschoben. Satz erneuert. Ein wenig besser, bei den neuen. Allerdings bei sehr heißem Wetter so richtig mieses Fahrverhalten. Mittlerweile bin ich eben auch schon wieder in dem Zustand 20.000km gefahren. Ich bin sehr viel Überland unterwegs und somit konnte ich bis jetzt auch irgendwie damit leben. Aber Spaß macht das keinen. Jetzt ist es in der Früh schon knackig kühl und da geht es eben auch viel besser. Dachte das hat mit dem Grip zu tun, aber die Logik von den Kugeln die bei warmen Wetter größer werden ist schon sehr plausibel. Der Nachlauf kann ja eigentlich nicht durch den Grip der Reifen verändert werden. Eine blöde Misere und ich möchte Euch da jetzt nicht mehr auf den Wecker fallen. Ich find es noch heraus. Bei originalen Neuteilen denk ich mir eben, daß ich immer richtig liege. Aber womöglich hat es wirklich mit der oberen Kugel zu tun. Zu blöd! Danke Euch nochmals👍
K1200GT/K41/2004-90.00km
teileklaus
Beiträge: 2387
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 127 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Michelin Road 5

#65 Beitrag von teileklaus »

Das Einfachste = Versuch und Irrtum anderer VR Reifen Road 4 Z8 etct. Probieren..
Das Aufwändigste Verkleidungen usw. ab und Kugelköpfe einzeln auf Schwergängigkeit prüfen ...
Erwärmen im Eingebauten Zustand mit Heißem Wasser direkt auf den Kugelkopf?
Ich meine die Pfanne des Kugelkopfes ist aus Kunststoff, von daher kann Wärme die Leichtgängigkeit verändern.
Hochgebockt müsste dann die Lenkung auch etwas schwer aus der Mittellage gehen. Normal aber leicht.
Benutzeravatar
gerreg
Beiträge: 832
Registriert: 18. Februar 2015, 08:46
Mopped(s): K1200RS VIN ZG29749
Wohnort: Kulmain
Kontaktdaten:

Re: Michelin Road 5

#66 Beitrag von gerreg »

Hallo ich hab aktuell eine K12GT von 2003 in der Garage.

Nach der Überarbeitung wäre ich bei der Probefahrt fast in den Graben gefahren.

Erst eine Korrektur des Luftdrucks vorne von 2,2 auf 2,9 und hinten von 2,5 auf 3,2 wandelte den LKW zur leichtfüßigen Tänzerin.

Diesen hohen Luftdruck bin ich mit meiner K1200RS mehrere Reifensätze ohne höheren Verschleiß gefahren.
Gruß

Gerd

http://www.reger-net.de

Ich bin Oberpfälzer, kein Franke! Ein kleiner aber wichtiger Unterschied!
eine kaputte 03er K1200RS, Zumo 595, Shoei Neotec 2 mit SRL
teileklaus
Beiträge: 2387
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 127 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Michelin Road 5

#67 Beitrag von teileklaus »

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 11110
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Michelin Road 5

#68 Beitrag von wolfgang »

Klaus die Links gehen zu k12s/k13r, etwas gemischt mit 589 und k41. Werner hat eine k41, Probleme beim Ziegelstein gab es bis ca. 1998 mit dem kugelkopf.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki
teileklaus
Beiträge: 2387
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 127 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Michelin Road 5

#69 Beitrag von teileklaus »

stimmt da ist eine andere Gabelführung, aber genauso 2 Kugelköpfe, die für das Problem sorgen können, w e n n sie doch zu schwer gehen sollten.
So wie ich verstehe ist die Fehlerbeschreibung genauso : taumeln bis 50 km /h schlechter Geradeauslauf ..
Deswegen erst mal Reifen, dann Ausschluss der Kugelköpfe würde ich machen.

Das Luftdruckthema hatte ich schon angesprochen und wurde abgebügelt, Gerd.
Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 1781
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Michelin Road 5

#70 Beitrag von joerg58kr »

Beim Werner1966 geht es ja wohl um eine K41 / Ziegelstein, vielleicht sollte man den Thread ab dort abtrennen und in die richtige Rubrik verschieben.

Davon ab war die Vorgabe mit 2,5 bar für vorne viel zu wenig für die 589/K41. Richtig gut lag sie erst mit 2,9-3,0 bar vorne und 3,0-3,1 bar hinten, egal welcher Reifen und ob nun mit oder ohne (funktionstüchtigen) Lenkungsdämpfer. Da war auch die Beladung egal. Hau einfach mal 2,9 bar und teste. Kostet nix, Versuch macht kluch, wie man so schön sagt :D
Die Reifen sind im Gegensatz zu vor 20 Jahren so ausgewogen und auch für schwere, kopflastige Tourer konstruiert, das ist es fast egal ob nun Michelin, Metzeler oder Pirelli. Die gibt es alle mit verstärkter Karkasse.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Benutzeravatar
werner1966
Beiträge: 13
Registriert: 7. Februar 2013, 09:43
Mopped(s): BMW K1200GT
Wohnort: Gänserndorf

Re: Michelin Road 5

#71 Beitrag von werner1966 »

Danke Wolfgang. Ja ist eine K41. Der Luftdruck war ja nie das Problem! Echt cool, das ihr mir da wirklich helfen wollt! Ich tippe auch eher auf die blöden Kugeln. Ich habe die alte Kugel genauer angesehen und da war meiner Meinung nach kein Kunststoff drinnen. Möcht ich jetzt nicht unterschreiben! Ich unterrichte Kfz-Technik und alle Spurgelenke die ich so von Pkw und Lkw kenne sind verpresst und aus Stahl. Darum werden die auch kurz nachdem die Manschette undicht wird rostig, scheuern sich aus und bekommen Spiel. Aber egal. Im Neuzustand konnte ich die nicht sehr leicht bewegen. Waren extrem streng! Aber gut, wollte nur wissen ob dies vielleicht ein bekanntes Problem vom Reifen und der K ist oder ob ich nach einer anderen Ursache suchen muß. Somit, Suche geht weiter. Ich werd noch bis mind Ende Nov durchhalten und in der Winterpause einmal genauer auf den Grund gehen! Danke jedenfalls an alle Beiträge und habt noch einen schönen Abend. Wär ja gelacht, wenn ich das nicht lösen könnte😂😎
K1200GT/K41/2004-90.00km
Benutzeravatar
werner1966
Beiträge: 13
Registriert: 7. Februar 2013, 09:43
Mopped(s): BMW K1200GT
Wohnort: Gänserndorf

Re: Michelin Road 5

#72 Beitrag von werner1966 »

Paßt! Würd ich nie so gesehen haben, aber morgen mach ich einmal einen Vollgummireifen mit 2,9 draus! Hast ja recht kostet nix! Und dann nochmal 100.000 drauf fahren und die Kugeln müssten „eingeschliffen“ sein😂Liebe Grüße Werner
K1200GT/K41/2004-90.00km
Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 11110
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: Michelin Road 5

#73 Beitrag von wolfgang »

Vergess die 3,1 hinten nicht.
Der Ziegelstein hat 1. kugelkopf und ist dort keine Schwachstelle, zumindest nicht bekannt. Welches losbrechmoment er braucht, kann ich nicht sagen
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki
teileklaus
Beiträge: 2387
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 127 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Michelin Road 5

#74 Beitrag von teileklaus »

werner1966 hat geschrieben: 30. September 2021, 14:37 Hallo liebe Community, Ich habe das Problem bei meiner K1200Gt, ... Ich dachte zuerst es liegt an den Kugeln des Telelever (Lenkkopflager) oben und unten, doch nachdem ich beide getauscht habe, unverändert das selbe Problem. ....weiß sonst nicht mehr an was das liegen könnte! Lenkdämpfer ist auch top in Ordnung.
Liebe Grüße Werner
Also hier stehen 2 Kugelköpfe und im EtKa sind auch 2 verbaut.. Teil 2 und 9 und sogar die gleiche Bestellnummer ...4010
Also nix mit 1 Kugelkopf..
Benutzeravatar
werner1966
Beiträge: 13
Registriert: 7. Februar 2013, 09:43
Mopped(s): BMW K1200GT
Wohnort: Gänserndorf

Re: Michelin Road 5

#75 Beitrag von werner1966 »

Oben und unten jeweils in der Gabelbrücke
K1200GT/K41/2004-90.00km
Antworten