Neuvorstellung

Neue User und Gäste können sich hier vorstellen,
wenn Du unser Forum verlassen willst, kannst Du ein paar Worte hinterlassen
Antworten
RumoroFurioso
Beiträge: 3
Registriert: 29. Mai 2024, 12:56

Neuvorstellung

#1 Beitrag von RumoroFurioso »

Hallo Bikerkolleg/innen,

zuerst danke an Michael fürs Freischalten. Ich heisse Bernhard, bin 70, komme aus Oberösterreich und habe mich in eine 1150er Rockster verguckt. Bei der Beschäftigung mit ihr bin ich zu euch gestossen. Zur Zeit fahre ich Ducati Multistrada 1000 DS (die erste, die "komische", aber mir gefällt sie) und Cagiva Elefant 650. Ein Tourensportler für den Asfalt, die andere eine fürs kleine Abenteuer.

Ich habe früher schon BMW gefahren, die Zweiventiler 80 G/S und eine 1000 GS aus 92. Die Rockster ist für mich ähnlich wie meine Multistrada, etwas schwerer, eigentlich zu schwer, aber alle sagen, beim Fahren spürt man das Gewicht nicht. Glaube ich ihnen. Die Rockster gefällt mir einfach. Und: sie hat ABS, das hätte ich gerne, ich werde vorsichtiger. Ausserdem kann ich mit der Rockster schaltfauler fahren. Sie geht angeblich schon ab so 2000 Touren. Meine Multi möchte schon 4000, erst ab dort geht sie super.

Ich habe eine konkrete Rockster in Aussicht. Gefahren bin ich noch nicht, aber draufgesessen. Sie passt mir. Vielleicht der Kniewinkel etwas spitz (habe 178 cm), aber ich fahre eh keine 300 km am Stück. Ich bin eher so der gemütliche Tourentyp. Im Notfall kann man ja tieferlegen, die Schräglagenfreiheit ist mir egal.

Ein kleines bisschen bin ich wegen des Integral ABS mit dem Bremskraftverstärker unsicher. Die ins Auge gefasste Rockster hat so 35000 km. Wenig Kilometer - könnte heissen lange Stehzeiten - könnte heissen Standschäden im ABS? Mit welchen Augen sollte ich denn auf das konkrete ABS schauen? Ich bin kein ängstlicher Typ, aber ich möchte hier doch genauer hinschauen, wenn das geht.

Also, bitte um Bestärkung, dass die Rockster (passt doch zu einem 70Jährigen :D) ein super Motorrad ist, dass das ABS im Allgemeinen sehr gut funktioniert und dass Fehler mit teurer Reparatur vorkommen, aber selten sind. Also: gebt mir bitte Daumen hoch und sagt "los gehts".

Besten Grüsse aus OÖ
Bernhard
Benutzeravatar
K1200RS Gespann
Moderator
Beiträge: 464
Registriert: 2. Oktober 2023, 12:35
Mopped(s): R100CS, K12RS Gespann, K12GT
Wohnort: Wehretal

Re: Neuvorstellung

#2 Beitrag von K1200RS Gespann »

Hallo Bernhard, herzlich willkommen hier Forum!
Dir viel Spaß, und das du auf deine Fragen Antworten findest! :thumbup:
Also bis dann,

Christian.

Alle von mir hochgeladenden Bilder dürfen nur in diesem Forum verwendet werden

Wiki
RumoroFurioso
Beiträge: 3
Registriert: 29. Mai 2024, 12:56

Re: Neuvorstellung

#3 Beitrag von RumoroFurioso »

Hallo Gemeinde,
ich möchte euch als noch-nicht-Rockster-Fahrer meine inzwischen gefundenen Gedanken zur Rockster darlegen und um eure Meinung bitten, ob ich recht falsch liege:

1. Kauf dir keine Rockster nur weil sie dir gefällt. Sei dir bewusst, dass du plötzlich ABS-Lichtspiele haben kannst. Das kostet dich dann (in grob)
2000.- Du kannst dir auch bei einer gepflegten und servicierten Maschine keineswegs sicher sein, dass dich das nicht trifft. Es ist ein Glücksspiel.
Wofür ich allerdings kein Gefühl habe, wie hoch ist das Risiko, dass es mich trifft? Sind das eher 5% oder 50%? Was meint ihr?

2. Wenn du diese grob 2000 zum Kaufpreis dazu zählst und du findest die Rockster noch immer sexy und es wert, dann kauf sie.
Bei diesem Stadium bin ich. (Weil ich hoffe, dass ich mit 2000 das Problem dauerhaft lösen kann, seht bitte unten.)

So. Jetzt bin ich bei der Entscheidung, kauf ich eine Rockster, bei der ABS serienmässig dabei war. Das wäre die weisse. Die gefällt mir. Wenn das ABS
kaputt wird, muss ich beim ABS bleiben. Da hilft mir RH Electronics, aber das Grundproblem des I-ABS in dieser Ausführung bleibt. Und soviel ich verstanden habe, reparieren die nicht die elektrionische Platte, sondern durch den Hydraulikblock und die Elektromagnete darin.

Aber meine mentale Reserve ist nicht mehr nur RH. Sondern gestern habe ich gefunden, dass WCS Automotive Electronics mit Unterstützung von BMW für gewisse Modelle mit dem I-ABS schon einen kompletten Ersatzkit auf modernem Auto-Serienstandard! entwickelt hat. Hurra! TÜV gibt es dabei inklusive. Und dieses Kit wird auch für die 1150er entwickelt, heisst es. Ich hoffe das ist wahr. Es würde BMW gut zu Gesicht stehen, wenn sie die eigene Scharte wieder auswetzen hilft.

Man kann sich als 1150er Fahrer bei WCS Automotive als Interessent unverbindlich registrieren lassen. Bitte macht das alle, die an der Unsicherheit mit diesem I-ABS leiden. Je mehr Interesse, desto schneller geht es.

Schönen Sonntag, hoffentlich seid ihr nicht von den Wassermassen betroffen,

wünscht Bernhard




.
Benutzeravatar
Peter.BMW.GS
Beiträge: 167
Registriert: 28. Juli 2023, 11:01
Mopped(s): BMW R 1200 GS
Wohnort: Dortmund

Re: Neuvorstellung

#4 Beitrag von Peter.BMW.GS »

Hallo Bernhard :)
RumoroFurioso
Beiträge: 3
Registriert: 29. Mai 2024, 12:56

Neuvorstellung, Antrag auf Vollmitgliedschaft

#5 Beitrag von RumoroFurioso »

Hallo Gemeinde,

nachdem mir hier niemand von der Rockster abgeraten hat (Achtung Satire): Jetzt ist es zu spät. Gestern hab ich es getan. Eine weisse Rockster mit so 35000 Km, 2 Besitzer. Sie ist super beieinander. Ich hatte vor Jaaahren schon eine 80 G/S und dann eine 1000er Zweiventiler. Vollends überzeugt von der Kaufabsicht hat mich die Probefahrt. Sie passt mir und zu meinem vorderradorientierten Fahrstil wie angemessen.

Die Ducati Multistrada gebe ich frei. Sie geht super, sie gefällt mir - aber du sollst immer jedenfalls 4000 Touren haben, sonst beisst sie nicht. Dann aber geht sie 1A, viel brutaler als die BMW. Nur das brauche ich nicht mehr. Schön langsam mag ich es gemütlicher.

Vor einem I-ABS Drama habe ich auch keine Angst mehr. WCS-Automotive entwickelt gerade auch für die 1150er (für andere Modelle wird das schon ausgeliefert) gemeinsam mit BMW! eine Alternative auf heutigem Technikstand - als ein Sorglospaket. Das muss bei einer BMW Werkstatt eingebaut werden, dafür hat es gleich auch ABE. Die Kosten von gut 2000.- sind mir egal. Mein BMW-FTE-ABS wird eh nicht hin. Und wenn, dann zahl ich gerne!

So, das wärs. Ich vertschüsse mich jetzt in einen anderen Forum-Sektor, aber vorerst nur zum Lesen.

Gute Fahrt!

Bernhard
Antworten