R9T/5

Diskussionen, Vermutungen und Spekulationen über neue BMW- Motorradmodelle
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 536
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, S1000XR

Re: R9T/5

#26 Beitrag von Mangfalltaler » 28. Juli 2019, 22:15

Hallo Richard,

bekanntermaßen kann man über Geschmack nicht streiten und dass die Maschine Dir nicht gefällt, geht voll in Ordnung. Dass Du jedoch die Macher als „Spinner“ bezeichnest und Ihnen unterstellst, was auch immer geraucht zu haben, geht meiner Meinung nach hinten los. Damit tust Du nicht nur den BMW-Leuten unrecht, sondern beleidigst auch indirekt alle, die sich an dieser Maschine erfreuen.

Akzeptiere einfach, dass es unterschiedliche Ansichten und Meinungen gibt, ohne andere zu diskreditieren.

Gruß Ralf

Klaus_RO
Beiträge: 59
Registriert: 17. Mai 2018, 19:41

Re: R9T/5

#27 Beitrag von Klaus_RO » 29. Juli 2019, 11:37

Hübscher anzusehen als das, was manche "Caferacer"-Umbauer zusammentackern. Es gibt auch schöne und gut gemachte Umbauten.
Wenn Designexperte Richard die Modelle absegnen würde, wäre BMW über die /7-Reihe nie hinaus gekommen.
Nicht alles gefällt m i r, wenn es anderen gefällt - okay!

Davon abgesehen, was manche Designer aus z.B. Fernost abliefern, ist auch nicht besser (oder schlechter)

Leben und leben lassen....
Klaus_RO

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10153
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: R9T/5

#28 Beitrag von wolfgang » 29. Juli 2019, 12:51

lasst die Kirche einmal im Dorf.

Der Richard schreibt:
- "ich finde", was er findet und denkt ist ja seine Sache und man kann niemanden das Denken und seine eigene Gedanken verbieten.
- "Für mich sind", siehe oben.
- "irgendwas geraucht", er setzt es in Anführungsstrichen. Er verstärkt nur seine Aussage damit.

Man könnte Richard eventuell eine harte, vielleicht auch unpassende Wortwahl und Satzstellung vorwerfen, mehr aber sehe ich da nicht. Es sind seine Gedanken.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

backsbunny
Beiträge: 271
Registriert: 2. September 2016, 12:29
Mopped(s): R1150R Bj.2003
Wohnort: Essen

Re: R9T/5

#29 Beitrag von backsbunny » 29. Juli 2019, 16:51

Richard hat geschrieben:
28. Juli 2019, 20:27

Für mich sind die BMW Designer an dieser Stelle nur noch Spinner :cry: Mir stellt sich die Frage , ob die beim Entwurf Alle "irgendwas geraucht" ? haben :( :( :(
Das wurde damals bei der Vorstellung der Rockster auch vermutet, und zwar vom "Größten Motorrad- Fachmagazin". Mittlerweile ist dies ein sehr begehrtes Gebrauchtmodell, dazu oft deutlich teurer als die gewöhnlichen "Roadster"- Modelle. Mit dem entsprechenden finanziellen Background würde ich mir die /5 kaufen. Und eine Rockster dazu. Die Roadster habe ich ja schon...
Den Machern von BMW kann man sicher vielerlei vorwerfen, aber sie finden immer eine, wenn auch kleine Lücke, in die ein Modell passt, welches bei manchen ein fast unstillbares Begehren auszulösen vermag.

Gruß Christian.

Benutzeravatar
wolfgang
Moderator
Beiträge: 10153
Registriert: 28. August 2002, 16:00
Wohnort: Karlsruhe

Re: R9T/5

#30 Beitrag von wolfgang » 30. Juli 2019, 08:22

Mittlerweile ist dies ein sehr begehrtes
Das stimmt, ist ein tolles Moped wg. dem Lenkkopfwinkel.

Die R1150 ST war aber ein Flopp. Die R80ST war auch einer damals, es wurden glaube ich nur 3.500 gebaut. Heute ist sie gesucht, weil sehr leicht.

BMW war schon immer ein Vorreiter in der Elektronic, Bremsen und im Fahrwerk. Es gab aber auch teilweise massive Probleme.
Gruß

Wolfgang (KA)
Mod K1200RS

Wiki

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 536
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, S1000XR

Re: R9T/5

#31 Beitrag von Mangfalltaler » 30. Juli 2019, 09:39

wolfgang hat geschrieben:
29. Juli 2019, 12:51
lasst die Kirche einmal im Dorf.

Der Richard schreibt:
- "ich finde", was er findet und denkt ist ja seine Sache und man kann niemanden das Denken und seine eigene Gedanken verbieten.
- "Für mich sind", siehe oben.
- "irgendwas geraucht", er setzt es in Anführungsstrichen. Er verstärkt nur seine Aussage damit.

Man könnte Richard eventuell eine harte, vielleicht auch unpassende Wortwahl und Satzstellung vorwerfen, mehr aber sehe ich da nicht. Es sind seine Gedanken.
Hallo Wolfgang,

natürlich kann Richard seine Meinung zu dem Motorrad hier äußern, das steht ihm explizit zu wie allen anderen auch. Was ich jedoch nicht nachvollziehen kann ist, dass im selben Post gleichzeitig eine Diffamierung der Leute vorgenommen wird, die sich dieses Konzept ausgedacht haben ("für mich sind das Spinner"). Solche Äußerungen mit dem Argument der Meinungsfreiheit legitimieren zu wollen, ist zwar opportun, jedoch grundlegend falsch.

Es geht einfach um Respekt im gegenseitigen Umgang miteinander und in Zeiten, in denen Egoismus, Hass und Anfeindungen offensichtlich zur Tagesordnung gehören, ist es mir wichtig, darauf hinzuweisen. Wobei ich keinesfalls Richard irgendetwas unterstelle, insofern können wir die Kirche tatsächlich im Dorf belassen.

Grüße,
Ralf

Benutzeravatar
Richard
Beiträge: 256
Registriert: 30. Dezember 2013, 22:55
Mopped(s): R850R CX500C
Wohnort: nahe der A45

Re: R9T/5

#32 Beitrag von Richard » 30. Juli 2019, 11:56

Mangfalltaler hat geschrieben:
30. Juli 2019, 09:39
................ Solche Äußerungen mit dem Argument der Meinungsfreiheit legitimieren zu wollen, ist zwar opportun, jedoch grundlegend falsch.

Es geht einfach um Respekt im gegenseitigen Umgang miteinander und in Zeiten, in denen Egoismus, Hass und Anfeindungen offensichtlich zur Tagesordnung gehören, ist es mir wichtig, darauf hinzuweisen. Wobei ich keinesfalls Richard irgendetwas unterstelle, insofern können wir die Kirche tatsächlich im Dorf belassen.

Grüße,
Ralf

Hallo Ralf,

die Diskussion entwickelt sich augenblicklich m.E. etwas am Thema vorbei :roll: Au weia. Das wird bei Deinem letzten Absatz allzu deutlich. Sooo schlimm ist das nun auch wieder nicht. Als etwas älterer Mitbürger echauffiere ich mich öfter. Gehört zum Leben. Vielleicht kommen wir uns da etwas näher. Siehe Deine Zeilen. Egal, legal s.....egal. Hier ging es schon wesentlich heftiger zu :lol: :lol:

Die von mir beobachteten und geäusserten Dinge bei diesem Motorrad wurden hier im Forum bislang kaum von den "Mitlesenden" erwähnt. Möglicherweise werden alle geschilderten Punke von den heutigen Konsumenten sogar verlangt? Zeitgeist oder so ähnlich?? Für mich stimmen die Proportionen dieses Geräts nicht. Vorne zu massig. Hinten nix. In Abwandlung einer mir gerade in den Sinn kommenden früheren Schlagzeile ".....bisschen Farbe , bisschen Lack, fertig iss der Hanomag" ist an der R9T/5 nicht neues innovatives zu finden.

Ach ja. Ich fahr jetzt zum Stressabau nach Wiesbaden mit meiner 19 Jahre alten Mühle ins Opel-Bad und da mit der Nero-Bahn rauf. In knapp zwei Stunden bin ich da. Meine Frau sagt mal wieder ich sei verrückt. Könnt ihr auch sagen :wink: :wink:

Macht euch einen!!!!!
Gruss Richard
... aus 300m ü. NN

Benutzeravatar
Mangfalltaler
Beiträge: 536
Registriert: 9. Juli 2016, 17:23
Mopped(s): BMW R1250R, S1000XR

Re: R9T/5

#33 Beitrag von Mangfalltaler » 30. Juli 2019, 12:37

Hallo Richard,

alles gut, ich habe natürlich kein Problem mit Dir und Deine Antwort belegt das ja auch eindrücklich. Somit können wir uns gerne weiter über die R9T/5 aufregen. 8)

Emotionalität ist ja gut und auch ich platze gerne mal so raus, aber spätestens bei Schreiben an der Tastatur hat sich zumindest bei mir das Gemüt etwas abgekühlt (meistens :lol: ).

Allzeit gute Fahrt,
Ralf

Philipp80
Beiträge: 24
Registriert: 15. Februar 2018, 08:50

Re: R9T/5

#34 Beitrag von Philipp80 » 9. August 2019, 15:04

Da erkennt man wieder wie verschieden die Geschmäcker doch nur sind :D
Ich finde die neue R9T/5 wunderschön! Ich liebe das Blau!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste