Solarladeregler

modellunabhängig technische Fragen
Antworten
PowerBilly
Beiträge: 5
Registriert: 6. August 2020, 15:35

Solarladeregler

#1 Beitrag von PowerBilly »

Hallo zusammen,
Ich habe da mal ein kleines Problem und einige Fragen die mir vl. jemand von euch beantworten kann, aber erst mal ein paar Hintergrundinformationen :D
Also ... es geht um das Laden von meiner Motorradbatterie. Ich besitze 2 Motorräder, eine K1600GT und eine R1250GS bisher habe ich die Batterien der Motorräder über die Solarladeregler von Optimate geladen, die an einem 80W Solarpanel dran hängen. Geladen wird über eine 12v Steckdose die direkt an der Batterie angeschlossen ist. Das hat bisher auch alles einwandfrei funktioniert ! Jetzt scheint allerdings einer der Optimate Laderegler das zeitliche gesegnet zu haben und Ersatz ist ohne das Solarpanel nicht zu bekommen.

Meine Frage an die Elektriker im Forum:
In ebay, Amazon etc. Gibt es 12V Laderegler die z.B. in Wohnwagen eingsetzt werden. Wäre es generell möglich den defekten Solarladeregler von Optimate durch so einen Solarladeregler zu ersetzen und was müsste ich beachten damit mir mein Moped nicht abraucht?


P.s.: Ich habe in der Garage KEINEN 230V Anschluss !!!

Gruß
Stephan
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4044
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Solarladeregler

#2 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
Kaufe dir einen neuen MPPT Regler, der kostet ca. 10-20€, im Netz (China). Eine Luxus Variante gibt es z.B. von Victron, damit kann man natürlich auch LIFEPO4 Batterien laden
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
PowerBilly
Beiträge: 5
Registriert: 6. August 2020, 15:35

Re: Solarladeregler

#3 Beitrag von PowerBilly »

CDDIETER hat geschrieben: 13. März 2023, 12:23 Hallo,
Kaufe dir einen neuen MPPT Regler, der kostet ca. 10-20€, im Netz (China). Eine Luxus Variante gibt es z.B. von Victron, damit kann man natürlich auch LIFEPO4 Batterien laden
Ja, an sowas hatte ich tatsächlich gedacht. Gibt es hier was zu beachten ? Reichen Geräte mit 10A Ladestrom ? Wie siehts beim ein-und ausstecken des 12v Steckers aus, kann es hier Probleme mit dem Laderegler geben ?

Gruß
Stephan
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4044
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Solarladeregler

#4 Beitrag von CDDIETER »

Hallo,
2A reichen normal aus. Bei 10A sollte nur kurz geladen werden, da die kleine Mopet Batterie bei stärkerer Sonneneinstrahlung zu heiß wird. Im MPPT Regler sollte es einen Strom Begrenzer geben.
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
PowerBilly
Beiträge: 5
Registriert: 6. August 2020, 15:35

Re: Solarladeregler

#5 Beitrag von PowerBilly »

Ok, Vielen Dank...
teileklaus
Beiträge: 3616
Registriert: 5. Januar 2012, 15:30
Mopped(s): R1252R DOHC 62000 km BIG BORE
Wohnort: 74821 Mosbach OT

Re: Solarladeregler

#6 Beitrag von teileklaus »

solange da nicht mehr als 14,4 Volt kommen , wird da auch bei starker Sonneinstrahlung nichts warm an der Batterie. Sie nimmt sich keinen Strom wenn sie voll ist. Der Laderegler sollte aber auch nicht mehr als 14,4 V machen. Das würde ich Prüfen.
Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 4044
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Solarladeregler

#7 Beitrag von CDDIETER »

Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter
Antworten