ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

Alles, was mit der Technik zu tun hat
Antworten
Benutzeravatar
Marccom
Beiträge: 211
Registriert: 2. April 2013, 21:27
Mopped(s): BMW K1200RS
Wohnort: RLP

ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#1 Beitrag von Marccom »

Hallo,

Da es thematisch längst in einen anderen Bereich geht. Noch mal die Frage konkret:

Meine Maschine...:
1998 K1200RS K589 mit Brembo FTE ABS II (nicht Bosch BMW Integral-ABS III!)
Facelift ist nachgerüstet (also nicht über Bild wundern)
2002 Austauschmotor, 2000 Austauschgetriebe

...zeigt ABS-Fehler. Sekundentakt wechselblinkende ABS-Warnleuchten (links, rechts, kein ABS-Taster). Funktioniert sonst absolut fehlerfrei.
49.000 km gelaufen, davon 20.000 seit 09/12 selbst gefahren.

Ein kleines Diagnose Tool (rote LED mit Widerstand und Krokodilen) zeigt ABS Fehler 3 (ABS-Sensor vorn).
Alle Meßwerte beider Sensoren sind aber innerhalb der Toleranz (132 bzw 142 Ohm gemessen, 120-150 Ohm vorgesehen, 99-199 Ohm Systemtoleranz)
Auswirkung auf Radrotation getestet – positiv
Masseschluss getestet – negativ
Batteriespannung – 12.6 Volt, voll, nachgeladen

1. Frage:
Ich lese in Anleitungen so ziemlich überall…:
1. Zündung aus
2. PIN 2 (Diagnose Connector) anklemmen, Masse anklemmen
3. Zündung an
4. Killswitch neutral
5. Impulse zählen

Wenn ich so vorgehe, leuchtet die LED dauerrot.
Erst wenn ich den Motor starte beginnt sie mit Flash-Impulsen (3…pause…3…pause…)
Normal so oder lässt sich da schon eine Fehlerursache erkennen?

2. Frage:
Wer hat schon Erfahrungen gemacht mit ABS Fehler 3 und andere Symptome gehabt als tatsächlich den ABS-Sensor selbst?


Gruß
Marc
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#2 Beitrag von Steamj »

Ich hole mal diesen Thread wieder hoch, weil ich aktuell das gleiche Problem am Mopped gleichen Typs habe.

1998 K1200RS K589 mit Brembo FTE ABS II. Wechselndes Blinken der ABS-Warnlampen, ABS spricht nicht an, und Auslesen des Fehlerspeichers ergab: ABS-Sensor vorn.

Da ich meiner Dicken ein neues ABS-Steuergerät verpassen mußte und dieser Fehler erst nach dem Tausch auftrat, war mein erster Verdacht: Kontaktprobleme am großen Stecker, der hinten am ABS-Steuergerät angeschlossen ist. Meine Hoffnung, das Problem mit einer Kontrolle und ggf. Reinigung der Pins der Steckverbindung sowie einer Dosis Kontaktspray lösen zu können, hat sich nicht erfüllt.

Abstand des Sensors zum Sensorring: überprüft, i. O.

Jetzt ein paar Fragen von mir:
  • Weiß jemand von Euch, an welchen Pins des großen Steckers am Steuergerät das Signal des vorderen Sensors ankommt? Dann könnte ich da mal eine Widerstandsmessung machen.
  • Sehe ich das richtig, daß sich der zweipolige Stecker des vorderen Sensors irgendwo seitlich unter der Verkleidung verbirgt? Oder kann man den Sensor ausbauen/tauschen, ohne gleich die halbe Verkleidung wegbauen zu müssen?
  • Der Sensor hat an seiner Oberfläche einen groben Kratzer - fragt mich nicht, woher. Beeinträchtigt das seine Funktion?
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#3 Beitrag von Steamj »

Steamj hat geschrieben: 31. Mai 2023, 11:54
  • Sehe ich das richtig, daß sich der zweipolige Stecker des vorderen Sensors irgendwo seitlich unter der Verkleidung verbirgt? Oder kann man den Sensor ausbauen/tauschen, ohne gleich die halbe Verkleidung wegbauen zu müssen?
Okay, Blick ins Werkstatthandbuch hat geholfen: Verkleidung rechts muß runter.
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 2756
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#4 Beitrag von joerg58kr »

Stromlaufpläne für die K12RS gibt es im historischen Archiv von BMW zum Download
https://www.historischesarchiv.bmw.de/r ... sult.xhtml

Was verstehst du unter Kontaktspray? Hoffentlich nicht das WD-40 Universalspray oder Caramba, das wäre eher kontraproduktiv.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
teileklaus
Beiträge: 3290
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1252R DOHC 62000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#5 Beitrag von teileklaus »

er schreibt Kontaktspray.
Benutzeravatar
geolax
Beiträge: 705
Registriert: 4. Dezember 2013, 15:19
Mopped(s): BMW K 1200 RS
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#6 Beitrag von geolax »

Hallo Marc.
In Deiner Vorstellung schreibst Du, Deine Maschine von 1998 hat einen Bremskraftverstärker. Das Modell 589 (Modelljahre 1997-2001) haben das ABS II. Die kommt ohne Bremskraftverstärker aus.
Die Nachfolgemodelle (K41) haben das Integral-ABS mit Bremskraftverstärker.
Das sollte schon eindeutig sein, damit wir Dir an der richtigen Maschine helfen. Die Technik bei den Bremsen ist doch erheblich unterschiedlich.
Hast Du ein GS-911? Damit lässt sich der Fehler genau diagnostizieren und ein "falscher" Fehler resetten.
Ich hatte einen solchen Fehler kurz nach dem Kauf. Ein Forumsmitglied hatte meine Maschine auf seiner Bühne und hat hat eine Diagnose durchlaufen lassen und anschließend den Fehler gelöscht (Plungen-Test-Fehler). Das ABS funktioniert. Erst letzte Woche hatte ich die Maschine zum ersten Mal auf der Vorderradbremse im Regelbereich. Ansonsten löse ich alle sechs Wochen mal hinten aus, damit die Mechanik im kleinen Kasten gängig bleibt.

Gutes Gelingen.
die linke zum Gruß

Jörg




Huuuuuuuiiiiiiiiiiiiii
Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 2756
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#7 Beitrag von joerg58kr »

Das alte ABS-2 ohne BKV kam auch von FAG Kugelfischer/FTE, also richtig beschrieben
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#8 Beitrag von Steamj »

Das alte ABS II hat als integrierten Bestandteil einen E-Motor. Der läuft beim Betätigen einer Bremse an und treibt eine Pumpe an, die Bremsdruck aufbaut. Dieser Motor hatte bei meinem Steuergerät den Geist aufgegeben. Ergebnis: hinten praktisch kein Bremsdruck mehr; vorne noch eben so ausreichend, um vernünftig zu bremsen. Nachdem ich mein Steuergerät ausgebaut hatte, habe ich mal direkt Strom auf den E-Motor gegeben. Ergebnis: er lief zwar noch, aber gesunde E-Motoren klingen anders.

Seitdem ich ein anderes Steuergerät eingebaut habe, habe ich wieder Bremsdruck - aber das ABS regelt nicht.

Und nein, ich habe kein GS-911 - aber zum Glück eine freundliche, kompetente freie Werkstatt in der Nähe. Die lesen mir auch mal den Fehlerspeicher umsonst aus. Der aktuelle Fehler läßt sich nicht löschen (bzw. ist nach dem Löschen sofort wieder da) - übrigens ebenso wie der Fehler beim defekten Steuergerät, der als Relaisfehler ausgewiesen wurde. Das heißt: das ABS erkennt seinen vorderen Sensor tatsächlich nicht.

Mein Wissen reicht aus, die Maschine so weit zu zerlegen, daß ich am Sensor mal eine Widerstandsmessung machen kann. Der Stecker geht ja in ein gerät, daß das Werkstatthandbuch als Elektronik-Box" bezeichnet - wo da das Signal des ABS-Sensors rausgeht und an welchen Pins des großen Steckers am Steuergerät es ankommt, das sind jetzt meine Fragen.
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
Benutzeravatar
romanp
Beiträge: 488
Registriert: 4. Juli 2005, 21:45
Mopped(s): K1200RS Bübchenblau
Wohnort: Cloppenburg

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#9 Beitrag von romanp »

Hallo Jörg,
wo bist Du denn zu Hause?
Im 12RS Forum sind 2 Mitglieder die helfen können.
M.Berhorst hat Teile und Egon das Wissen.

Gruß
Roman
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#10 Beitrag von Steamj »

Landkreis Lutherstadt Wittenberg.

Vielleicht noch zur Klarstellung: nachdem ich das ABS-Steuergerät getauscht hatte, ließ sich der Fehler "ABS-Relais" löschen, dafür tauchte jetzt der Fehler "Sensor vorn" auf. Und der läßt sich aktuell nicht löschen.

Ich hoffe, dieses Wochenende dazu zu kommen, die rechte Verkleidung abzunehmen und direkt am Stecker des Sensors eine Widerstandsmessung zu machen.
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#11 Beitrag von Steamj »

Steamj hat geschrieben: 31. Mai 2023, 17:57 Okay, Blick ins Werkstatthandbuch hat geholfen: Verkleidung rechts muß runter.
Nicht nur die, sondern die komplette Verkleidung und der Tank.

Durchgangsmessung des Sensors gemacht: knappe 9 Ohm. Nach dem, was Marc im Juni 2014 geschrieben hat, ist das deutlich zu wenig... :?:
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
teileklaus
Beiträge: 3290
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1252R DOHC 62000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#12 Beitrag von teileklaus »

besser ist das Rad drehen und sehen was da an Wechselspannung kommt, zudem kann währen der Fahrt ein Wackler am Kabel sein der sporadisch ist..
Also vl auch mal das Sensorkabel durchkneten wenn die 9 Ohm zu messen sind, ob sich das beim Bewegen ändert..
Bubi
Beiträge: 840
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R K27
Wohnort: Bochum

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#13 Beitrag von Bubi »

bei gleichzeitiges Blinken das nach Anfahren weiterblinkt ist die ABS OK aber erkennt Radsensor nicht. Wechselndes Blinken der ABS Leuchten zeigt eine Störung im ABS Gerät an.
Das Messen an den Radsensoren kann man nicht trauen, so ein Radsensor kann defekt sein aber eine Zeitlang mit gelegentlichem Problemen funktionieren, bis er ganz hin ist.
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#14 Beitrag von Steamj »

teileklaus hat geschrieben: 3. Juni 2023, 20:20 besser ist das Rad drehen und sehen was da an Wechselspannung kommt (...)

Dank Dir für den Tip. Leider schaffe ich es nicht, ihn umzusetzen: mein Multimeter hat bei Wechselstrom als kleinsten Meßbereich 200 V, mit einer Stelle hinter dem Komma. Von Hand kann ich den Vorderreifen nicht schnell genug drehen, als daß das Meßgerät was anderes anzeigt außer "00,0".
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#15 Beitrag von Steamj »

Bubi hat geschrieben: 3. Juni 2023, 22:05 bei gleichzeitiges Blinken das nach Anfahren weiterblinkt ist die ABS OK aber erkennt Radsensor nicht. Wechselndes Blinken der ABS Leuchten zeigt eine Störung im ABS Gerät an.
Wie schon beschrieben: meine ABS-Anzeigen blinken wechselseitig, das Auslesen ergibt "Radsensor vorn", und der Fehler läßt sich nicht löschen (bzw. ist sofort wieder da). Das ist Deiner Meinung nach also ein Problem des Steuergeräts und nicht des Sensors?
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
Bubi
Beiträge: 840
Registriert: 22. Dezember 2017, 08:57
Mopped(s): BMW R1200R K27
Wohnort: Bochum

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#16 Beitrag von Bubi »

noch nicht. erst mal beide Stecker der Sensoren vom ABS Gerät abziehen und schauen wie blinkt. Am besten wäre, wenn du das ABS direkt an eine gute 12V Batterie klemmen könntest, damit wäre auch die Frage der Stromversorgung geklärt.
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#17 Beitrag von Steamj »

Das ABS-Steuergerät direkt an die Batterie klemmen, wird so ohne weiteres nicht gehen - der einzige Anschluß ist der große Stecker hinten mit den vielen Pins.

Ich habe mich jetzt mal an diese Anleitung im Forum-Wiki gehalten und habe am hinteren Sensor eine Vergleichsmessung durchgeführt. Der scheint, was seinen Widerstand betrifft, im grünen Bereich zu sein.

Im Vergleich mit dem hinteren Sensor denke ich, daß der vordere Sensor Masseschluß hat. Ich werde jetzt also einen neuen Sensor bestellen.

Die Wechselstromprüfung konnte ich nicht vornehmen: wie ich geschrieben habe, ist dazu der Wechselstrom-Meßbereich meines Mutimeters zu grob.

Die Zündung habe ich mit abgezogenem hinteren Sensorstecker nicht eingeschaltet: ich denke, damit hätte ich nur eine weitere Meldung im Fehlerspeicher produziert.
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
teileklaus
Beiträge: 3290
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1252R DOHC 62000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#18 Beitrag von teileklaus »

bin auch grade am Sensor messen, die 9 OHM hier würde ich nicht als Sollwert glauben.
Je nachdem welcher Sensor verbaut ist. Die langen Induktiven Spulengeber haben sehr dünne gewickelte Drähte..
Die Kurzen sind meist Aktive Geber da ist garnichts oder 40 Meg Ohm zu messen bei der R1150 RT , wie das bei der K ist weiß ich noch nicht . Müsste auch ein >Induktiver sein.
Da hilft nur eine Wechsel Spannungsmessung während dem Drehen und auch da muss der Stecker dran sein weil der ggf eine Spannungsversorgung braucht. Also hilft da auslesen des Fehlers, der hier ja da iat.
Wenn der Geber kaputt ist, steht der erst mal nicht löschbar, drin. Und ist der >Sensor nicht das STG.
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#19 Beitrag von Steamj »

Stimmt, die 9 Ohm können nicht der Sollwert sein. Gemäß dem Wiki hier liegt der Sollwert zwischen 120 und 150 Ohm; jeder Wert kleiner 99 Ohm oder größer 199 Ohm wird von der Elektronik des Motorrads als Fehler erkannt.

Die Werte beziehen sich natürlich ausdrücklich nur auf das ABS II der K-1200 RS.
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
teileklaus
Beiträge: 3290
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1252R DOHC 62000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#20 Beitrag von teileklaus »

im Netz gibt es sicher Sensoren gebraucht zu kaufen..
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#21 Beitrag von Steamj »

So, jetzt weiß ich, daß der vordere Sensor nicht mein Problem ist: gemessener Winderstand 142 Ohm, exakt in der Toleranz - aber das ABS funktioniert trotzdem nicht. :(
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
teileklaus
Beiträge: 3290
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1252R DOHC 62000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#22 Beitrag von teileklaus »

was steht im Fehlerspeicher? Sensor vorne?
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#23 Beitrag von Steamj »

Siehe oben - ja.
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
teileklaus
Beiträge: 3290
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1252R DOHC 62000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#24 Beitrag von teileklaus »

also wenn du die odnungsgemäße Funktion des Sensors beteuerst dann hast du ja am Sensorkabel gemessen?
Dann würde ich das Sensorkalbel am ABS suchen und dort noch mal Messen.
Da hilft gg eine Fehlerauslese, Beim Auto wird die Raddrehzahl als Istwertanzeige ausgegeben, da sehe ich dass das Steuergerät den Sensor auch sieht.
Weiß auf die schnelle nicht ob das nur ISTA / BMW kann oder auch der GS 911 ?
Ansonsten kannst du mir das Steuergerät zur Reparatur zusenden, dann bleibt nur die teure Reparatur.
Aber sag dann nicht, es ist nicht gut, wäre ja nicht notwendig gewesen, es war ja nur der Pin vom Sensor am ABS Stecker...
was komisch ist , du sagst eingangs, das das ABS sonst funktionieren würde??
Heißt auch wild blinkend regelt das ABS hinten und vorn stotternd auf losem Untergund? Das wäre unlogisch.
Dann würde ich vor der Reparatur noch bei BMW auslesen lassen Löschen Fahren und nochmal Auslese..
Benutzeravatar
Steamj
Beiträge: 46
Registriert: 30. Mai 2023, 20:13

Re: ABS Fehler 3 "ABS Sensor vorn" - Ursachen? Erfahrungen?

#25 Beitrag von Steamj »

Hallo Klaus,

für Dich nochmal die Zusammenfassung (auch wenn ich eigentlich alles schon hier im Thread geschrieben habe):
  • Ursprünglicher Fehler: kein Bremsdruck mehr hinten, und vorne noch ausreichend, um normal zu bremsen. Entlüften der Bremsen (an den Sätteln und am Steuergerät) blieb erfolglos. Dafür fiel meinem Kumpel auf, daß die im Steuergerät integrierte Pumpe, die den Bremsdruck aufbaut, nicht anlief. Die ABS-Warnlampen zeigten aber keinen Fehler an.
  • Daraufhin habe ich zuerst das Relais am Steuergerät ausgebaut und überprüft - in Ordnung. Als nächsten Schritt habe ich das Steuergerät ausgebaut und habe mal direkt Strom auf den E-Motor der Pumpe gegeben. Er lief noch - aber gesunde E-Motoren klingen anders.
  • Nachdem ich alles wieder zusammengebaut hatte, hatte ich eine Warnmeldung. Auslesen des Fehlerspeichers in der Werkstatt (eigenes Diagnosegerät habe ich nicht): ABS-Relais. Der Fehler ließ sich nicht löschen.
  • Danach habe ich mir ein neues - gebrauchtes - Steuergerät besorgt und eingebaut. Ergebnis: ich habe wieder Bremsdruck, aber das ABS regelt nicht. Erneutes Auslesen des Fehlerspeichers in der Werkstatt: der Fehler "Relais" ließ sich löschen und kam nicht wieder, stattdessen Fehlermeldung "Sensor vorn". Der Fehler läßt sich nicht löschen bzw. kommt sofort wieder.
  • Überprüfen des großen Steckers am Steuergerät blieb erfolglos: Korrosion oder verbogene Pins sind nicht zu erkennen.
  • Jetzt habe ich den Sensor am Stecker durchgemessen: in Ordnung. (Die 9 Ohm, die ich oben erwähnt habe, waren Unsinn: ich habe am falschen Stecker gemessen. Den richtigen Stecker habe ich erst gefunden, als ich angefangen habe, den vorderen Sensor auszubauen und alle Kabelbinder aufgeschnitten habe, um das Kabel zu lösen.)
Oben im Thread hatte ich gefragt, wo am Steuergerät das Signal der Sensoren ankommt. Die Antwort habe ich mittlerweile selber gefunden, im Wiki. Das wird also die Aufgabe der nächsten Abende: mich zum großen Stecker am Steuergerät vorarbeiten und an den Pins des Steckers messen.

Außerdem überlege ich, prophylaktisch den hinteren Sensor zu wechseln: den hatte ich mal zum Vergleich gemessen, und der Meßwert von knapp 280 Ohm kommt mir komisch vor.
Schöne Grüße,
Jörg
_____________________________________
R-100R seit 1993, CB 350 F seit 1998 und K-1200 RS seit 2019
Antworten