Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

technische Probleme und Lösungen
Antworten
Nachricht
Autor
AG.ausMH
Beiträge: 4
Registriert: 14. Juli 2019, 13:41
Mopped(s): K1300R
Wohnort: 45468

Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#1 Beitrag von AG.ausMH » 14. Juli 2019, 14:05

Hallo,
bin der Antonio, 43 Jahre alt, und komme aus Mülheim Ruhr und brauche eure Unterstützung!
Ich fahre eine K1300R, Bj 2015 und ca. 13 Tkm.
Das Mopped geht regelmäßig zur Inspektion bei BMW, der Ölstand ist aktuell lt.Schlauch an der Seite sowie Peilstab am Öltank unter dem Sitz auf max. Sobald das Motorrad ein bisschen flotter gefahren wird, kommt die Meldung "Ölkanne" im Display, ebenso im Stau, etc. sobald der Lüfter 1x gelaufen ist. Motor aus, wieder an und die Meldung ist weg...wird sie wieder heiss oder Kühlerlüfter läuft.., zack wieder an. Alle anderen Werte, Kühlwassertemperatur, etc. sind immer im normalen Bereich. BMW kann sich das nicht erklären und sagt ich soll die Meldung ignorieren. Hat jemand von euch eine Idee?
Vielen Dank im Voraus!
Gruß Antonio

teileklaus
Beiträge: 2152
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 117 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#2 Beitrag von teileklaus » 14. Juli 2019, 17:36

Hallo, Keine Erfahrung,
aber da würde ich bei mir den Ölsensor versuchsweise tauschen.
Gruß Klaus

AG.ausMH
Beiträge: 4
Registriert: 14. Juli 2019, 13:41
Mopped(s): K1300R
Wohnort: 45468

Re: Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#3 Beitrag von AG.ausMH » 14. Juli 2019, 18:40

Danke

teileklaus
Beiträge: 2152
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 117 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#4 Beitrag von teileklaus » 14. Juli 2019, 18:44

es gibt auch andere BMW Händler, die dich da beraten können, auf Verdacht macht man das nicht gerne, weil damit Ärger verbunden sein kann:
gelingt es nicht, wer zahlt dann den unnötigen Geber? baut man ihn wieder aus hat man auch Arbeit, die der Kunde nicht gerne zahlt weil das Problem noch da ist.
Von der R1200RS habe ich das auch schon bei einem meiner Kunden gehört, manchmal kommt die Warnung ohne Not.

AG.ausMH
Beiträge: 4
Registriert: 14. Juli 2019, 13:41
Mopped(s): K1300R
Wohnort: 45468

Re: Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#5 Beitrag von AG.ausMH » 14. Juli 2019, 18:58

Ich war jetzt bei BMW in Essen, Duisburg und Dortmund. 2x sagen ich soll die Fehlermeldung einfach ignorieren, der andere sagt es kann von Motosteuergerät, Kabelbaum und hat mir noch 20 andere Möglichkeiten genannt komnen. Da hätte ich auch einen von der Strasse fragen können. Auf den Sensor angesprochen heisst es "das hatten wir noch nie". Ich bin selber Kfz-Meister und arbeite seit 20 Jahren im Kundendienst, aber so einen unkompetenten Service kenn ich eigentlich nur von Harley Davidson. Wenn eine Fehlermeldung komnt wird es ja einen Grund haben.

teileklaus
Beiträge: 2152
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 117 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#6 Beitrag von teileklaus » 14. Juli 2019, 19:39

ja das wird mit jeder weiteren Kontollanzeige komplizierter.
ich habe geschrieben, was ich machen würde. Mit dem Kenntnissstand würde ichs selbst probieren.
Bin auch KFZ Meister und weiß da nix. Man bekommt da keine Sollwerte für den Geber, die Werkstatt wird vom Hersteller dumm gehalten oder spart die Fortbildungen..

https://www.bmw-bike-forum.info/viewtop ... or#p569740

Benutzeravatar
Chucky1978
Beiträge: 1194
Registriert: 22. August 2013, 12:44
Mopped(s): K1200S
Wohnort: 54534 Wittlich
Kontaktdaten:

Re: Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#7 Beitrag von Chucky1978 » 14. Juli 2019, 20:55

Ich schließe mich da Klaus an.

Ignorieren würde ich es aber in KEINEM Fall. Was wenn die Ölkanne mal zu recht angeht oder angehen würde? Schwups wars das.
Du wärst nicht der erste dem deshalb der Motor hops geht.
Diese Aussage einer Werkstatt ist einfach unseriös.

Du wirst vermutlich nicht die Möglichkeiten haben hier genauer zu prüfen, ansonsten würde ich hier auch meine Vorgehnsweise beschreiben die wesentlich komplexer wäre als die von Klaus, aber ich denke mit Teiletauschen auf Verdacht, das ist eine Sache die man in den 90ern und Anfang 2000ern gerne auch in Werkstätten gemacht gemacht hat, weil man mit der Elektronik nicht mehr zurecht kam Bzw. die Hersteller wie Klaus sagte, die Mechaniker dumm hielten, aber nicht weil sie es wollten, sondern weil in die Zusatzausbildung der Mechaniker kein Geld investiert wurde, oder die Diagnosegeräte zu alt waren für die "neuen" Fahrzeuge die da kamen. Es gibt sicherlich noch viele andere Ursachen gerade durch die Reformen und Umstrukturierungen des Jobs gerade um die 90er herum, aber das ginge zuweit. Jedoch hat Klaus da nicht ganz recht das Daten der Sensoren "verheimlicht" werden. Es sind alles Standard-Produkte, die BMW nicht selbst Herstellt. Er hat leider damit recht, das wenn man sich eine REPROM von BMW von heute anschaut, da Daten so "versteckt" oder gar wirklich nicht drin stehen, die in einem wirklichen Werkstatthandbuch von z.B. Hyundai (weil ich eins gerade hier vor mir liegen habe) bis zum kleinsten Spaltmaß, und Grundeinstellungsspannung beschrieben steht. Nur, ich hab in der Praxis auch noch nie erlebt, das man einen Thermostat ins Wasserbad legte wenn es nicht das eigene Fahrzeug war. Sprich Kundenfahrzeuge werden aus Zeitgründen ganz anders behandelt, als die eigenen Fahrzeuge. Zumindest meine Erfahrung/Meinung.

Ich kann dir nur nahelegen das Problem beseitigen zu lassen, aber definitiv nicht in den Werkstätten, die dir gesagt haben, das du es ignorieren sollst. Die zahlen schließlich nicht den Schaden, wenn aufgrund der Ignoranz ein Folgeschaden entsteht. Wobei man auch betonen muss, ich kenne den Kontext nicht aus dem heraus ein Mechaniker dir das so gesagt hat, und dieser eine spricht nicht unbedingt für die gesamte Belegschaft. Auch unter Mechanikern gibt es unterschiedlichste Meinungen und Erfahrungen und haben unterschiedlichste Prioritäten bei einem Thema.
Ein goldener Sattel macht einen Esel noch nicht zum Pferd

Gruß Ingo

teileklaus
Beiträge: 2152
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 117 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#8 Beitrag von teileklaus » 14. Juli 2019, 21:29

Danke Ingo.
solange Öl am Schauglas ist, ist das unbedenklich, gibt auch keinen Motorschaden solange Öl drin ist.
Aber es kostet weniger Geld ( des Kunden) wenn man den verdächtigen Sensor ( Kabel Stecker dürfte noch nicht vergammelt sein) in 10 Minuten tauscht, als die Situation auf der Probefahrt nachstellen zu wollen und dabei zu messen oder ggf auf dem Tester auszulesen oder ggf ein Signal vom Sensor aufzuzeichnen. Da laufen Stunden.
Ich geh davon aus das hier ein beheizter Sensor mit Sensorteil im Öl steckt.
Damit kann man schnell einen Sofortcheck auf Fehlerfreiheit machen und den Kunden auf kostenlose Probefahrt schicken.
Das ist praktikabel.

teileklaus
Beiträge: 2152
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 117 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#9 Beitrag von teileklaus » 14. Juli 2019, 21:55

Ergänzung: Würden die Werte bekannt sein, und Prüfprozedere, die die Sensorik sicher ausschließt hätte man nicht 2 x solche Aussagen getroffen.
Die Prüfungen begrenzen sich auf Fehlereinträge im MSTG die Abarbeitung ist nicht in Rep Rom beschrieben.
Auch bei Anderen Deutschen Marken hält man sich sehr bedekt mit Soll Werten. Da gibt es eineHotline zum Werk, die sagen in der Garantie dann was zu tauschen ist.
Ich kenne das von M-B wo die nicht mal In der Werkstatt den Ladedruck der Modelle kennen, geschweigedenn wann oder bei welchem Druck der Bi Turbo auf die 2. Stufe umschalten muss, oder wenn die Dose vermutlich hängt ( Ladedruck wird sporadisch nicht erreicht) wird der gesamte Abgaskrümmer mit 2 Ladern erneuert, auf Verdacht! Letztes Jahr nicht 2000.. Sprinter 164 PS.. Ich hab dann rausgefunden, dass der 4 te Krümmerflansch wegen einer Losen Schraube ( Stehbolzen abgerissen) durchgeblasen hat, damit hat sich zeitweise der Maximaldruck nicht eingestellt usw. Fehlereintrag nur heiß, wenn der Krümmer aufgegangen ist wegen Hitzeverzug. Druckmanometer anbauen und Ladedruck sehen? wurde lächelnd abgelehnt, "das macht man heute nicht mehr.". Nachdem für 2000.- Sachen getauscht waren und das Problem noch bestand, hab ich die Bremse gezogen Reparaturstop. Fuhrparkwerksatt, Selbst gemacht. Ohne Tester und Hotline..
Sicher gibt es große Unterschiede, Aber hier beim BMW Thred haben wir schon 2:1

AG.ausMH
Beiträge: 4
Registriert: 14. Juli 2019, 13:41
Mopped(s): K1300R
Wohnort: 45468

Re: Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#10 Beitrag von AG.ausMH » 15. Juli 2019, 11:48

Hab jetzt erstmal auf Verdacht einen Ölstandgeber bestellt. Hatte gestern noch die Verkabelung durchgemessen, Stecker geprüft, alles i.o.
Sensor soll Donnerstag kommen, werde den am Wochenende einbauen und dann berichten. Vorab schonmal vielen Dank für die Antworten.

teileklaus
Beiträge: 2152
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1240R, 117 000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#11 Beitrag von teileklaus » 15. Juli 2019, 15:58

selbst wenn der Fehler nicht beseitigt wird, hätte ich da ein besseres Gefühl als in einer Werkstatt wo man Fehler ignoriert.

Tom_Bo
Beiträge: 30
Registriert: 18. Dezember 2014, 17:12
Mopped(s): K1300GT Bj2009

Re: Hilfe, Fehlermeldung Ölkanne wenn Kühlerlüfter 1x gelaufen ist

#12 Beitrag von Tom_Bo » 13. August 2019, 19:28

Und,
war es der Sensor? Oder hast du noch was anderes entdeckt?
Gruß, Tom_Bo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste