Ölverbrauch R1250R

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200/R1250xx zu tun hat
Antworten
Benutzeravatar
Rainman67
Beiträge: 163
Registriert: 8. August 2020, 07:05
Mopped(s): Vespa GTS 250, BMW R1250R
Wohnort: 90592 Schwarzenbruck
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch R1250R

#51 Beitrag von Rainman67 »

An dieser Stelle möchte ich Euch nochmal kurze Rückmeldung geben, wie sich mein Ölverbrauch entwickelt hat. Seit ich vor 1.000 km einen Ölwechsel auf das "Fuchs Silkolene Pro 4 5w40 XP" gemacht habe, hat sich der Ölverbrauch komplett erledigt. Ich hatte bei meinem Ölwechsel leider minimal zuviel Öl eingefüllt (ein Milimeter über dem roten Strich) und so steht es auch nach den 1.000 km noch. :)
Bike Historie: Yamaha RD 80 LC II, Yamaha XJ 600 Diversion, Honda NTV 650, Honda CB 750, HD XL 1200 C Sportster, HD Dyna Switchback, BMW R NineT, BMW R1250R
Benutzeravatar
Wutz
Beiträge: 454
Registriert: 12. August 2016, 05:57
Mopped(s): R1200R LC / 16

Re: Ölverbrauch R1250R

#52 Beitrag von Wutz »

Rainman67 hat geschrieben: 10. Oktober 2020, 07:23 Seid ich vor 1.000 km einen Ölwechsel auf das "Fuchs Silkolene Pro 4 5w40 XP" gemacht habe, hat sich der Ölverbrauch komplett erledigt.
Das lag aber nicht am Fuchs Öl
Benutzeravatar
Rainman67
Beiträge: 163
Registriert: 8. August 2020, 07:05
Mopped(s): Vespa GTS 250, BMW R1250R
Wohnort: 90592 Schwarzenbruck
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch R1250R

#53 Beitrag von Rainman67 »

Wutz hat geschrieben: 10. Oktober 2020, 08:32 Das lag aber nicht am Fuchs Öl
Sondern? Am Einfahren kann es auf jeden Fall nicht gelegen haben, denn mit 5.000 km war sie ganz sicher schon eingefahren.
Bike Historie: Yamaha RD 80 LC II, Yamaha XJ 600 Diversion, Honda NTV 650, Honda CB 750, HD XL 1200 C Sportster, HD Dyna Switchback, BMW R NineT, BMW R1250R
Benutzeravatar
Wutz
Beiträge: 454
Registriert: 12. August 2016, 05:57
Mopped(s): R1200R LC / 16

Re: Ölverbrauch R1250R

#54 Beitrag von Wutz »

Ein Wunder ist geschehen :lol:

Nur mal so am Rande:
Meine Gabel hat die ersten paar 1000 km immer bißchen gesifft, jetzt ist sie Furztrocken. Komisch ne ?
Benutzeravatar
chefffe
Beiträge: 729
Registriert: 12. Juni 2019, 12:01

Re: Ölverbrauch R1250R

#55 Beitrag von chefffe »

Da muss ich Schweinchen Wutz sogar recht geben, kein Ölverbrauch mehr nur wegen Wechsel der Ölmarke mit gleicher Viskosität würde schon einem Wunder gleich kommen :D
Benutzeravatar
Rainman67
Beiträge: 163
Registriert: 8. August 2020, 07:05
Mopped(s): Vespa GTS 250, BMW R1250R
Wohnort: 90592 Schwarzenbruck
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch R1250R

#56 Beitrag von Rainman67 »

Das es nicht am "Fuchs-Wunderöl" liegt, ist mir auch klar. Wahrscheinlich hätte sich dieser Effekt auch bei einem Ölwechsel mit jedem zugelassenen anderen Öl eingestellt. Mein Gedankengang ist da ein völlig anderer...

An dieser Stelle nur noch die Anmerkung, dass auch meine NineT nach dem Ölwechsel beim freundlichen durch Ölverbrauch aufgefallen ist, der vorher nicht da war. Mehr will ich dazu an dieser Stelle lieber nicht schreiben.... Wobei ich auch niemandem etwas unterstellen will, sondern ich finde es einfach nur seltsam und eben "auffällig".
Bike Historie: Yamaha RD 80 LC II, Yamaha XJ 600 Diversion, Honda NTV 650, Honda CB 750, HD XL 1200 C Sportster, HD Dyna Switchback, BMW R NineT, BMW R1250R
Benutzeravatar
AndreS
Beiträge: 265
Registriert: 26. Mai 2011, 07:50
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: Zoetermeer, Nl

Re: Ölverbrauch R1250R

#57 Beitrag von AndreS »

Wutz hat geschrieben: 10. Oktober 2020, 08:32 Das lag aber nicht am Fuchs Öl
Wie Kay_1250R schon mal erklärt hat, ist diese Fuchsöl; dicker wie andere Öle. Das ist möglich, sagt er, weil es ein ziemlich grosses Bereich gibt, die Toleranz, worin die Viskosität einer 5W40 liegen darf.
Kay_R1250R
Beiträge: 202
Registriert: 7. Juni 2019, 20:32
Mopped(s): R1250R
Wohnort: Oettingen in Bayern

Re: Ölverbrauch R1250R

#58 Beitrag von Kay_R1250R »

Rainman67 hat geschrieben:An dieser Stelle möchte ich Euch nochmal kurze Rückmeldung geben, wie sich mein Ölverbrauch entwickelt hat. Seit ich vor 1.000 km einen Ölwechsel auf das "Fuchs Silkolene Pro 4 5w40 XP" gemacht habe, hat sich der Ölverbrauch komplett erledigt. Ich hatte bei meinem Ölwechsel leider minimal zuviel Öl eingefüllt (ein Milimeter über dem roten Strich) und so steht es auch nach den 1.000 km noch. :)
Freut mich, dass sich das Thema erledigt hat und der Ölverbrauch gesunken ist.

Was bei Motorenölen auch nicht gerade uninteressant ist, ist der Verdampfungsverlust. Bei dem Fuchs Öl liegt dieser, nachgewiesen durch eigene Ölanalyse, bei ca. 7%.
Beim Original BMW Öl, dass von Shell produziert wird liegt der Verdampfungsverlust bei 12-15%. Habe vier Analysen durchführen lassen, wobei hier der Verdampfungsverlust etwas schwankte.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
I don't ride a bike to add days to my life. I ride a bike to add life to my days

Ducati Streetfighter 848
Ducati Streerfighter 1098
Ducati Monster 1200S
BMW S1000R
BMW R1250R
Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 210
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Ölverbrauch R1250R

#59 Beitrag von Megaliner »

Also mit dem Ölverbrauch und dem Ölstand messen ist schon eine Wissenschaft für sich.
Nach dem ich nun 12000km runter hab mit der 1250 und ich auf Touren , nur ich Öl nachfüllen muss, (ich Vergleich dabei nur die 1200er LC und die 1250) habe ich das nach langen reklamieren nun mal endlich geprüft bekommen. Bestätigt ist , auf 392 km ein Verbrauch von 27 ml hab, hochgerechnet auf 1000 km 140 ml (Rechnung hat BMW gemacht). So, bei dem 10000 KD wurde im Anschluss die Verbrauchsfahrt durchgeführt, also geh ich mal davon aus, da es ja ein vorgeschriebene Abhandlung gibt, das der Ölstand korrekt eingefüllt wurde. Mir wurde gesagt ich soll 1000km fahren oder bis die Ölstandsmeldung kommt, bei genau 360 km die Meldung, also angehalten Ölstand geprüft, 1mm über den unteren Ring. Also ab zu BMW, die auch geschaut , ja Ölstand am Minimum. Also rein in die Werkstatt Bike auf Betriebstemperatur gebracht und schau an da, Ölstand passt perfekt, trotzdem ausgewogen und Ergebnisse an BMW verschickt. Nun kommen seitens München die unmöglichsten Aussagen, Warnmeldung kommt halt frühzeitig, Schauglasstand niedrig weil Ölkühler evtl. nicht leer läuft. Tja wie soll ich dann den Ölstand kontrollieren wenn BMW es nicht schafft, die Messung zu vereinfachen. Komisch ist nur, wenn Ölstand niedrig laut Schauglas ist , nagelt sie auch recht laut, fällt allem auf, außer BMW. Eine endlose Katastrophe wie BMW damit umgeht. Naja mal schauen wie es weiter geht. Sind ja schon aussagen Gefallen das ich die Meldung im Display ignorieren soll, nur nervt mich das Dreieck , und bei einem neuen Bike in der Preisklasse erwarte ich da was anderes.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
Rainman67
Beiträge: 163
Registriert: 8. August 2020, 07:05
Mopped(s): Vespa GTS 250, BMW R1250R
Wohnort: 90592 Schwarzenbruck
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch R1250R

#60 Beitrag von Rainman67 »

Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, deshalb frage ich an dieser Stelle noch einmal nach. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann wurde der Ölverbrauch auf einer Distanz von nur 1000 km ermittelt? Wenn das so ist, dann halte ich das nämlich für wenig aussagekräftig. Nachdem ich bei meiner R1250R ja auch ein Thema mit dem Ölverbrauch und mittlerweile schon über 7000 km auf der Uhr habe, kann ich aus meiner Erfahrung heraus sagen, dass man das in so einer kurzen Zeit nicht wirklich belastbar ermitteln kann. Wenn man das ganze mal über 5.000 km beobachtet, dann ist der ermittelte Wert wohl erheblich belastbarer. Noch besser sind natürlich 10.000 km...

EDIT: meine R1250R hat übrigens entgegen meiner Aussage weiter oben eben doch weiterhin einen Ölverbrauch von etwa 150 bis 200 ml auf 1.000 km. Ich habe beschlossen, dass ich mir deswegen keinen Kopf mache (zumindest wenn es nicht mehr wird). Ich habe ja noch zweieinhalb Jahre Garantie! :)
Bike Historie: Yamaha RD 80 LC II, Yamaha XJ 600 Diversion, Honda NTV 650, Honda CB 750, HD XL 1200 C Sportster, HD Dyna Switchback, BMW R NineT, BMW R1250R
Benutzeravatar
RE7
Beiträge: 749
Registriert: 21. August 2018, 11:28
Mopped(s): R 1200 R, ZRX 1200 R, GTS 300,
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch R1250R

#61 Beitrag von RE7 »

Hannes1988 hat geschrieben: 9. September 2020, 19:05

Und 0,1L Öl auf 1000 Kilometer, was ist das schon? Euch ist schon bewusst, dass BMW in dieser Preisklasse die Kolben, Ringe, Bohrung etc. nicht einmessen kann.
Können sie und zumindest in Toleranzklassen werden die sicher einteilen.
Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 210
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Ölverbrauch R1250R

#62 Beitrag von Megaliner »

Rainman67 hat geschrieben:Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, deshalb frage ich an dieser Stelle noch einmal nach. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann wurde der Ölverbrauch auf einer Distanz von nur 1000 km ermittelt? Wenn das so ist, dann halte ich das nämlich für wenig aussagekräftig. ......
Sollte über 1000km gemacht werden, aber da die Ölstandsmeldung kam, wurde schon nach 392 km ausgemessen.

Ich glaub jetzt auch nicht das sie Öl verbraucht, zumindest nicht überdurchschnittlich, nur leider schwankt der Ölstand von unter Minimum bis hin zu Schauglasmitte, selbst in der Werkstatt , die ja wissen sollten wie sie es richtig messen müssen, bekommen diese Anzeigen am Schauglas.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
chefffe
Beiträge: 729
Registriert: 12. Juni 2019, 12:01

Re: Ölverbrauch R1250R

#63 Beitrag von chefffe »

Megaliner hat geschrieben: 4. Dezember 2020, 13:15 ... nur leider schwankt der Ölstand von unter Minimum bis hin zu Schauglasmitte, selbst in der Werkstatt , die ja wissen sollten wie sie es richtig messen müssen, bekommen diese Anzeigen am Schauglas.
Daran wird das Problem vermutlich auch liegen. Der Sensor löst sicherlich durch den heftig schwankenden Stand aus, da ist sicherlich ein Problem vorhanden.
Benutzeravatar
Megaliner
Beiträge: 210
Registriert: 22. Oktober 2016, 22:55
Skype: Mondeo_Racer
Mopped(s): BMW R1250GS HP
Wohnort: 97230 Estenfeld

Re: Ölverbrauch R1250R

#64 Beitrag von Megaliner »

chefffe hat geschrieben: Daran wird das Problem vermutlich auch liegen. Der Sensor löst sicherlich durch den heftig schwankenden Stand aus, da ist sicherlich ein Problem vorhanden.
Ja und das hätte ich gern gelöst, nur verweigert sich BMW München dagegen. Bin mal gespannt, mein Händler wird es jetzt mal den Gebietsleiter hier melden, mal schon ob da was voran geht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KalleWattCux
Beiträge: 182
Registriert: 10. Dezember 2018, 19:28

Re: Ölverbrauch R1250R

#65 Beitrag von KalleWattCux »

.... also bei einem anderen Motorrad hatte ich es auch mal, der Verbrauch hatte sich erhöht, hinterherfahrende haben sich über den Geruch beschwert.
Von der gleicher Marke habe ich das Öl für den Hinterachs antrieb verwendet. Zweimal ist das Öl aufgeschäumt, und ....... Sauerei.
Wieder auf Liqui Moly / Castrol gewechselr und alles wie vorher.
Gruß Kalle
Benutzeravatar
Rainman67
Beiträge: 163
Registriert: 8. August 2020, 07:05
Mopped(s): Vespa GTS 250, BMW R1250R
Wohnort: 90592 Schwarzenbruck
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch R1250R

#66 Beitrag von Rainman67 »

An dieser Stelle will ich mal ein "Update" zu meinem hohen Ölverbrauch geben. Der hat sich nämlich mittlerweile komplett erledigt. Meine R1250R hat mittlerweile 13.500 km auf der Uhr und seit dem letzten Kundendienst bei Kilometerstand 10.800 hat sie mehr oder weniger überhaupt kein Öl mehr verbraucht.

Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten, woran es gelegen hat:

1.) das Motorrad war damals mit Kilometerstand 5.000 noch nicht eingefahren (das halte ich eigentlich für sehr unwahrscheinlich)

oder

2.) es liegt tatsächlich daran, dass ich seitdem ein anderes Öl fahre.

Wie auch immer - ich bin froh, dass es so ist! :-)
Bike Historie: Yamaha RD 80 LC II, Yamaha XJ 600 Diversion, Honda NTV 650, Honda CB 750, HD XL 1200 C Sportster, HD Dyna Switchback, BMW R NineT, BMW R1250R
Kay_R1250R
Beiträge: 202
Registriert: 7. Juni 2019, 20:32
Mopped(s): R1250R
Wohnort: Oettingen in Bayern

Re: Ölverbrauch R1250R

#67 Beitrag von Kay_R1250R »

Rainman67 hat geschrieben:An dieser Stelle will ich mal ein "Update" zu meinem hohen Ölverbrauch geben. Der hat sich nämlich mittlerweile komplett erledigt. Meine R1250R hat mittlerweile 13.500 km auf der Uhr und seit dem letzten Kundendienst bei Kilometerstand 10.800 hat sie mehr oder weniger überhaupt kein Öl mehr verbraucht.

Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten, woran es gelegen hat:

1.) das Motorrad war damals mit Kilometerstand 5.000 noch nicht eingefahren (das halte ich eigentlich für sehr unwahrscheinlich)

oder

2.) es liegt tatsächlich daran, dass ich seitdem ein anderes Öl fahre.

Wie auch immer - ich bin froh, dass es so ist! :-)
Klingt doch super. Welches Öl fährst du denn derzeit?

Viele Grüße
I don't ride a bike to add days to my life. I ride a bike to add life to my days

Ducati Streetfighter 848
Ducati Streerfighter 1098
Ducati Monster 1200S
BMW S1000R
BMW R1250R
Benutzeravatar
Rainman67
Beiträge: 163
Registriert: 8. August 2020, 07:05
Mopped(s): Vespa GTS 250, BMW R1250R
Wohnort: 90592 Schwarzenbruck
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch R1250R

#68 Beitrag von Rainman67 »

Ich fahre jetzt seit längerem das "Fuchs Silkolene Pro 4 5w40 XP".
Bike Historie: Yamaha RD 80 LC II, Yamaha XJ 600 Diversion, Honda NTV 650, Honda CB 750, HD XL 1200 C Sportster, HD Dyna Switchback, BMW R NineT, BMW R1250R
Bobesch
Beiträge: 4
Registriert: 5. April 2021, 08:33

Re: Ölverbrauch R1250R

#69 Beitrag von Bobesch »

:D Da kann ich dir nur Recht geben! Ohne Reklame zu machen: Fuchs Mannheim ist eines der besten Öle auf dem Markt. Hat bei Tests immer sehr gute Werte erzielt. Meine alte 9 T hatte nur geringen Ölverbrauch. Die Neue 9 T dagegen so gut wie keinen! Allerdings habe ich die auch selber entsprechend vorsichtig eingefahren, vor allem bei kaltem Motor schonend, keine Volllast -Fahrten. Die Ölstandsmessedebatte war im 9 T- Forum Seitenfüllend!! Mit und ohne Unterlegung des Seitenständers zur Erzielung mikroskopischer Genauigkeit !!!
Benutzeravatar
Rainman67
Beiträge: 163
Registriert: 8. August 2020, 07:05
Mopped(s): Vespa GTS 250, BMW R1250R
Wohnort: 90592 Schwarzenbruck
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch R1250R

#70 Beitrag von Rainman67 »

Bobesch hat geschrieben: 7. Juli 2021, 15:30 Allerdings habe ich die auch selber entsprechend vorsichtig eingefahren, vor allem bei kaltem Motor schonend, keine Volllast -Fahrten. Die Ölstandsmessedebatte war im 9 T- Forum Seitenfüllend!! Mit und ohne Unterlegung des Seitenständers zur Erzielung mikroskopischer Genauigkeit !!!
Bezüglich Einfahren meiner R1250R kann ich nur sagen, dass ich sehr darauf geachtet habe, die empfohlenen Drehzahlen nicht zu überschreiten und trotzdem mit verschiedenen Drehzahlen zu fahren. Das Problem mit dem Messen des Ölstands bei der 9T kenne ich nur zu gut! Wie soll man ohne Hauptständer einen Ölstand auch nur annähernd messen, wenn das Schauglas 20 cm über dem Boden unten am Motor angebracht ist? Da hat jemand bei BMW nicht mitgedacht! :D
Bike Historie: Yamaha RD 80 LC II, Yamaha XJ 600 Diversion, Honda NTV 650, Honda CB 750, HD XL 1200 C Sportster, HD Dyna Switchback, BMW R NineT, BMW R1250R
Subsonic
Beiträge: 207
Registriert: 8. November 2018, 10:28

Re: Ölverbrauch R1250R

#71 Beitrag von Subsonic »

Rainman67 hat geschrieben: 7. Juli 2021, 15:36 Wie soll man ohne Hauptständer einen Ölstand auch nur annähernd messen, wenn das Schauglas 20 cm über dem Boden unten am Motor angebracht ist? Da hat jemand bei BMW nicht mitgedacht! :D
Dafür hat die Evolution gesorgt. Heute haben die meisten Menschen ja einen fest angewachsenen Selfistick mit Handy. Auf die R 9t setzen und mit diesem ein Foto machen. :lol:
Benutzeravatar
Rainman67
Beiträge: 163
Registriert: 8. August 2020, 07:05
Mopped(s): Vespa GTS 250, BMW R1250R
Wohnort: 90592 Schwarzenbruck
Kontaktdaten:

Re: Ölverbrauch R1250R

#72 Beitrag von Rainman67 »

Subsonic hat geschrieben: 8. Juli 2021, 04:53 Dafür hat die Evolution gesorgt. Heute haben die meisten Menschen ja einen fest angewachsenen Selfistick mit Handy. Auf die R 9t setzen und mit diesem ein Foto machen. :lol:
Ich habe das Problem anders lösen können: ich habe mir eine R1250R gekauft. Die hat einen Hauptständer ;-)
Bike Historie: Yamaha RD 80 LC II, Yamaha XJ 600 Diversion, Honda NTV 650, Honda CB 750, HD XL 1200 C Sportster, HD Dyna Switchback, BMW R NineT, BMW R1250R
Benutzeravatar
Wilfried57
Beiträge: 172
Registriert: 24. Juni 2020, 06:31
Mopped(s): R1150R Rockster "80th"
Wohnort: Österreich

Re: Ölverbrauch R1250R

#73 Beitrag von Wilfried57 »

Rainman67 hat geschrieben: 7. Juli 2021, 15:36Wie soll man ohne Hauptständer einen Ölstand auch nur annähernd messen, wenn das Schauglas 20 cm über dem Boden unten am Motor angebracht ist? Da hat jemand bei BMW nicht mitgedacht!
Das leidige Problem betrifft nicht nur BMW. Haupt/Mittel Ständer sind rar heutzutage.
Schon bei meiner Rockster gabs den nur gegen Aufpreis (was für ein Wunder!), oder man musste separat den Aufbockrahmen zukaufen (das nächste Wunder!), die Achsstummel waren immerhin dafür serienmäßig vorgesehen.
Der Vorbesitzer meiner Kiste hat die immer gegen die Garagenwand gelehnt, dementsprechend hat der rechte Lenkerstummel ausgesehen :evil:

Eine der ersten Tätigkeiten nach Erwerb war, den Hauptständer nachzurüsten! Der ist aber zwischen Schalthebelei und Fußraste so beschi**en ausgeführt, dass man mit Stiefeln größer als Schuhgröße 38 seine Not hat. Wenn man den Fuß um 90° abwinkelt gehts aber dann ganz locker ... :lol:
charly1950
Beiträge: 70
Registriert: 18. Dezember 2019, 22:01
Mopped(s): R1250R + HONDA SH350

Re: Ölverbrauch R1250R

#74 Beitrag von charly1950 »

Nur so am Rande zum Thema Einfahren - in den mir bekannten Publikationen dazu wurde immer von ca. 8.000 km gesprochen. Natürlich sind 90 % der effekte bis zum 1.000er erledigt aber ein kleiner Rest bleibt dann wahrscheinlich noch ...


gruß KARL
Antworten