Kardan-Getriebe-Radlager

Alles, was mit der Technik (Motor, Fahrwerk, Bremsen, Verkleidung etc.) zu tun hat
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Elvis1967
Beiträge: 2549
Registriert: 11. Oktober 2005, 18:55
Mopped(s): K 1200 LT & R1200GS Adventure
Wohnort: Steinmauern

Re: Kardan-Getriebe-Radlager

#26 Beitrag von Elvis1967 » 17. Oktober 2014, 09:13

die 40 KG welche die GT weniger wiegt, macht den Bock nicht fett, Stefan.
Gruß Frank
----------------
K 1200 LT & R1200GS Adventure

Benutzeravatar
Katreiber
Beiträge: 618
Registriert: 25. August 2005, 20:33
Mopped(s): K 2 LT; R 1100 S; GS Rallye
Wohnort: Fichtelgebirge

Re: Kardan-Getriebe-Radlager

#27 Beitrag von Katreiber » 17. Oktober 2014, 11:10

40 Kg sind 40 Kg, Frank, und man muss ja nicht gleich auf die Gewichtsklasse der RD 250 zurück, das kommt dann in 20 Jahren... :)

Gruß

Stefan
02er in Mauve-Metallic, Baehr mit Funk, Ipod, Navi III+, Motobozzos, Wilbers

Benutzeravatar
Gottfried
Beiträge: 3706
Registriert: 20. Juni 2003, 11:34
Mopped(s): K1200LT-MÜ 06 | R1150GS 04
Wohnort: Nürnberg u. Linz

Re: Kardan-Getriebe-Radlager

#28 Beitrag von Gottfried » 17. Oktober 2014, 11:28

Hallo Stefan, kann Deine Überlegungen nur allzu gut verstehen. Auf der einen Seite der Reiz des Neuen, auf der anderen Seite, warum von Altbewährtem trennen. Geht mir genau so.

Daher warte ich schon gespannt auf den neuen Reifen und das neue Radlager. Leider erst am nächsten Donnerstag aus beruflichen Gründen möglich.
Sollte sich danach bei einer Probefahrt kein übergroßes Glücksgefühl einstellen, werde ich einen Verkauf durchziehen. Meine Sozia ist davon nicht so begeistert. :wink:
Gruß und gute Fahrt!

K1200LT*2001__K1200LT*2001__K1600GTL*2014__dzt. K1200LT*2006 u. R1150GS

Franz1954

Re: Kardan-Getriebe-Radlager

#29 Beitrag von Franz1954 » 17. Oktober 2014, 11:38

Ja, die LT ist schon ein bsonders schöner und bequemer Reisedampfer. Aber ich hatte auch am Anfang bedenken ob ich mir diese fahrbare Schrankwand antun soll. Ja und habe mich dagegen entschieden. Wobei die LT eigentlich mehr zu meiner Einstellung in Sachen Motorradfahren passt.

Da ist eindeutig mehr Platz für die Blumenvase am Amaturenbrett 8) :wink:

Franz

Der Uli
Beiträge: 1
Registriert: 31. Mai 2018, 18:35

Re: Kardan-Getriebe-Radlager

#30 Beitrag von Der Uli » 1. Juni 2018, 20:03

Hallo Gemeinde,
ich bin seid einiger Zeit Gastleser im Forum und hab mich nun angemeldet, um für meine Fragen und Problemchen `ne Antwort zu bekommen. Zu meiner Vorstellung:
ich bin `Der Uli` aus der Mitte von Sachsen und fahre nun schon geraume Zeit sehr zufrieden eine K 1200 Lt.
Jetzt aber kommen die ersten ernsthaften Reparaturen auf mich zu. Nachdem ich das metallische "Schnarren" und Klappern aus Richtung Hinterrad ignoriert habe bin ich nun heute zum "Freundlichen" gefahren und hab meine Dicke dem Werkstattmeister vorgestellt.
2 Hiobs -Botschaften: 1. die Kardanwelle ist hinüber und muss getauscht werden und 2. der nächste Termin ist nicht vor dem 20.07. 2018 zu bekommen auch die Kostenschätzung hat mich aus den Latschen gehauen. Also selber schrauben!
Jetzt meine Fragen:
- muss ich den Kardantunnel ausbauen um die Kardanwelle zu tauschen?
- hat jemand ein Reparatur - Handbuch oder kann ich kurzfristig eine `Raubkopie` der entsprechenden Seiten per Mail erhalten?

Also, an alle Wissenden: könnt ihr mir helfen?

Danke im Vorab für eure Bemühungen

Der Uli

Benutzeravatar
Dieter Siever
Moderator
Beiträge: 5468
Registriert: 3. März 2003, 23:41
Mopped(s): K1200LT 99 und 04, Hornet
Wohnort: 28197 Bremen
Kontaktdaten:

Re: Kardan-Getriebe-Radlager

#31 Beitrag von Dieter Siever » 5. Juni 2018, 14:49

Der Uli hat geschrieben:
1. Juni 2018, 20:03

Jetzt meine Fragen:
- muss ich den Kardantunnel ausbauen um die Kardanwelle zu tauschen?
- hat jemand ein Reparatur - Handbuch oder kann ich kurzfristig die entsprechenden Seiten per Mail erhalten?
Hi Uli,

der Kardantunnel muss nicht zwingend demontiert werden. Die Kardannwelle wird normalerweise auf der Motorseite mit einem Montierhebel abgerückt. Wenn der Tunnel noch dran ist kommt man nicht vernünftig an die Welle um die Kraft aufzubringen das Teil raus zu ziehen. Den Tunnel abzubauen ist mit gutem Werkzeug aber durchaus schnell gemacht.

Dieter
Grüße Dieter - Mod: K1200LT, Admi: Wiki
http://wiki.bmw-bike-forum.info/images/ ... T-Logo.jpg
1. LT, Bordellrot 1990
2. LT, Elektric-orange-met. 2005

Satzzeichen retten Leben! Komm wir essen Opa! Komm, wir essen, Opa!

Benutzeravatar
wami
Beiträge: 113
Registriert: 21. November 2009, 13:28
Mopped(s): K1200RS
Wohnort: Blumenau

Re: Kardan-Getriebe-Radlager

#32 Beitrag von wami » 12. Juni 2018, 19:03

Hi Ulli. Wie hat denn die Werkstatt die defekte Kardanwelle festgestellt ? Ist doch eher selten. Ansonsten hat Dieter mit seinem Demontagevorschlag vollkommen recht. Grüße aus ERZ Mike
K1200RS 04/2001 VIN ZG22209 , ehem. K100RS , R100S , R27

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste