Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

alle Marken (BMW, Garmin, TomTom usw.) - Geräte und Firmware
Antworten
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 3259
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1250R LC (2023)

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#26 Beitrag von Alpenbummler »

Wenn alles richtig funktioniert, hast du sicher Recht. Aber never ever würde ich einen Lithium Akku den ganzen Winter unbeobachtet am Netz lassen. Nein, ich bin nicht bei der Feuerwehr.
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 3984
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#27 Beitrag von CDDIETER »

Moin,
Ich habe bei meinem Womo recht große Lifepo4 Akkus. Wenn das in der Halle steht, bleibt ein 40A Ladegerät ständig dran. Wenn es draußen steht, kommt maximal 1000W Solar dran und beim fahren 60A. Die Regler machen die Versorgung automatisch. Hier wird natürlich alles vorher richtig eingestellt.Mein Handy bleibt auch oft längere Zeit auf dem Induktionslader liegen ( ich bn nicht der Handy Typ! ), da passiert auch nichts.
Bei alten Handys hast du sicher recht. Die sind sogar ohne Ladegerät in der Tasche explodiert. Das ging dann meistens an die E... :oops:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
Benutzeravatar
joerg58kr
Moderator
Beiträge: 3051
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er), F800ST
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#28 Beitrag von joerg58kr »

Gel-Akkus, Rein-Blei Akkus, Li-Ionen Akkus von Handy & Co, LifePo4 Akkus alles verschiedene Voraussetzungen und so nicht einfach vergleichbar.

Dazu noch die unterschiedlichsten Ladetechniken, vom alten 12V Ladegerät ohne jegliche Intelligenz bis zum CAN-Bus kompatiblen und Lifepo Hightech Ladegerät. Handy & Co mal ausgeklammert, aber auch dort gibt es Unterschiede
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Wiki
Benutzeravatar
UliB.
Beiträge: 51
Registriert: 14. Dezember 2019, 17:32
Mopped(s): R1200RLC, R1150GS, 2xHonda
Wohnort: Herbertingen

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#29 Beitrag von UliB. »

Nachtrag:

Der neue Original-Akku ist gekommen und in den Navigator eingebaut. Dann mit Originalkabel geladen und den Navigator am Motorrad montiert.
Erste Testfahrt: Navigator funktioniert - allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt, als ich die Zündung ausgeschaltet habe (Tankstopp). Dann wieder Zündung an - Navigator tot (Akku leer).
Wieder zu Hause den Navigator extern geladen - funktioniert einwandfrei. Er bekommt offensichtlich am Motorrad nicht dauerhaft oder nicht dauerhaft genug Strom.
Jetzt habe ich die Aktivhalterung geöffnet und den Reed-Schalter mit einem eingelegten Magneten "überbrückt" (also zwangsgeschlossen). An den Pins (die beiden Paarungen ganz oben) liegen jetzt immer bei eingeschalteter Zündung 12 Volt an.
Ob das jetzt so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, wird erst die nächste Testfahrt zeigen.
Ich werde berichten.
Gruß
Uli
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 3259
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1250R LC (2023)

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#30 Beitrag von Alpenbummler »

Bin gespannt. Du hast nicht zufällig ein Bild vom offenen Halter gemacht, das den Reedkontakt zeigt?
Benutzeravatar
UliB.
Beiträge: 51
Registriert: 14. Dezember 2019, 17:32
Mopped(s): R1200RLC, R1150GS, 2xHonda
Wohnort: Herbertingen

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#31 Beitrag von UliB. »

Sorry, nein. Sieht aber aus wie eine große Kreuzschlitzschraube unten mittig auf der Platine.

Gruß
Uli
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 3259
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1250R LC (2023)

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#32 Beitrag von Alpenbummler »

Hört man den klicken? Haben das die BMW Halter der Navivorbereitung auch drin?
Benutzeravatar
UliB.
Beiträge: 51
Registriert: 14. Dezember 2019, 17:32
Mopped(s): R1200RLC, R1150GS, 2xHonda
Wohnort: Herbertingen

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#33 Beitrag von UliB. »

Also ich höre da nichts.

Ob so ein Reed-Schalter vorhanden ist, kannst du leicht prüfen
Zündung an und die beiden obersten PIN-Paarungen messen.
Ganz oben ist Plus, direkt darunter Masse .

Hier dürfte im Normalfall keine Spannung anliegen.
Jetzt auf den Bereich unterhalb des Pinfelds einen Magneten legen (es reicht so ein kleiner von der Magnetpinnwand). Jetzt sollten an den oberen Pinpaarungen 12 Volt anliegen. Musst nur den Magnet richtig herum auflegen.
Gruß
Uli
Benutzeravatar
UliB.
Beiträge: 51
Registriert: 14. Dezember 2019, 17:32
Mopped(s): R1200RLC, R1150GS, 2xHonda
Wohnort: Herbertingen

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#34 Beitrag von UliB. »

IMG_8586.jpeg
Sieht dann so aus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 3259
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1250R LC (2023)

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#35 Beitrag von Alpenbummler »

UliB. hat geschrieben: 1. April 2024, 15:39 IMG_8586.jpeg
Sieht dann so aus
Danke. Damit weiß ich jetzt die Position. Der Magnet bleibt offensichtlich sogar kleben.
Benutzeravatar
UliB.
Beiträge: 51
Registriert: 14. Dezember 2019, 17:32
Mopped(s): R1200RLC, R1150GS, 2xHonda
Wohnort: Herbertingen

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#36 Beitrag von UliB. »

Ja, der "klebt", allerdings nicht stark, aber genug um den Reed-Schalter zu aktivieren.
Benutzeravatar
UliB.
Beiträge: 51
Registriert: 14. Dezember 2019, 17:32
Mopped(s): R1200RLC, R1150GS, 2xHonda
Wohnort: Herbertingen

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#37 Beitrag von UliB. »

So, ich habe weiter reichlich getestet und viel ausprobiert - das Problem aber immer noch nicht gelöst.

Am Zumo 660-Aktivhalter liegen jetzt zwangsgesteuert mit meinem Magnettrick auf den oberen Pin-Paarungen bei eingeschalteter Zündung 12 Volt an. Mein Navigator V wird dennoch nicht versorgt. Erkannt scheint er zu werden, da der Navigator meldet, dass er aus der Halterung genommen wurde, wenn ich ihn ausklinke.
Ein testweise genutzter Navigator VI wird sofort erkannt und auch mit Strom versorgt. Mein Navigator V funktioniert in drei weiteren BMW-Modellen, auf die ich Zugriff hatte.
Es besteht also offensichtlich ein Kommunikations- oder Kontaktproblem zwischen meinem Navigator V und der von mir verbauten Zumo 660-Aktivhalterung.
Mir gehen echt langsam die Ideen aus.

Gruß
Uli

P.S.: Garmin hat sich zu meinem Problem auch schon gemeldet. Ich solle doch einfach ein neues Gerät kaufen - super Service ;-(
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 3259
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1250R LC (2023)

Re: Stromversorgung Navigator V / schwacher Akku

#38 Beitrag von Alpenbummler »

UliB. hat geschrieben: 10. April 2024, 20:38Garmin hat sich zu meinem Problem auch schon gemeldet. Ich solle doch einfach ein neues Gerät kaufen - super Service ;-(
Frau Werwolf sagt "Dees g'hört soo". Kennst du den?
Beispiel
Antworten