Probleme mit Keyless Ride

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200/R1250xx zu tun hat
Antworten
Benutzeravatar
chefffe
Beiträge: 1015
Registriert: 12. Juni 2019, 12:01

Re: Probleme mit Keyless Ride

#101 Beitrag von chefffe »

Naja, war ne Varta und ich hab ja gemessen.
Das ist ja das seltsame ... Kontakte hatte ich auch etwas nachgebogen. Er funktioniert ja aber die doofe Meldung nervt.
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 3333
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1250R LC (2023)

Re: Probleme mit Keyless Ride

#102 Beitrag von Alpenbummler »

joerg58kr hat geschrieben: 5. Juni 2023, 10:53 Die neue Batterie taugt nix. Kommt öfters bei Ware aus dem 1,-€ Laden vor, kann aber auch bei Markenware passieren. Abhilfe neue Markenbatterie mit möglichst langem Verfallsdatum (z.B. Varta https://www.varta-ag.com/de/konsument/p ... thium-coin)
Das kann ich nur bestätigen. Nie wieder eine Billigbatterie in einen Funkschlüssel.

Du misst die Leerlaufspannung. Sobald der Schlüssel "was von der Batterie will", bricht deren Spannung zusammen und so kriegst du die Meldung. Das kann wohl auch bei einer alten Markenbatterie passieren.

Probier's einfach mit einer neuen. Wirst sehen, dann geht die Meldung weg. Wenn nicht, weiß ich auch nicht weiter. Vielleicht ein paar Tage zuschauen und hoffen, dass die Meldung weggeht?
Benutzeravatar
Gentian
Beiträge: 20
Registriert: 4. Juni 2023, 16:23
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Wuppertal

Re: Probleme mit Keyless Ride

#103 Beitrag von Gentian »

Alpenbummler hat geschrieben: 5. Juni 2023, 21:58 Das kann ich auch bestätigen. Nie wieder eine Billigbatterie in einen Funkschlüssel.
Das kann man nur bestätigen.
Vor zwei Jahren hab ich eine billige CR2032 in den Schlüssel gefummelt.

Nach vier Wochen mitten auf der Ausfahrt ging in der Armatur das Schlüsselsymbol an.
Was nun tun?
Den Plastikersatzschlüssel hatte ich nicht dabei und somit wollte ich auf der Ausfahrt auch nicht mehr anhalten --> Angst, dass Mopped nicht mehr startet.. den Kontakt verweigert https://smilies.4-user.de/wp-content/uploads/2023/01/smilie_sh_007.gif

Also nachhhause gefahren und eine Markenbatterie (eine mit Maximalkraft/-haltbarkeit) in den Schlüssel eingebaut.
Und.... die hat über ein Jahr gehalten :D

Gleiche Erfahrungen beim Auto mit Keyless-Schlüssel.

Lieber nenn Euro mehr ausgeben https://smilies.4-user.de/wp-content/uploads/2022/11/smilie_shop_024.gif, denke ich mal
Benutzeravatar
blueq
Beiträge: 391
Registriert: 28. November 2015, 08:30
Mopped(s): Suzuki DL 1050 VStrom 2022
Wohnort: Pfalz

Re: Probleme mit Keyless Ride

#104 Beitrag von blueq »

Gentian hat geschrieben: 6. Juni 2023, 17:12 Das kann man nur bestätigen.
Vor zwei Jahren hab ich eine billige CR2032 in den Schlüssel gefummelt.

Nach vier Wochen mitten auf der Ausfahrt ging in der Armatur das Schlüsselsymbol an.
Was nun tun?
Den Plastikersatzschlüssel hatte ich nicht dabei und somit wollte ich auf der Ausfahrt auch nicht mehr anhalten --> Angst, dass Mopped nicht mehr startet.. den Kontakt verweigert https://smilies.4-user.de/wp-content/uploads/2023/01/smilie_sh_007.gif

Also nachhhause gefahren und eine Markenbatterie (eine mit Maximalkraft/-haltbarkeit) in den Schlüssel eingebaut.
Und.... die hat über ein Jahr gehalten :D

Gleiche Erfahrungen beim Auto mit Keyless-Schlüssel.

Lieber nenn Euro mehr ausgeben https://smilies.4-user.de/wp-content/uploads/2022/11/smilie_shop_024.gif, denke ich mal
Du kannst auch mit dem normalen Keyless Schlüssel mit leerer Batterie das Moped starten,musst ihn nur,wie den Plastikschlüssel,an die Aussparung am Innenkotflügel halten...
Die Freiheit des Motorradfahrens besteht nun mal darin, selbst zu bestimmen, ob man durch Unvermögen oder übertriebenen Ehrgeiz aufs zu voll genommene Maul fliegt !
Benutzeravatar
joerg58kr
Moderator
Beiträge: 3113
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Probleme mit Keyless Ride

#105 Beitrag von joerg58kr »

Mein Schlüssel hat sich gestern bei der Fahrt zum TüV auch gemeldet. Damit hat die Varta CR2032 jetzt rund 5 Jahre gehalten und damit langer als die Originalbatterie (3 Jahre). Eine neue Varta habe ich gerade eingesetzt. Mal sehen ob die auch wieder 5 Jahre hält :D

Den TüV hat die Dicke natürlich ohne Einschränkungen bei knapp 60TKM bestanden. Co-Wert lag bei 0,008 damit weit unter dem Grenzwert von 0,3
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Wiki
Benutzeravatar
Gentian
Beiträge: 20
Registriert: 4. Juni 2023, 16:23
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Wuppertal

Re: Probleme mit Keyless Ride

#106 Beitrag von Gentian »

blueq hat geschrieben: 7. Juni 2023, 04:31 Du kannst auch mit dem normalen Keyless Schlüssel mit leerer Batterie das Moped starten,musst ihn nur,wie den Plastikschlüssel,an die Aussparung am Innenkotflügel halten...
Vielen Dank für den Tipp :thumbup:
Ich dachte, das geht nur mit dem Plastikschlüssel.
Benutzeravatar
joerg58kr
Moderator
Beiträge: 3113
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Probleme mit Keyless Ride

#107 Beitrag von joerg58kr »

Wer mal das "Verbotene Buch" ausgiebig liest, weiß Bescheid. Ist dort alles beschrieben, incl. dem Batterietausch :roll:
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Wiki
Benutzeravatar
Gentian
Beiträge: 20
Registriert: 4. Juni 2023, 16:23
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Wuppertal

Re: Probleme mit Keyless Ride

#108 Beitrag von Gentian »

Das 'verbotene Buch' https://smilies.4-user.de/wp-content/uploads/2022/10/smilie_alien_063.gif habe ich (wenn die DVD gemeint ist).

...aber mir nicht alles angesehen.

Das Benutzerhandbuch nehme ich öfters mal zuhilfe wegen der Einstellungen über die Armaturen zum Beispiel.

Daher lerne ich ja (auch hier) hinzu https://smilies.4-user.de/wp-content/uploads/2023/02/smilie_happy_023.gif
Benutzeravatar
joerg58kr
Moderator
Beiträge: 3113
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Probleme mit Keyless Ride

#109 Beitrag von joerg58kr »

Gentian hat geschrieben: 7. Juni 2023, 22:46 Das 'verbotene Buch' https://smilies.4-user.de/wp-content/uploads/2022/10/smilie_alien_063.gif habe ich (wenn die DVD gemeint ist).
...
Nein, die ganz normale "Betriebsanleitung". (BA) Die jeder haben sollte, alleine schon als Servicenachweis, wenn nicht gibt es die auch als freien Download. Die leider viele ignorieren oder einfach zu faul sind, dort erstmal hinein zu schauen. :roll:

In der Rep-DVD steht nur, wie du z.B. die NF-Antenne ersetzt, aber nicht was bei einer schwachen Batterie für den Schlüssel zu machen ist.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Wiki
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4039
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Probleme mit Keyless Ride

#110 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
Von welchem Hersteller die Batterien kommen ist fast egal. Fast alle werden von einem Chinesich Amerikanischen Consortium hergestellt. Wichtiger ist das Herstellungs Datum, da sich Batterien über die Zeit auch ohne Nutzung entladen und bei dementsprechender Unterspannung schaltet die Elektronik im Fahrzeug ab, um Schäden zu vermeiden. Einen Zweitschlüssel, besonders aus Plastick, mitzunehmen ist doch wohl kein Problem. Bei einigen Fahrzeugen ist der in dem elektronischen Schlüssel eingeclipst und kann bei Bedarf rausgenommen werden.Die Bedienungsanleitung zu lesen ist wohl da von Vorteil. Aber ein "richtiger Mann" braucht das natürlich nicht. :D :oops: :D (r.t.f.m.)
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 3333
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1250R LC (2023)

Re: Probleme mit Keyless Ride

#111 Beitrag von Alpenbummler »

Für den Notstart wegen leerer (Schlüssel)-Batterie braucht man nicht mal den Zweitschlüssel. Das kann auch der Hauptschlüssel ohne Batterie. RTFM, gell? Oder BMW-BIKE-FORUM :lol:
Benutzeravatar
juppi
Beiträge: 1285
Registriert: 13. Oktober 2006, 11:37
Mopped(s): R1250R Triple Black
Wohnort: Wetterau

Re: Probleme mit Keyless Ride

#112 Beitrag von juppi »

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
:D
Nur wenn man weiß was man tut, kann man machen was man will!
:idea:
Benutzeravatar
Gentian
Beiträge: 20
Registriert: 4. Juni 2023, 16:23
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Wuppertal

Re: Probleme mit Keyless Ride

#113 Beitrag von Gentian »

Ich kann lesen!!!
Und lese auch die Betriebsanleitung.
Hat nix mit 'richtiger Mann' zu tun! Smileys hin oder her...
'read the fucking manual' (rtfm) find ich auch nicht sehr hilfrreich in dem posting!

Nur, weil ich neu hier bin, muss man ja nicht direkt abfällig reagieren

Ich halte dieses für ein gutes Forum mit vielen Hilfestellungen.
Nur finde ich es nicht gut, Neue quasi zu bevormunden oder bloßzustellen. Kenne ich anders...

Es gibt aber auch viele nette Leute hier!

Ich hoffe, es bleibt so... sonst hau ich wieder ab

Gruß, Frank
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4039
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Probleme mit Keyless Ride

#114 Beitrag von CDDIETER »

Hallo Frank,
Diese Bemerkungen waren nicht persönlich gemeint, aber es scheint bei einigen doch wohl so zu sein. Hier will dich keiner bevormunden oder bloßstellen und das du lesen kannst glaube ich auch, denn du hast ja geantwortet. :roll:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
Benutzeravatar
Taxicup
Beiträge: 715
Registriert: 8. August 2019, 00:35
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: südliches OstWestfalen

Re: Probleme mit Keyless Ride

#115 Beitrag von Taxicup »

Mal kurz zurück zum Thema.
Meine Batterien haben ca. 3 Jahre gehaltem. Duracell, gekauft im Supermarkt.
Eine Ersatzbatterie habe ich immer dabei (Mann weiß ja nie ...). Im Fahrzeugschein trägt es nicht auf.

Grüße
Artur
Ich habe keine Zeit mich zu beeilen
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 3333
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1250R LC (2023)

Re: Probleme mit Keyless Ride

#116 Beitrag von Alpenbummler »

Gentian hat geschrieben: 8. Juni 2023, 20:12 'read the fucking manual' (rtfm) find ich auch nicht sehr hilfrreich in dem posting!
Mit meinem RTFM warst du nicht gemeint. Das weißt du sicher.
Benutzeravatar
juppi
Beiträge: 1285
Registriert: 13. Oktober 2006, 11:37
Mopped(s): R1250R Triple Black
Wohnort: Wetterau

Re: Probleme mit Keyless Ride

#117 Beitrag von juppi »

Hallo Frank.

Wenn du mich meinst mit meiner Äußerung „wer lesen kann ist klar im Vorteil“ so möchte ich sagen, dass die Äußerung nicht auf dich gemünzt war!

Bitte nicht persönlich nehmen!

Wie aber schon geschrieben wurde, ignorieren viele die Betriebsanleitung oder lesen sie überhaupt nicht. So kommt es auch manches mal zu unverständlichen Äußerungen und es wird dann vom eigentlichen Thema abgewichen.

Dieses ist schon ein gutes Forum und ich habe hier jedenfalls schon viele wertvolle Tipps bekommen.

Zum Thema Funkschlüssel:
Ich habe immer dabei, den Ersatzschlüssel und eine Ersatzbatterie.
:thumbup: :wink:
Nur wenn man weiß was man tut, kann man machen was man will!
:idea:
Benutzeravatar
joerg58kr
Moderator
Beiträge: 3113
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Probleme mit Keyless Ride

#118 Beitrag von joerg58kr »

Gentian hat geschrieben: 8. Juni 2023, 20:12 Ich kann lesen!!!
Und lese auch die Betriebsanleitung.
Hat nix mit 'richtiger Mann' zu tun! Smileys hin oder her...
'read the fucking manual' (rtfm) find ich auch nicht sehr hilfrreich in dem posting!
...
Sorry,
hättest du das "fuxxing manual" gelesen, wie oben von dir beschrieben, dann hättest du auch nicht mehrfach nachfragen müssen, wo und ob überhaupt es steht.
Dir wurde ebenso mehrfach aufgezeigt, wo du und auch andere die Informationen finden.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Wiki
Benutzeravatar
Gentian
Beiträge: 20
Registriert: 4. Juni 2023, 16:23
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Wuppertal

Re: Probleme mit Keyless Ride

#119 Beitrag von Gentian »

joerg58kr hat geschrieben: 9. Juni 2023, 16:49 Sorry,
hättest du das "fuxxing manual" gelesen, wie oben von dir beschrieben, dann hättest du auch nicht mehrfach nachfragen müssen, wo und ob überhaupt es steht.
Dir wurde ebenso mehrfach aufgezeigt, wo du und auch andere die Informationen finden.
OK......

Ich habe nicht mehrfach nachgefragt.
Das nur mal bemerkt.
Zudem habe ich geschrieben, dass ich die Betriebsanleitung lese. Häufig sogar!
Weiterhin habe ich mich für einen Tipp bedankt und nicht weiter auf doof gemacht!

Aus meinem anderen Forum mit der seven bin ich es gewohnt, dass ohne derartige Kommentare den Neulingen geholfen wird.
Da gilt noch die 'Netiquette' bei 99% der User.
Das oben ist wieder die von mir gemeinte Rechthaberei/Schlausprecherei der 'alten' User.
Muss doch eigentlich nicht sein, oder?
Fragen zu stellen, sollte in einem solchen Forum ja erlaubt sein.

Mehr möchte ich dazu nicht schreiben.


Dankeschön
@ CDDieter
@ Alpenbummler
@ juppii
für Eure Kommentare!


Ich schau mir das noch etwas an.
Dann mal sehen...

Viele Grüße an die hilfreichen Leute hier :thumbup:
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 3333
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1250R LC (2023)

Re: Probleme mit Keyless Ride

#120 Beitrag von Alpenbummler »

Jörg hilft auch, das sei mal angemerkt an dieser Stelle.
Benutzeravatar
joerg58kr
Moderator
Beiträge: 3113
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Probleme mit Keyless Ride

#121 Beitrag von joerg58kr »

Danke :)
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Wiki
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4039
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Probleme mit Keyless Ride

#122 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
Jetzt sind es schon 4, die nicht mehr mit der Schwebebahn fahren dürfen :wink: :roll:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
Benutzeravatar
Gentian
Beiträge: 20
Registriert: 4. Juni 2023, 16:23
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Wuppertal

Re: Probleme mit Keyless Ride

#123 Beitrag von Gentian »

Scherzkeks :D

Das Dankeschön für die Kommentare war in grün geschrieben und positiv gemeint :thumbup:
Mangfalltaler

Re: Probleme mit Keyless Ride

#124 Beitrag von Mangfalltaler »

Ich komme gerade von einem dreitägigen Dolomiten-Trip zurück und zuvor hatte ich die Batterie im Schlüssel ersetzt. Doch oh Schreck - nach wenigen Stunden der Hinweis, dass die Batterie schwach sei! Zum Glück hatte ich noch eine PANASONIC dabei, die eingebaut und alles ist gut.

Die zuvor eingesetzte Batterie war noch aus dem Restbestand eines Billigkaufs beim Discounter, die muss mir beim Entsorgen durchgeflutscht sein.

Dies nur zur Untermauerung der Argumentation, ausschließlich Markenbatterien zu verwenden.
Benutzeravatar
Vmax
Beiträge: 797
Registriert: 9. Februar 2020, 10:24
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Probleme mit Keyless Ride

#125 Beitrag von Vmax »

ICh habe meine jetzt 3,5 Jahre und musste noch nie die Batterie wechseln. werde dieses aber nun vorsorglich tun.
Im Bedienungshandbuch steht, dass man den Schlüssel notfalls unter der Sozia Sitzbank auflegen muss, dann könnte man die Kiste wieder zum Laufen bekommen.
Den Plastikschlüssel nehme ich nicht mit, wäre mir zu gefährlich, wenn dann Beides abhanden kommen würde.
Antworten