Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

Alles, was mit der Technik der WASSERgekühlten R1200/R1250xx zu tun hat
Antworten
Benutzeravatar
Rainman67
Beiträge: 130
Registriert: 8. August 2020, 07:05
Mopped(s): Vespa GTS 250, BMW R1250R
Wohnort: 90592 Schwarzenbruck
Kontaktdaten:

Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#1 Beitrag von Rainman67 »

Mich als noch ganz frischer Umsteiger von der NineT zur R1250R würde mal interessieren, welche Fahr- und Fahrwerksmodi Ihr für gewöhnlich nutzt? Macht Ihr das von der Situation abhängig, oder habt Ihr für Euch einen "Standard" gefunden? In den 800 km, die ich bisher mit der R1250R gefahren bin, sind mir weder zwischen den Fahrwerksmodi "Road" und "Dynamic", noch bei den Fahrmodi irgendwelche Unterschiede aufgefallen. :P Und eigentlich zähle ich mich eher zu den sensiblen Naturen... :wink:

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen!
Bike Historie: Yamaha RD 80 LC II, Yamaha XJ 600 Diversion, Honda NTV 650, Honda CB 750, HD XL 1200 C Sportster, HD Dyna Switchback, BMW R NineT, BMW R1250R
Benutzeravatar
Taxicup
Beiträge: 194
Registriert: 8. August 2019, 00:35
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: südliches OstWestfalen

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#2 Beitrag von Taxicup »

Hallöle,
habe "nur" die R1200, denke aber, dass die Funktion fast gleich sind.
Im Fahrmodus zwischen Road und Dynamic spürt man deutlich das Ansprechverhalten.
Bei Dynamic geht es schon spontaner zur Sache. Leider wird aber auch der Sound "anders", eher gefühlt lauter, besonders beim Gas wegnehmen, "pöttert" es deutlich mehr und lauter.
Für mich etwas störend, sodass ich meistens im Road-Modus fahre. Ausserdem wird dann auch das "betreute Fahren" besser unterstützt, da die Regelungen früher einsetzen. Die gibt mir ein sichereres Gefühl.

Bei der Fahrwerkseinstellung, ist ein Unterschied zwischen Road und Dynamic besonders bei "schlechten" Strassen spürbar. Zum Nachteil im Dynamic-Mode bei holprigen Verhältnissen.
Für mich reicht deswegen auch Road, bin auch nicht so extrem sportlich unterwegs.
Aber bei der Einstellung mit und ohne Sozius/Sozia ist es echt spürbar. Richtig eingestellt, fährt Sozia "wie auf Wolken". Das gab es früher noch nie :wink:
Am besten eine gut gemischte Strecke aussuchen, und mal alle Varianten ausprobieren ...
Ich habe keine Zeit mich zu beeilen
Pumpe
Beiträge: 1326
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#3 Beitrag von Pumpe »

Hallo
Habe auch die 1200 LC
Fahre meistens Dyn/Dyn, bei Ortdurchfahrten (Kanaldeckel) geht es auf Road, weil rückenfreundlicher...

Gruss
Benutzeravatar
RSTommi
Beiträge: 28
Registriert: 27. November 2018, 19:09
Mopped(s): R1200RS
Wohnort: 79183
Kontaktdaten:

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#4 Beitrag von RSTommi »

Hi,
stets Dyn/Dyn, Road ist mir viel zu soft, (so ein Gummikuhgefühl) :D
Bisher bin ich 8000 Kilometer gefahren,jedoch noch nicht bei Regen, da aber wahrscheinlich im Rainmodus vermute ich mal.
Vor nasser Fahrbahn habe ich ziemlich Respekt, (Schachtdeckel, Fahrbahnmarkierungen, Bitumenstreifen).

HG
RS-Tommi
herzlichste Grüße
RS Tommi
Benutzeravatar
Pazific
Beiträge: 164
Registriert: 10. August 2017, 21:21
Mopped(s): R1200R LC Produktion 3/2017

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#5 Beitrag von Pazific »

dyn/dyn plus Doppelhelm
nur bei stärkerem Regen Rain
Pumpe
Beiträge: 1326
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#6 Beitrag von Pumpe »

...auch bei Regen fast nur Dyn/Road, obwohl ich eigentlich auch ein Regenschisser bin..
Benutzeravatar
Taxicup
Beiträge: 194
Registriert: 8. August 2019, 00:35
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: südliches OstWestfalen

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#7 Beitrag von Taxicup »

Pazific hat geschrieben: 19. August 2020, 21:14 dyn/dyn plus Doppelhelm
nur bei stärkerem Regen Rain
RSTommi hat geschrieben: 19. August 2020, 21:13 ...
stets Dyn/Dyn, Road ist mir viel zu soft, (so ein Gummikuhgefühl) :D
...
Pumpe hat geschrieben: 19. August 2020, 20:53 ...
Fahre meistens Dyn/Dyn, bei Ortdurchfahrten (Kanaldeckel) geht es auf Road, weil rückenfreundlicher...
...
Ihr Helden ! :D
Okay, habt meinen Ehrgeiz erweckt, werde mich mal an Dyn/Dyn ran tasten - vielleicht komme ich auf den Geschmack :lol:
Ich habe keine Zeit mich zu beeilen
Benutzeravatar
Pazific
Beiträge: 164
Registriert: 10. August 2017, 21:21
Mopped(s): R1200R LC Produktion 3/2017

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#8 Beitrag von Pazific »

Pumpe hat geschrieben: 19. August 2020, 22:06 ...auch bei Regen fast nur Dyn/Road, obwohl ich eigentlich auch ein Regenschisser bin..
In unserer Region sind die Strassen sehr wenig griffig (fehlende Mikrorauigkeit), das hat einen Vorteil nämlich geringen Reifenverschleiß und einen Nachteil nämlich bei Regen sehr schlechte Haftung, dazu so geile Ideen, wie auf die Strasse aufgebrachte Verkehrsschilder z.B. 30 er Zone möglichst über die ganze Fahrbahnbreite. Dann noch viele Kopfsteinpflaster, mit Bitumen ausgebesserte Strassen und mein „Lieblingsverkehrsmittel“ die Strassenbahn, mit den dazugehörigen in der Strasse verlegten Schienen. Damit man auf den abgefahrenen Strassen überhaupt noch Grip hat, haut man im Sommer jede Menge Split drauf, was dann bis dieser in den Fahrbahnbelag eingedrungen ist auch für ein besonderes Fahrerlebnis sorgt.
Benutzeravatar
Vmax
Beiträge: 109
Registriert: 9. Februar 2020, 10:24

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#9 Beitrag von Vmax »

Ich nutze auch meistens den Road Modus, auf der Autobahn eher den Dynamic. Fahrwerkseinstellung lasse ich auf 2 Helmen.
Für meine 100 kg Kampfgewicht und meinem Fahrstil empfinde ich das als optimal.
blueq
Beiträge: 182
Registriert: 28. November 2015, 08:30
Mopped(s): 2019er R1200R
Wohnort: Pfalz

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#10 Beitrag von blueq »

Ich nutze mit 100 Kg zu 95 Prozent Dämpfung auf Road,Federvorspannung aus solo mit Gepäck,Fahrmodi zu 99 Prozent auf Dynamik...
Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 1256
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er)
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#11 Beitrag von joerg58kr »

Wie wäre es denn mal mit ausprobieren? Bei dem was dir am Besten gefällt und dir am Besten zusagt, zu deiner Statur/Gewicht, Fahrweise, Streckenprofil passt, bleibst du dann. Die Erfahrungen im wahrsten Sinne des Wortes musst du selber sammeln. :)
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
Benutzeravatar
Rainman67
Beiträge: 130
Registriert: 8. August 2020, 07:05
Mopped(s): Vespa GTS 250, BMW R1250R
Wohnort: 90592 Schwarzenbruck
Kontaktdaten:

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#12 Beitrag von Rainman67 »

Erst mal vielen Dank für Euere Eindrücke! In der Tat werde ich in der nächsten Zeit einfach mal verstärkt ausprobieren, wie sich die verschiedenen Einstellungen auswirken! Vor der Einstellung "Dynamic" (oder "Dynamic Pro") bin ich noch etwas zurückgeschreckt, weil ich ja das Motorrad noch nicht soooo gut kenne. Irgendwie vermittelt der Begriff auch den Eindruck, dass das nur was für sehr sportliche Fahrer ist.
Taxicup hat geschrieben: 19. August 2020, 20:20 Bei Dynamic geht es schon spontaner zur Sache. Leider wird aber auch der Sound "anders", eher gefühlt lauter, besonders beim Gas wegnehmen, "pöttert" es deutlich mehr und lauter.
Gut, dass Du das erwähnst, denn das ist mir bei der sehr ausgiebigen Fahrt mit dem Vorführer auch aufgefallen. Da habe ich aber dann gedacht, dass ich mir das einbilde...

Nutzt dann von Euch auch jemand den Fahrmodus "Dynamic Pro"? Wenn ja - wie eingestellt?
Bike Historie: Yamaha RD 80 LC II, Yamaha XJ 600 Diversion, Honda NTV 650, Honda CB 750, HD XL 1200 C Sportster, HD Dyna Switchback, BMW R NineT, BMW R1250R
AndreS
Beiträge: 223
Registriert: 26. Mai 2011, 07:50

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#13 Beitrag von AndreS »

Mode Road gefält mir am besten. Dynamic ist für mich etwas zu direkt und knalt mehr im Auspuf mit Gas zu. Habe ein Akra.
Auch "Helm und Gepäck" zusammen mit "Road" ist für mich mit mein 65 kg am besten. Komfortabel und stabil! War vorige Woche auf die Rennstrecke von Assen. Auch da habe ich es so gelassen und nichts hat sich gerürt. Ist auch super ebenes Asfalt.
2highlander
Beiträge: 359
Registriert: 2. Oktober 2019, 15:20
Mopped(s): BMW R1250RS (2020)

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#14 Beitrag von 2highlander »

Dynamic Pro ist lediglich ein Abfallprodukt und damit eigentlich ein Beschiss. Es lässt sich nicht wirklich was frei einstellen, es können lediglich die fest zugewiesenen Parameter der 3 Fahrmodi Rain, Road und Dynamic untereinander kombiniert werden, das wars auch schon.
2020 BMW R1250RS
2012 Moto Guzzi Griso 1200 SE 8V
1977 Moto Guzzi LeMans I

Manche Zeitgenossen haben einen Horizont entsprechend dem Radius 0. Das nennen sie dann ihren Standpunkt.
Benutzeravatar
Pazific
Beiträge: 164
Registriert: 10. August 2017, 21:21
Mopped(s): R1200R LC Produktion 3/2017

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#15 Beitrag von Pazific »

2highlander hat geschrieben: 20. August 2020, 10:07 Dynamic Pro ist lediglich ein Abfallprodukt und damit eigentlich ein Beschiss. Es lässt sich nicht wirklich was frei einstellen, es können lediglich die fest zugewiesenen Parameter der 3 Fahrmodi Rain, Road und Dynamic untereinander kombiniert werden, das wars auch schon.
Kann aber Sinn machen Gasannahme und Fahrwerk (auch abhängig vom Fahrergewicht), unabhängig voneinander einzustellen.
Pumpe
Beiträge: 1326
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#16 Beitrag von Pumpe »

Hallo
Zumindest bei der 1200er hat der Dym-Pro-Modi doch nichts mit dem Fahrwerk zu tun. Da kannst Du doch lediglich Antischlupf mit Gasannahme kombinieren?
Gruss
Benutzeravatar
Pazific
Beiträge: 164
Registriert: 10. August 2017, 21:21
Mopped(s): R1200R LC Produktion 3/2017

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#17 Beitrag von Pazific »

Pumpe hat geschrieben: 20. August 2020, 13:16 Hallo
Zumindest bei der 1200er hat der Dym-Pro-Modi doch nichts mit dem Fahrwerk zu tun. Da kannst Du doch lediglich Antischlupf mit Gasannahme kombinieren?
Gruss
Ja, da hast du Recht! Ist nur das Regelverhalten der ASC/DTC also Fahrstabilität aber nicht das Fahrwerk selbst.Fahrwerk ist ja mit ESA ohnehin separat.
Benutzeravatar
joerg58kr
Beiträge: 1256
Registriert: 4. Januar 2003, 09:29
Mopped(s): R1200RS (2015er)
Wohnort: 63654 Düdelsheim

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#18 Beitrag von joerg58kr »

Ob 70 KG oder 130 KG Eigengewicht, solo oder mit Sozia, ob griffiger Rennstrecken Asphalt oder verwaschener Kiesel auf der Arrabarunde, das Ganze noch trocken oder nass, ob Holperpiste in Thüringen oder neuer, glatter, griffiger Asphalt in der Rhön, ob Bummeltour oder das Messer zwischen den Zähnen, da muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen und Vorlieben finden. Von den Reifen und anderen Straßen-/Wetterverhältnissen mal ganz abgesehen.
K12RS von 01/00-02/13 über 130TKM, 06/12 bis 06/15 F800ST, jetzt wieder RS aber mit einem R davor: -> R12RS (LC)
Halsatmer - ☺Knopf im Hals ☺
blueq
Beiträge: 182
Registriert: 28. November 2015, 08:30
Mopped(s): 2019er R1200R
Wohnort: Pfalz

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#19 Beitrag von blueq »

Ein Hoch auf meine verflossene GS...die beiden Dinge,ESA next Generation und Hill start Controll sind aber das einzige was ich vermisse...
Das esa konnte man auf Auto stellen,je nach Zuladung hat sich die Federvorspannung automatisch eingestellt...
Mir ist bei der Probefahrt mit meiner 2019er R garnicht aufgefallen das sie noch das alte ESA hat...naja,ich freue mich trotzdem jeden Tag wenn ich mit der R meine Touren mache.
Soccerkojak
Beiträge: 464
Registriert: 30. Juni 2016, 10:07
Mopped(s): R1200R LC, Ducati Scrambler
Wohnort: Vilsbiburg

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#20 Beitrag von Soccerkojak »

bei 73 kg ist bei mir folgendes eingestellt:

1 Helm
User-Mode: Motor "Dynamic", Traktionskontrolle "Road"
Federung: je nach Straßenzustand

VG
Pumpe
Beiträge: 1326
Registriert: 26. Juni 2011, 10:31
Mopped(s): R1200R LC
Wohnort: Bodenseeregion

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#21 Beitrag von Pumpe »

Pazific hat geschrieben: 20. August 2020, 15:05 Ja, da hast du Recht! Ist nur das Regelverhalten der ASC/DTC also Fahrstabilität aber nicht das Fahrwerk selbst.Fahrwerk ist ja mit ESA ohnehin separat.
Darum bringt mir dieses Dyn Pro auch nichts. Wer will schon volle Schlupfregulierung bei voller Gasannahme, oder umgekehrt..
Gruss
Benutzeravatar
Alpenbummler
Beiträge: 1962
Registriert: 15. September 2017, 21:15
Mopped(s): R1200R LC

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#22 Beitrag von Alpenbummler »

Rainman67 hat geschrieben: 20. August 2020, 07:53Nutzt dann von Euch auch jemand den Fahrmodus "Dynamic Pro"? Wenn ja - wie eingestellt?
Ist das ein neues Feature der R1250R gegenüber der R1200R?

Ich hab' ja "nur" die R1200R LC von 2018. Bei der gibt es die Gasgriff-Modes Rain, Road und Dynamic. Lt. Handbuch gibt es noch einen User-Mode. Der war mir noch gar nicht aufgefallen. Wenn man die Modes durchzappt, kommt "User" (bei meiner R) nicht. Wie wird dieser Mode aktiviert?

Zum Thema: ich fahre grundsätzlich auf Dynamic. Das Auspuff-Pratzeln finde ich ausgesprochen erträglich. Ich mag das spontane Ansprechen des Motors auf kleine Gasgriffdrehungen. Bei schlechten Straßenverhältnissen (Regen, rutschig, o.ä.) gehe ich sicherheitshalber auch mal zurück bis Rain.

Auch beim Fahrwerksmode nutze ich bei guten Straßenverhältnissen immer Dynamic weil ich das Fahrwerkspumpen im Road-Modus bei langgezogenen Bodenwellen nicht mag (so ein bisschen wie Schifffahren). Wenn es im italienischen oder spanischen Outback holprig wird, genieße ich aber auch die Road-Einstellung denn die bügelt viel weg. Flüssig schnell gefahrene Abschnitte sind dort ja dann eher nicht.

Bzgl. Beladungseinstellung fahre ich immer "1 Helm ohne Gepäck" - selbst wenn ich meine 10 kg Gepäckrolle drauf habe. Zusammen sind wir dann "1 richtiger Mann" :D .
Benutzeravatar
Rainman67
Beiträge: 130
Registriert: 8. August 2020, 07:05
Mopped(s): Vespa GTS 250, BMW R1250R
Wohnort: 90592 Schwarzenbruck
Kontaktdaten:

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#23 Beitrag von Rainman67 »

Alpenbummler hat geschrieben: 20. August 2020, 21:07 Bzgl. Beladungseinstellung fahre ich immer "1 Helm ohne Gepäck"....
Diese Option habe ich bei meiner 1250er so nicht... :roll: Kann es sein, dass das bei mir als "Beladung Min + Max." im Menü ist?
Bike Historie: Yamaha RD 80 LC II, Yamaha XJ 600 Diversion, Honda NTV 650, Honda CB 750, HD XL 1200 C Sportster, HD Dyna Switchback, BMW R NineT, BMW R1250R
Benutzeravatar
Vmax
Beiträge: 109
Registriert: 9. Februar 2020, 10:24

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#24 Beitrag von Vmax »

Alpenbummler hat geschrieben: 20. August 2020, 21:07
Ich hab' ja "nur" die R1200R LC von 2018. Bei der gibt es die Gasgriff-Modes Rain, Road und Dynamic. Lt. Handbuch gibt es noch einen User-Mode. Der war mir noch gar nicht aufgefallen. Wenn man die Modes durchzappt, kommt "User" (bei meiner R) nicht. Wie wird dieser Mode aktiviert?
Ich habe auch die R1200R LC, der User Mode kommt beim Duchklicken der Modes. Frag doch einfach mal bei BMW, vielleicht können sie Dir das freischalten.
Die Technik bei BMW ist schon klasse, speziell ESA gefällt mir sehr gut.
Benutzeravatar
chefffe
Beiträge: 608
Registriert: 12. Juni 2019, 12:01

Re: Fahr-/Fahrwerksmodi - - > welche nutzt Ihr (wann)?

#25 Beitrag von chefffe »

Rainman67 hat geschrieben: 21. August 2020, 09:36 Diese Option habe ich bei meiner 1250er so nicht... :roll: Kann es sein, dass das bei mir als "Beladung Min + Max." im Menü ist?
Nö, die 1250er erkennt ja die Beladung automatisch und stellt selbsttätig ein. Ein paar kleine technische Spielereien müssen ja schliesslich der Neuen vorbehalten sein :D
Antworten