Garmin oder Tom Tom

alle Marken (BMW, Garmin, TomTom usw.) - Geräte und Firmware
Antworten
Nachricht
Autor
Green Dragon
Beiträge: 5
Registriert: 15. März 2014, 16:06

Garmin oder Tom Tom

#1 Beitrag von Green Dragon » 23. Juni 2019, 17:22

Hallo zusammen

Ich habe für meine geplante Reise nach Marokko eine F 800 GS Occasion von Privat gekauft. Die ist mit allem ausgestattet: Zusatzscheinwerfer, Akrapovic Auspuff, Wilbers Tieferlegung. Als Zubehör ein Batterieladegerät (von BMW!) sowie ein Tom Tom Navi. Nun bin ich bis anhin mit einem Garmin durch Europa gekurvt und wir haben uns gut aneinander gewöhnt. Ich komme mit dem Tom Tom nicht so gut zurecht. Aber wenn man jahrelange ein anderes Navi hatte ist das nicht weiter verwunderlich. Nun meine Frage an euch: Wie sind eure Erfahrungen mit Tom Tom oder Garmin?

Besten Dank für euer Feedback
Werner

P.S. was ich noch vergessen habe, Das Motorrad hatte beim Kauf 600 km auf dem Tacho :D

Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 703
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Garmin oder Tom Tom

#2 Beitrag von joerg58kr » 23. Juni 2019, 18:27

Wenn du (d)ein Garmin lieben und kennen gelernt hast, dann bleib dabei. Insbesondere wenn du dich mit BC schon angefreundet hast.

Technisch gesehen ist die Kombi Garmin und BC eigentlich unschlagbar:
Garmin mehr Wegepunkte/Zwischenziele als TomTom etc.
Basecamp arbeitet mit derselben Karte, wie auf dem Navi, von den anderen Features ganz zu schweigen

Alternative wäre dein altes Garmin und das TomTom zu verkaufen und dafür ein aktuelles 5"Garmin oder Navi 6 zu erstehen.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺

Benutzeravatar
yy-zz
Beiträge: 286
Registriert: 24. Oktober 2016, 20:32
Wohnort: Bodensee

Re: Garmin oder Tom Tom

#3 Beitrag von yy-zz » 23. Juni 2019, 20:25

Ich hatte Jahrelang TomTom und bin mit meiner R1200R dann auf Navigator 6 und
BC umgestiegen und überhaupt nicht zurechtgekommen.

Da ich das Navi nicht intensiv beim Fahren nutze,
wollte ich in BC auch nicht groß einsteigen.
Doch leider versteht man viel Sachen nur, wenn man
viel damit arbeitet und sich wirklich damit beschäftigt.
Das wollte ich nicht.
Drum gehe ich zu Tom Tom zurück....

Benutzeravatar
RE7
Beiträge: 414
Registriert: 21. August 2018, 11:28
Mopped(s): R 1200 R, ZRX 1200 R, GTS 300,
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Garmin oder Tom Tom

#4 Beitrag von RE7 » 23. Juni 2019, 20:32

Das wird eine ewige Diskussion bleiben. Ich bin halt der Meinung, dass jeder damit am besten fährt, womit er am besten zurecht kommt.

Ankommen wirst Du mit Tom Tom und Garmin gleichermaßen.

Grüße

Martin

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2166
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Garmin oder Tom Tom

#5 Beitrag von CDDIETER » 23. Juni 2019, 21:11

Hallo Werner,
Für deine Entscheidung würde ich auch die Qualität des jeweilig zur Verfügung stehenden Kartenmaterials einbeziehen.
Marocko ist m.E. durch OSM Karten am Besten abgedeckt und die lassen sich einfach auf Garmin Geräten nutzen. :?:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Benutzeravatar
Star Trooper
Beiträge: 981
Registriert: 16. Januar 2013, 13:57
Mopped(s): R 1100R, Zündapp DB200 Bj.36
Wohnort: D-82278 Althegnenberg/Hörbach

Re: Garmin oder Tom Tom

#6 Beitrag von Star Trooper » 24. Juni 2019, 12:35

Um für Dich eine brauchbare Entscheidung treffen zu können, müsstest Du Dich mit beiden Geräten mal einen
Nachmittag beschäftigen. Ich bin die letzten Jahre mit dem alten Rider 2 gefahren und habe mir vor 2 Monaten
den neuen 550er zugelegt. Das war plötzlich eine andere Welt. Nach einem intensiven Studium des Manuals an
einem verregneten Wochenende kam Licht ins Dunkel und ich bin begeistert.
Mit Garmin hatte ich Kontakt auf den GS´en meines Kumpels. Das waren der Navigator 3 und auf der GS LC der
Navigator 5. Ich konnte mich mit den Garmin Teilen leider nicht anfreunden.
Den TomTom Rider versorge ich mittels der "My Route App" und selten "TomTom MyDrive" mit Routen. Funzt
ausgezeichnet.
Es liegt immer daran wie einem die Bedienung des jeweiligen Gerätes liegt. Ich bin halt der TomTom Typ.
Drum hilft nur probieren und studieren.

G-B
Beiträge: 47
Registriert: 18. Mai 2016, 13:03
Mopped(s): R1150GS

Re: Garmin oder Tom Tom

#7 Beitrag von G-B » 24. Juni 2019, 17:04

Hi, Star Trooper hat recht.
Je nach Bedarf wirst du ein bestimmtes Gerät bevorzugen.
Die einen Lieben die Funktion Kurvige Strecke und dass man auch Städte als groben Punkt angeben kann. (die nehmen TomTom)
Die anderen Planen exakt am PC, wollen nicht am Gerät die Strecke noch einmal prüfen oider davor 100 Wegpunkte einfügen. (Die mögen lieber Garmin)

Ich bin daher ein Garmin Typ.
Viele Grüße

Gerhard


Eine Kurve ist erst dann eine Kurve, wenn ich nicht so schnell fahren kann, wie ich darf!!

Benutzeravatar
manfred180161
Beiträge: 3364
Registriert: 25. September 2014, 16:10
Mopped(s): BMW R1200 GS LC 2017
Wohnort: Echterdingen

Re: Garmin oder Tom Tom

#8 Beitrag von manfred180161 » 24. Juni 2019, 18:32

Und ich ein Tomtom'ler. Was machen wir jetzt?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

Gruß
Der Manne aus Echterdingen (Stuttgart ist unser größter Vorort ;-))

Benutzeravatar
Tourenbiker
Beiträge: 319
Registriert: 6. Januar 2010, 18:13
Mopped(s): GS LC ohne GarNie u. HansHans
Wohnort: Kreis RV in Oberschwaben

Re: Garmin oder Tom Tom

#9 Beitrag von Tourenbiker » 24. Juni 2019, 20:00

Machs wie ich : Weder HansHans noch GarNie. Und ich komm überall hin und hab jede Menge Fahrspaß, während die einen noch kurvig durch die Innenstädte cruisen und die anderen noch in der " Base campen " :lol: :lol: :lol:
Greets vom Zentrum Oberschwabens
TB
- Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
- oben seit ´73

Green Dragon
Beiträge: 5
Registriert: 15. März 2014, 16:06

Re: Garmin oder Tom Tom

#10 Beitrag von Green Dragon » 30. Juni 2019, 15:39

Besten Dank für die Antworten und Tipps.
Anscheinend habe beide Navis ihre Vorteile. Muss das Richtig für mich selber finden. Gut find ich noch den Einwand betreffend Kartenmaterial.
Werde nun auf der F800 das Tom Tom ausprobieren und parallel dazu das Garmin auf der K.

Gruss Werner

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1171
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Garmin oder Tom Tom

#11 Beitrag von Alpenbummler » 2. Juli 2019, 09:52

Willst du die beide kaufen?

SFahrer
Beiträge: 2
Registriert: 14. April 2019, 18:24
Mopped(s): K 1200 S
Wohnort: 53577 Neustadt/Wied

Re: Garmin oder Tom Tom

#12 Beitrag von SFahrer » 9. Juli 2019, 20:18

Für mich ist das TomTom Rider 4 einfacher zu bedienen als das Garmin 390. Aber ich will auch nur von A nach B und das möglichst kurvig. Die ganzen Futures vom Garmin nutze ich gar nicht, daher das simplere TomTom.
Jedem das Seine :wink:

Benutzeravatar
RE7
Beiträge: 414
Registriert: 21. August 2018, 11:28
Mopped(s): R 1200 R, ZRX 1200 R, GTS 300,
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Garmin oder Tom Tom

#13 Beitrag von RE7 » 10. Juli 2019, 11:20

SFahrer hat geschrieben:
9. Juli 2019, 20:18
Für mich ist das TomTom Rider 4 einfacher zu bedienen als das Garmin 390. Aber ich will auch nur von A nach B und das möglichst kurvig. Die ganzen Futures vom Garmin nutze ich gar nicht, daher das simplere TomTom.
Und bei mir ist es grade andersrum, ich komme mit Garmin besser zurecht. Mich regt der ganze Klimbim auch auf. Die einzige Funktion, die ich gerne und oft nutze, ist eine Umleitung berechnen zu lassen.

Grüße

Martin

Benutzeravatar
bmw peter
Beiträge: 3114
Registriert: 11. Januar 2003, 21:13
Mopped(s): R1100S
Wohnort: 31139 Hildesheim

Re: Garmin oder Tom Tom

#14 Beitrag von bmw peter » 10. Juli 2019, 17:19

RE7 hat geschrieben:
10. Juli 2019, 11:20
Die einzige Funktion, die ich gerne und oft nutze, ist eine Umleitung berechnen zu lassen.
Ich richte mich da nach den gelben Umleitungsschildern.
BMW PETER BMW R1100S EZ2005

Benutzeravatar
CDDIETER
Beiträge: 2166
Registriert: 5. Juli 2011, 19:10
Mopped(s): K1200LT 99 bordell rot
Wohnort: Herzogenrath

Re: Garmin oder Tom Tom

#15 Beitrag von CDDIETER » 10. Juli 2019, 18:35

Und wenn, wie mir schon oft passiert, keine Umleitung angegeben ist? :roll:
Gruß aus den "Holländischen Bergen"

CdDieter

Pumpe
Beiträge: 1121
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Garmin oder Tom Tom

#16 Beitrag von Pumpe » 10. Juli 2019, 18:43

Hallo
Ja, Umleitungfunktionion ist toll. Nur weiss ich nie, welche Distanz ich für die Umfahrung angeben soll.

Gruss

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1171
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Garmin oder Tom Tom

#17 Beitrag von Alpenbummler » 10. Juli 2019, 21:22

Pumpe hat geschrieben:
10. Juli 2019, 18:43
Ja, Umleitungfunktionion ist toll. Nur weiß ich nie, welche Distanz ich für die Umfahrung angeben soll.
Wo kann man die einstellen/auswählen?

Pumpe
Beiträge: 1121
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Garmin oder Tom Tom

#18 Beitrag von Pumpe » 11. Juli 2019, 08:25

Hallo
Wenn ich auf Umleitung drücke (hab ich auf den Bildschirm gelegt) kommt automatisch die Abfrage, um wieviel km die Umfahrung gerechnet werden soll..
Gruss

Benutzeravatar
qtreiber
Beiträge: 1759
Registriert: 3. Januar 2003, 13:58
Mopped(s): Schwarzes

Re: Garmin oder Tom Tom

#19 Beitrag von qtreiber » 11. Juli 2019, 12:06

"Umleitung" habe ich wenige male zum Testen eingesetzt, dann aber diese Funktion nicht mehr genutzt. Wie in der Vergangenheit mit meinen Alt-Navis fahre ich bei Abweichungen, Sperrungen etc. lieber - und nach meinen Erfahrungen auch erfolgreicher - nach Schildern und vor allem Sicht auf das Display auf die Route zurück.

Aktuelle Verkehrsmeldungen habe/nutze ich nicht auf dem VIer.
Gruß
Bernd - qtreiber (AUR)
----------------------------------
ehemals schöne, schwarze R1200R, jetzt auf Multi unterwegs und Xcountry für's Kleine
...hier fehlt das Danone-Logo...

Benutzeravatar
Robi
Beiträge: 1132
Registriert: 11. Januar 2003, 14:01
Mopped(s): R1250GS/LC
Wohnort: Zürich

Re: Garmin oder Tom Tom

#20 Beitrag von Robi » 11. Juli 2019, 15:44

Eigentlich bin ich TT Fan. Komme einfach besser damit zurecht. Allerdings war alle TTs nach dem Rider 2 nur noch ein Rückschritt. Weiss nicht, wieso TT das so gemacht hatte.
Nun fahre ich Nav6. Komme zurecht, aber vielfach sind die Routen auf BC nicht dieselben wie auf dem Nav 6. habe es wohl einfach noch nicht so richtig geschnallt. Bin jedoch ein flexibler Routenfahrer...
Der grösste Nachteil ist, dass Routenplanung auf dem Vav 6 komplizierter ist als bei TT. Ohne BC sogar mühsam, aber ich schleppe nie einen PC mit...
Von Punkt zu Punkt gehts gut und schön integriert ist halt schon.
Eigentlich finde ich schade, dass BMW nicht gleich eine Anzeige ins TFT integriert hat. Die Pfeilnavigation mit dem Handy funktioniert eigentlich erstaunlich gut...
gruss
Robi

Benutzeravatar
Pendeline
Beiträge: 288
Registriert: 4. August 2009, 18:50
Mopped(s): R1250GS, R9T
Wohnort: westlich Stuttgart

Re: Garmin oder Tom Tom

#21 Beitrag von Pendeline » 11. Juli 2019, 16:29

Robi hat geschrieben:
11. Juli 2019, 15:44
Nun fahre ich Nav6. Komme zurecht, aber vielfach sind die Routen auf BC nicht dieselben wie auf dem Nav 6.
Die BC-Routen werden auf dem Navi6 1:1 abgebildet. Falls nicht, machst du etwas nicht richtig.

Gruß - Pendeline

Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1171
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Garmin oder Tom Tom

#22 Beitrag von Alpenbummler » 11. Juli 2019, 18:09

Pendeline hat geschrieben:
11. Juli 2019, 16:29
Die BC-Routen werden auf dem Navi6 1:1 abgebildet. Falls nicht, machst du etwas nicht richtig.
Bei mir klappt das auch einwandfrei.

Zur Umleitung: ich hab' die automatische Neuberechnung aus und benutze die Umleitungsfunktion wenn ich dann doch mal neu berechnet haben will. Bei mir wird da keine Strecke abgefragt. Ich löse die Funktion über den Controller aus. Ist das evtl. am Gerät anders?

Benutzeravatar
RE7
Beiträge: 414
Registriert: 21. August 2018, 11:28
Mopped(s): R 1200 R, ZRX 1200 R, GTS 300,
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Garmin oder Tom Tom

#23 Beitrag von RE7 » 12. Juli 2019, 00:18

Pumpe hat geschrieben:
11. Juli 2019, 08:25
Hallo
Wenn ich auf Umleitung drücke (hab ich auf den Bildschirm gelegt) kommt automatisch die Abfrage, um wieviel km die Umfahrung gerechnet werden soll..
Gruss
ist ein Stück Gefühl. Letztes WE war ich im Allgäu. Am Hinweg auf der A7 war ein Tunnel gesperrt, auf der Gegenseite wurde die zweispurige Röhre für beide Richtungen genutzt. Auf dem Rückweg wurde Stau prognostiziert und weil ich auch mein Handy nutze, wußte ich, dass der Stau an Abfahrt 113 begann und so gab ich nach Ausfahrt 112 eine Umleitung für die nächsten 5km ein.
Je öfter ich die Funktion nutze, desto besser komme ich damit zurecht.

Grüße

Martin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast