Warm-START-Problem K1300S

technische Probleme und Lösungen
Antworten
thai_curry
Beiträge: 1
Registriert: 21. Juni 2020, 09:19

Re: Warm-START-Problem K1300S

#76 Beitrag von thai_curry »

Hallo zusammen,
ich gerade beim gebraucht kauf einer k1300s - WIE kann ich erkennen ob bereits dieses Kabelset verbaut wurde, gibt es eine halbwegs leicht zugängliche Stelle wo man die Kabel sieht? Oder Bilder vom Einbau?

Besten Dank und Gruß.
Benutzeravatar
K13S-Fan
Beiträge: 18
Registriert: 30. Oktober 2019, 10:39
Mopped(s): K1300S, Yamaha XJR1300, XS360
Wohnort: bei Hamburg

Re: Warm-START-Problem K1300S

#77 Beitrag von K13S-Fan »

Batteriedeckel (zwei Schrauben) abnehmen und den Pluspol der Batterie ansehen. Dort müssen zwei dicke Kabel ankommen, statt nur einem.
Benutzeravatar
Old Günni
Beiträge: 29
Registriert: 26. August 2016, 18:09
Mopped(s): K 1300 S
Wohnort: Wolfsburg

Re: Warm-START-Problem K1300S

#78 Beitrag von Old Günni »

Hallo Leute

Ich habe im Rahmen der großen Inspektion, im Januar , den Zusatzkabelbaum einbauen lassen.
Bin in diesem Jahr , bedingt durch den Virus , noch nicht so sehr viel unterwegs gewesen , denke es ist, in diesen Zeiten , bei vielen von Euch genauso.

Habe jetzt erstmal mit der Meldung gewartet da ich mir dachte erstmal 2000 KM abzuspulen, um eine Aussage zu machen.
Hatte ja vorher auch die Probleme ( nach dem Tanken, am Bahnübergang oder einer Kurzpause) die Maschine im warmen Zustand zu starten.
Denke ich habe jetzt sehr viele Situationen gehabt in denen das Starten (nach altem Stand) nicht möglich gewesen wäre. Jetzt ist alles gut ....

Vielen Dank an alle die hier an der Beseitigung des Problems mitgewirkt haben .... besonders K13S-Fan für die ausführlichen Beschreibungen.

Bleibt gesund ...!!!
Gruß Günter
Benutzeravatar
K13S-Fan
Beiträge: 18
Registriert: 30. Oktober 2019, 10:39
Mopped(s): K1300S, Yamaha XJR1300, XS360
Wohnort: bei Hamburg

Re: Warm-START-Problem K1300S

#79 Beitrag von K13S-Fan »

Moin liebe K-Gemeinde,

hier noch einmal eine kurze Ergänzung zu diesem Thema von meiner Seite:
Ich hatte ja im Sommer erfolgreich den Kabelsatz eingebaut und im Anschluß waren die Warmstartprobleme beseitigt.

Nun, zum Spätherbst hin, stellte ich vermehrt fest, dass der Anlasser, auch beim Kaltstart, den Motor deutlich langsamer durchdreht. Auch nach längerer Fahrzeit (da sollte die Batterie ja aufgeladen sein, die Generatorspannung während der Fahrt habe ich mit einem Voltmeter kontrolliert, sie lag immer über 14 Volt) waren dann ausgeführte Starts deutlich schlapper als gewohnt und je wärmer der Motor war, desto schlechter das Startverhalten.
Dies ging soweit, dass das Starten vor dem Verlassen einer Fähre über den Nord-Ostsee-Kanal fast gescheitert wäre (Motor nicht wirklich heiß gefahren, Aussentemperatur etwa 12°).
Dieses Verhalten war für mich der deutliche Hinweis, dass die Batterie nun an ihrem Lebenszeitende angekommen ist (leider kann ich über das Alter der Batterie nichts sagen, es steht kein Einbaudatum darauf, Ich hatte sie mit dem Motorrad vor drei Jahren gekauft).

Die Ruhespannung der Batterie nach aufladen lag bei 12,4 Volt, was auf eine nicht mehr wirklich taufrische Batterie hinweist.

Nun habe ich mir eine neue Batterie besorgt (Vlies-Batterie mit erhöhtem Kaltstartstrom von JMT) und der Motor startet wieder wie gewohnt mit zügigem Drehverhalten des Anlassers bei kaltem wie auch heißem Motor.

Ich hoffe, dieser kleine Erfahrungsbericht ist für den ein oder anderen hilfreich.

Mit besten Grüßen für eine entspannte Vorweihnachtszeit
Bleibt alle gesund!
Jens
Benutzeravatar
K13S-Fan
Beiträge: 18
Registriert: 30. Oktober 2019, 10:39
Mopped(s): K1300S, Yamaha XJR1300, XS360
Wohnort: bei Hamburg

Re: Warm-START-Problem K1300S

#80 Beitrag von K13S-Fan »

Eine Bemerkung habe ich noch vergessen: Dies ist, wie ich in einem früheren Beitrag schon geschrieben habe, für mich der klare Beweis, dass solche Startprobleme verschiedene Gründe haben können und es immer ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren sein kann. Die Schwierigkeit liegt darin, den herausragenden Faktor zu ermitteln.
M@rtin
Beiträge: 5
Registriert: 14. November 2020, 14:20
Mopped(s): K1300s Kawa ER5
Wohnort: Region Hannover

Re: Warm-START-Problem K1300S

#81 Beitrag von M@rtin »

Hallo Forengemeinde,
Ich bin Neu hier und habe zu diesem Thema auch noch einige Fragen.
Ich habe auch oft Startprobleme. Sehr oft nach dem Tanken und auch beim Bahnübergang. Und neuerdings auch immer häufiger bei Temperaturen unter 5° trotz neuer Batterie. Meine K ist BJ 2014. Gleich nach dem Kauf viel mir das schon auf, darauf habe ich auch den Händler angesprochen und der hat mich beruhigt dass das ganz normal sei und nicht weiter schlimm ist. Schließlich startete sie ja irgendwie immer.....und so habe ich mir dann weiter keine Gedanken gemacht.
Letzte Woche bin ich dann hier auf diesen Beitrag gestoßen. Und jetzt wird mir auch alles klar viele von mir unverständliche Situationen haben eine Ursache. Jetzt zu den Fragen:
Wie kann ich überprüfen ob ich schon Dickere Kabel verbaut habe als andere Modelle vor mir?
Kann mal Jemand mir der Schieblehre die alten und die Neuen Kabel messen und hier reinschreiben?

Gruß
Martin
Benutzeravatar
Tester
Beiträge: 38
Registriert: 25. Februar 2018, 15:08
Mopped(s): K1300s / S51
Wohnort: Leipziger Umland

Re: Warm-START-Problem K1300S

#82 Beitrag von Tester »

Auf Seite eins in diesem Thema steht die Antwort. Mit Bild.
M@rtin
Beiträge: 5
Registriert: 14. November 2020, 14:20
Mopped(s): K1300s Kawa ER5
Wohnort: Region Hannover

Re: Warm-START-Problem K1300S

#83 Beitrag von M@rtin »

OK Danke für den Hinweis.
Ich hatte alles vorher als Gast gelesen da konnte ich noch keine Bilder sehen.
Bei mir ist nur ein Kabel an der Batterie
ich habe hier gelesen das auch Modelle ausgeliefert wurden wo das schon berichtigt wurde. Ich würde diesen Nachrüstsatz gerne auch bei mir einbauen, aber dafür müsste ich mir sicher sein das bei meiner nicht schon was verändert wurde im Gegensatz zu den Modellen vor meinem Baujahr.
Deswegen dachte ich mir die Kabeldicke messen wäre das einfachste.
Benutzeravatar
K13S-Fan
Beiträge: 18
Registriert: 30. Oktober 2019, 10:39
Mopped(s): K1300S, Yamaha XJR1300, XS360
Wohnort: bei Hamburg

Re: Warm-START-Problem K1300S

#84 Beitrag von K13S-Fan »

Moin,
die Kabeldicke des alten und des Zusatzkabels am Plus-Anschluss der Batterie ist kaum unterschiedlich. Daher ist dies kein direkter Hinweis, ob das dickere Kabel verbaut ist. Am Plus-Anschluss des Anlassers kann man den Unterschied erkennen. Dort ist das Zusatzkabel deutlich dicker als das Alte. Aber um dort heranzukommen und zu messen müsste man den Tank ausbauen.
Mir ist nicht bekannt, ob bei den letzten Baujahren schon ab Werk ein dickeres Kabel verbaut wurde.
Die Nachrüstung ist in jedem Fall durch zwei Kabel am Pluspol der Batterie zu erkennen.

Wenn die Batterie neu ist und eine entsprechende Startstromleistung hat, liegen die Startprobleme mit hoher Wahrscheinlichkeit an dem zu dünnen Kabel. Bei mir war der Unterschied sehr deutlich zu merken nach dem Umbau.
Wie ich aber auch schon vorher geschrieben habe, ist es immer ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren. So kann eine verbrauchte Batterie ähnliche Symptome verursachen (Bei dir wahrscheinlich ncht der Fall, da neue Batterie), allerdings ist dann die Drehfreudigkeit des Anlassers auch im kalten Zustand des Motors schwächer.
Ich hoffe diese Erläuterungen sind dir hilfreich.
Bei weiteren Fragen gern noch einmal melden. Ich wohne in der Nähe von Hamburg.

Besten Gruß
Jens
M@rtin
Beiträge: 5
Registriert: 14. November 2020, 14:20
Mopped(s): K1300s Kawa ER5
Wohnort: Region Hannover

Re: Warm-START-Problem K1300S

#85 Beitrag von M@rtin »

Moin Jens,
Vielen Dank für deine Antwort.
Ja deine Erläuterungen waren für mich sehr hilfreich. Ich werde dieses Nachrüstset jetzt auch bestellen und über den Winter in meinem Motorrad einbauen.
Ich denke dann müsste das Problem gelöst sein.
Antworten