Kurzer Exkurs zur R nineT pure

automatische Löschung der Beiträge 6 Monate nach der letzten Antwort
Antworten
johnmanfred
Beiträge: 16
Registriert: 27. September 2021, 19:12
Mopped(s): R1150R, Transalp, Ostschrott

Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#1 Beitrag von johnmanfred »

Hallo zusammen,

ich habe meine R 1150R neulich zur Inspektion zu BMW gebracht und hatte als Ersatz eine 2021er R nineT pure.

Ich muss sagen: das ist ein ganz schön geiles Gerät. Wirklich. Mehr Motorrad braucht kein Mensch.
Als ich gestern dann zurückgetauscht habe, kam mir meine R richtig behäbig und träge vor. Aber klar, rein von den Leistungsdaten her ist das eine andere Welt. 25 PS und NM Unterschied merkt man mehr als deutlich. Durch die kompaktere Bauweise und den daraus resultierenden kürzeren Radstand ist die R nineT auch um ein vielfaches Wendiger. Dazu klingt sie natürlich deutlich aggressiver als meine R.

War trotzdem schön, wieder auf meine R zu steigen. Es sind halt doch zwei verschiedene Konzepte. Ein Naked Bike und einen Roadster kann man halt nur bedingt miteinander vergleichen...

Ein "Haben-Will" hat die nineT in der Tat ausgelöst, aber ein Preis von an die 15.000 € relativiert das Verlangen dann doch wieder :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 1360
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, F750GS

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#2 Beitrag von Mangfalltaler »

Beim nächsten Service nimmst Du einfach mal die R1250R als Ersatzfahrzeug, dann hat sich das mit der R9T erledigt! :lol:
Viele Grüße,
Ralf
Benutzeravatar
chefffe
Beiträge: 754
Registriert: 12. Juni 2019, 12:01

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#3 Beitrag von chefffe »

Mangfalltaler hat geschrieben: 13. Oktober 2021, 14:05 Beim nächsten Service nimmst Du einfach mal die R1250R als Ersatzfahrzeug, dann hat sich das mit der R9T erledigt! :lol:
:lol: ... wenn man ein Mopped fürs FAHREN braucht dann sehe ich das auch so ...
johnmanfred
Beiträge: 16
Registriert: 27. September 2021, 19:12
Mopped(s): R1150R, Transalp, Ostschrott

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#4 Beitrag von johnmanfred »

Warum seht ihr das so?
Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 1360
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, F750GS

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#5 Beitrag von Mangfalltaler »

Für mich sieht die R9T richtig gut aus - das war's aber auch schon. Wenn Du die R1250R mal gefahren bist, weißt Du warum. Aber jeder kann es natürlich anders sehen und seine eigenen persönlichen Vorlieben haben.
Viele Grüße,
Ralf
johnmanfred
Beiträge: 16
Registriert: 27. September 2021, 19:12
Mopped(s): R1150R, Transalp, Ostschrott

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#6 Beitrag von johnmanfred »

Ja, mir fehlt die Erfahrung auf der 1250R. Bisher bin ich nur R 850R, R 1200R luft und eben meine R 1150R gefahren...
Benutzeravatar
chefffe
Beiträge: 754
Registriert: 12. Juni 2019, 12:01

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#7 Beitrag von chefffe »

Am besten fahr mal die 9T, deine Mopeten die du aufgezählt hast sollten dich da auch schon ausreichend wieder auf den Teppich zurück holen ;)
Die 9T ist halt ein Cafe-Poser Bike, Touren oder sonstige längere Fahrten würde ich mit der auf keinen Fall machen wollen.
johnmanfred
Beiträge: 16
Registriert: 27. September 2021, 19:12
Mopped(s): R1150R, Transalp, Ostschrott

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#8 Beitrag von johnmanfred »

Ich fand sie bequem. Aber die 14 Liter Tankinhalt finde ich nicht gut.
Benutzeravatar
schichti
Beiträge: 183
Registriert: 16. September 2017, 07:48
Mopped(s): BMW R1200R
Wohnort: 36137
Kontaktdaten:

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#9 Beitrag von schichti »

johnmanfred hat geschrieben: 13. Oktober 2021, 13:08 und hatte als Ersatz eine 2021er R nineT pure.
Sehr schönes Bike und sehr schöne Aufnahmen! ;-)
Beste Grüße, Thorsten

BMW K1200R Sport - Yamaha XJR1300 - Honda CB SevenFifty - Suzuki RF900
https://abload.de/img/signatur3pesxktbs78.jpghttps://abload.de/img/signatur4uws8d5us7p.jpg
Benutzeravatar
bmw peter
Beiträge: 3167
Registriert: 11. Januar 2003, 21:13
Mopped(s): R1100S
Wohnort: 31139 Hildesheim

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#10 Beitrag von bmw peter »

Sieht schon toll aus in der Lackierung . :D

Gut das ich seit Jahren keine Probefahrten mehr mache. :wink:
BMW PETER BMW R1100S EZ2005
Benutzeravatar
Old School
Beiträge: 184
Registriert: 23. November 2019, 04:08
Mopped(s): BMW R1200RT MÜ
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#11 Beitrag von Old School »

Die R nineT Pure ist die richtige (Zweit-)Maschine für sonnige Sonntagmorgenausfahrten nach dem Frühstück bis zum Mittagessen.

Ich habe sie gefahren.

Sie ist schon sehr spartanisch.

Nach 44 aktiven Motorradjahren und fortgeschrittenem Lebensalter schätze ich einen gewissen Komfort, vor allem auf langer Strecke.

Nee, die Pure ist nichts mehr für mich.

Es sei denn, ich gewinne im Lotto... :wink: :D
Mit zünftigem Biker-Gruß,
Thomas
johnmanfred
Beiträge: 16
Registriert: 27. September 2021, 19:12
Mopped(s): R1150R, Transalp, Ostschrott

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#12 Beitrag von johnmanfred »

Was heißt spartanisch … « pure » eben.
Habe nur das integrale ABS vermisst. Sonst wunderbar. Aber jeder hat ja auch andere Ansprüche.
Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 3515
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#13 Beitrag von wohi »

Tolles Moped und macht auch Spaß.
Solange man nicht in den Regen kommt.
Dann ist man nämlich komplett eingesaut.
lg,
Wolfgang
Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4977
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#14 Beitrag von ChristianS »

Ein "Haben-Will" hat die nineT in der Tat ausgelöst
Demnach hat der Händler alles richtig gemacht :D

Meiner gab mir mal eine R9T Urban GS. Gefällt mir richtig gut. Mehr Motorrad braucht in der Tat kein Mensch. Leider (bzw zum Glück) bin ich mit 1.90m zu groß.
Christian grüßt den Rest der Welt
johnmanfred
Beiträge: 16
Registriert: 27. September 2021, 19:12
Mopped(s): R1150R, Transalp, Ostschrott

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#15 Beitrag von johnmanfred »

Ich wollte eigentlich die Urban G/S, habe aber dann doch die pure bekommen.

Ich hatte mit meinen 1,92 m keine Probleme auf der 9T.
Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 3515
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#16 Beitrag von wohi »

ChristianS hat geschrieben: 13. Oktober 2021, 22:30R9T Urban GS. Gefällt mir richtig gut. Mehr Motorrad braucht in der Tat kein Mensch. Leider (bzw zum Glück) bin ich mit 1.90m zu groß.
Da gibt es einen Fahrwerkskit von Wilbers mit +70mm, dann sollte sie auch für dich passen. :wink:
lg,
Wolfgang
Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4977
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#17 Beitrag von ChristianS »

Ja Wolfgang, die Existenz dieses Kits ist mir bekannt.
Jedoch erschließt sich mir nicht wie eine Fahrwerkveränderung eine Ergonomieproblematik hinsichtlich Kniewinkel und Lenkerentfernung ändern soll?! Dir?
Abgesehen davon empfinde ich es als extremst schwachsinnig ein unpassendes Krad zu kaufen und es erst durch unzählige, aufeinanderfolgende, nichtvorhersehbare Maßnahmen passend machen zu müssen. Nur der Optik wegen - nein danke. Dafür gibt es genug andere Fahrzeuge, die von Anfang an perfekt passen.

Mein achtjähriger Sohn kam mit den Füßen übrigens auf die Fußrasten....
Zuletzt geändert von ChristianS am 14. Oktober 2021, 07:01, insgesamt 1-mal geändert.
Christian grüßt den Rest der Welt
Benutzeravatar
Schwenker66
Beiträge: 494
Registriert: 3. Juli 2020, 16:08
Mopped(s): R1200R, R1100R, XS400SE, SR500
Wohnort: Biberach

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#18 Beitrag von Schwenker66 »

ChristianS hat geschrieben: 13. Oktober 2021, 22:30.
Mehr Motorrad braucht in der Tat kein Mensch...
Doch, ich zum Beispiel :D
Schönen Cruise
Martin
Benutzeravatar
ChristianS
Beiträge: 4977
Registriert: 17. August 2009, 16:25
Mopped(s): R1200GS Adv 90Jahre Edition
Wohnort: Mittendrin

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#19 Beitrag von ChristianS »

Erklär mal. :) Was bietet dir eine R9T nicht, worauf du nicht zu verzichten bereit wärst?
Christian grüßt den Rest der Welt
johnmanfred
Beiträge: 16
Registriert: 27. September 2021, 19:12
Mopped(s): R1150R, Transalp, Ostschrott

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#20 Beitrag von johnmanfred »

Ich wollte hier keine Grundsatzdiskussion starten sondern mehr meine individuellen Eindrücke schildern.
Klar hat jeder einen anderen Körperbau, einen anderen Geschmack und andere Vorlieben.

Ich habe mich jedenfalls auf der wendigen 9T sehr wohlgefühlt. Für mich ist es "pures" Motorrad, ohne großen Schnickschnack.
Mein Must-Have, also ABS, war dran... (zwar leider kein Integral-ABS, aber das ist nur Gewöhnungssache)... Dazu noch Heizgriffe und eine hübsche Lackierung fürs Auge. Mehr brauche ich persönlich nicht. Lediglich den kleinen Tank kann ich mir auf meinen Touren als etwas nervig vorstellen. 200 km kommt man damit aber auch.

Ich mag meine 1150R trotzdem noch sehr, die fühlt sich einfach auch super vertraut an und ist eben mein Bike, so wie ich es gern haben mag. Aber die 9T pure hat eben auch Charme und eine gewisse Anziehungskraft. Ist ja vergleichbar mit der MT09 von Yamaha, also von den Leistungsdaten und beide ein Naked ... aber auf der MT fühlte ich mich nicht wohl und sehr in Klappmesserhaltung.
Benutzeravatar
Schwenker66
Beiträge: 494
Registriert: 3. Juli 2020, 16:08
Mopped(s): R1200R, R1100R, XS400SE, SR500
Wohnort: Biberach

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#21 Beitrag von Schwenker66 »

ChristianS hat geschrieben: 14. Oktober 2021, 07:03 Erklär mal. :) Was bietet dir eine R9T nicht, worauf du nicht zu verzichten bereit wärst?
Spritzschutz, Soziuskomfort, Platz für Gepäck, Reichweite...
Schönen Cruise
Martin
Benutzeravatar
wohi
Beiträge: 3515
Registriert: 17. April 2011, 19:21
Mopped(s): GS LC
Wohnort: in der Nähe von Wien

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#22 Beitrag von wohi »

ChristianS hat geschrieben: 14. Oktober 2021, 06:59Jedoch erschließt sich mir nicht wie eine Fahrwerkveränderung eine Ergonomieproblematik hinsichtlich Kniewinkel und Lenkerentfernung ändern soll?! Dir?
Abgesehen davon empfinde ich es als extremst schwachsinnig ein unpassendes Krad zu kaufen und es erst durch unzählige, aufeinanderfolgende, nichtvorhersehbare Maßnahmen passend machen zu müssen. Nur der Optik wegen - nein danke. Dafür gibt es genug andere Fahrzeuge, die von Anfang an perfekt passen.
Für Kniewinkel und Lenkerposition braucht man halt noch eine hohe Sitzbank und eine Lenkererhöhung, das stimmt schon.
Wobei es für mich ein Zweitmotorrad neben der GS wäre, das keine besonders hohen Anforderungen bezüglich Langstreckenkomfort erfüllen müsste.
Mir gefällt sie halt, aber ich bin auch nicht bereit, für ein Zweitmotorrad so tief in die Tasche greifen zu müssen..
lg,
Wolfgang
Benutzeravatar
Old School
Beiträge: 184
Registriert: 23. November 2019, 04:08
Mopped(s): BMW R1200RT MÜ
Wohnort: Niedersachsen

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#23 Beitrag von Old School »

johnmanfred hat geschrieben: 13. Oktober 2021, 18:24 Was heißt spartanisch … « pure » eben.
Habe nur das integrale ABS vermisst. Sonst wunderbar. Aber jeder hat ja auch andere Ansprüche.
Und DAS habe ich gerade nicht vermisst.

Old School - mäßig fahre ich eigentlich lieber mit zwei Bremskreisläufen.

Pure oder spartanisch: Sie ist schon ein knüppelhartes Brett.

ABER: Ich sag´ja nicht, dass ich keinen Spass hatte... :wink: 8)
Mit zünftigem Biker-Gruß,
Thomas
johnmanfred
Beiträge: 16
Registriert: 27. September 2021, 19:12
Mopped(s): R1150R, Transalp, Ostschrott

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#24 Beitrag von johnmanfred »

Nagut, vermisst ist der falsche Ausdruck, aber ich bin halt dran gewöhnt. Bremse trotzdem mit dem Fuß mit.
Benutzeravatar
Weissblau
Beiträge: 677
Registriert: 14. Januar 2017, 13:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: NRW / Kreis RE

Re: Kurzer Exkurs zur R nineT pure

#25 Beitrag von Weissblau »

Ich hatte neben einer S1000R über sechs Monate eine "normale" R-Ninet.

Das was bei ihr absolut empfehlenswert ist, ist ein auf den Fahrer abgestimmtes Federbein. Für ca. 600,- Euro von HHR o. Wilbers reicht völlig aus um aus dem "Eisenstangen-Federbein" - Teil ein gut fahrbares Motorrad zu machen.
Mit dem BMW FB war es sehr unangenehm wenn man in der Kurve eine Bodenwelle hatte. Wenn sofort eine zweite Unebenheit folgt, wurde es .... :cry:

Ich weiss ja nicht wie das bei deiner PURE mittlerweile ist. Bei identischer Art von BMW FB würde ich sofort wieder ein solches aus dem Zubehör einsetzen. Vorher bin ich über jede Welle gehüpft + es trat mir in den Allerwertesten. Mit dem HHR wurde all das toll gedämpft. Da ich aber auch nur 65 kg wiege, hatte ich die weicheste Feder die HHR zu Verfügung hatte. WILBERS konnte diesbezüglich nicht liefern. Die lagen eine Federrate höher.

Das HHR habe ich von ihm http://rnine-t.de/rnine-t.de.html bezogen. Rainer hat sich sehr mit R-NineT's beschäftigt.
FB kann man auch selber austauschen.
HH_R.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten